Hochschulweite News

Mobil mit schwerem biografischem Gepäck

Beatrix Niemeyer, Finn M. Sommer, Christine Revsbech Jensen, Sebastian Zick

Auslandserfahrungen benachteiligter Jugendlicher in der Berufsvorbereitung

Das deutsch-dänische Übergangsprojekt JUMP

Benachteiligte Jugendliche in der Berufsvorbereitung haben nur selten die Chance auf Auslandsaufenthalte, weil sie im Übergangssystem kaum vorgesehen sind. Das deutsch-dänische Projekt JUMP ermöglicht  Jugendlichen mit "schwerem biografischen Gepäck" diese Erfahrung. Der Projektband stellt 10 Fallstudien vor,
verknüpft mit wissenschaftlichen Einordnungen zur Übergangsförderung und zur Arbeit mit benachteiligten Jugendlichen aus einer lebenswelt- und subjektorientierten Perspektive. Im Mittelpunkt der Fallstudien stehen die Berichte über Mobilitätserfahrungen, Verunsicherungen und Hoffnungen, die mit einem Auslandspraktikum zusammenhängen. Diese subjektive Perspektive jugendlicher Lebens- und Lernwelten ist in der pädagogischen Fachliteratur bisher wenig präsent. Auf der wissenschaftlichen Ebene werden pädagogische Praxisthemen wie Übergangsförderung benachteiligter Jugendlicher und europäische Förderprogramme sowie theoretische Fragen wie Differenzen zwischen normativen Setzungen und individuellen Möglichkeiten,  Reproduktion sozialer Ungleichheit im Bildungssystem und Folgen europäischer Bildungspolitik angesprochen. Die Kombination aus Fallstudien und rahmender Theorie liefert einen wertvollen Beitrag für die systematische Reflexion von  Bildungsungleichheit und Anregungen für die Förderung von Bildungsmobilität.

veroeffentlichung-jump.pd...

Datum:
15.07.2020
Datei:
354 KB (PDF)
Download ReadSpeaker docReader

Institutsgebäude "Tallinn" der Europa-Universität Flensburg nimmt Gestalt an 

Europa-Universität Flensburg vergibt Forschungspreise 2019

Hochschule und Europa-Universität Flensburg bündeln ihre studienvorbereitenden Angebote im Corona-Jahr

Internship at Enerparc AG in the business development team for the Nordic region based in Hamburg.

 Zwei neue Vizepräsident*innen an der Europa-Universität Flensburg

Das biat hat den Forschungspreis der Europa Universität Flensburg 2019 erhalten. Gegenstand der Auszeichnung ist die vor zwei Jahren im Peter-Lang Verlag erschienene Festschrift zum 20-jährigen biat-Institutsjubiläum "Flensburger Perspektiven zur Lehre und Forschung für die Berufsbildung" (Berlin, ISBN 978-3-631-72924-3).

Die Disputation von Alexander Maschmann zu seiner Arbeit mit dem Titel "Freiheit der Berufsausübung erwerbsberuflicher Tätigkeiten. Ein emanzipatorischer Ansatz zur Ausgestaltung qualifikations fordernder Reglementierungen von Berufsausübung im Kontext der europäischen Integration" hat am 3. Juni 2020 stattgefunden. Wir gratulieren Alexander Maschmann zum erfolgreichen Abschluss der Dissertation! Die Veröffentlichung erfolgt demnächst.