Schreibt uns!

Du hast ein Projekt und suchst eine Plattform dafür? Du willst neue Leute kennen lernen? Du weißt eigentlich gar nicht so richtig, worum es hier geht?

Wir freuen uns über alle Nachrichten:

mobility@uni-flensburg.de


1

Maéva Brame:

"Das Bild ist bei der Fête des Lumières (bekanntes Lichterfest in Lyon)

entstanden und war der krönende Abschluss meines Auslandssemesters in
Frankreich. Hier sieht man die beleuchtete Cathédrale Saint-Jean in der
Altstadt. Meine Erasmus Freunde und ich haben eine Woche lang jeden Tag
neue Lichtschauspiele bestaunen können und, wie man sieht, war es zu der
Zeit auch noch möglich sich in riesigen Menschenmengen zu bewegen."

2

Nele Clasen:

"Die bunten Häuser auf dem Bild symbolisieren für mich die Verbundenheit
zur Natur und die Lebensfreude der Kolumbianer und Kolumbianerinnen -
denn trotz aller Ungerechtigkeit und Probleme, die es im
südamerikanischen Land gibt, verlieren die Kolumbianer und
Kolumbianerinnen ihre gute Laune und positive Einstellung nicht. Dieses
Bild weckt schöne Erinnerungen an die aufregende Zeit im fernen
Kolumbien und lässt mich in Gedanken wieder eine Runde Tuk Tuk für
wenige Pesos fahren."

3

Melina Dohmen:

"Der Moment in dem das Foto aufgenommen wurde gehört zu einem meiner
Lieblingsmomente, da der Sonnenuntergang inmitten der Dünen von
Maspalomas etwas, wie ich finde, magisches hat. Während des gesamten
Semesters war ich sehr oft mit Freunden dort um die Dünen bzw. die Sonne
zu genießen. Für uns war es wie ein Kurzurlaub zwischen den stressigen
Uniwochen."

4

Johanna Ennen:

"Das Foto, das ich eingereicht habe, ist in meinem Auslandssemester in Schweden in der Stadt Norrköping entstanden. Das Foto ist für mich etwas Besonderes, da es mich an den Ausflug dorthin mit neu gewonnenen Freunden, tollen Gesprächen und dem besten Café mit dem leckersten Blauberkuchen erinnert. Die farbenfrohen Regenschirme strahlen gute Laune, Fröhlichkeit und glücklich sein aus, welche mithilfe des sonnigen Wetters für mich den Sommer repräsentieren."

5

Maja Müller:

"Mein Lieblingsbild ist auf einer 7-stündigen Wanderung in Norwegen
enstanden, bei der es neben einem steinigen Wanderpfad auch
Kletterabschnitte bei einer Höhe von 1743 moh. galt zu überwinden. Bei
dem Anblick der Natur und den ersten geschafften Kilometern verstand ich
umso mehr, warum die Norweger*innen so viel Zeit im Freien verbringen
und bekannt dafür sind, die glücklichsten Menschen zu sein. Selten zuvor
habe ich so intensive Glücks- und Freiheitsmomente erlebt."

6

Nina Ruhl

"Das angehängte Bild zeigt mich an der Algarve in Portugal während meines
Auslandssemesters. Während natürlich vor allem neue Menschen und
Kulturen den Austausch prägen, war es bei mir vor allem auch die
Landschaft Portugals die einen Platz in meinem Herzen gefunden hat, die
ich jetzt mit nach Hause trage und die in mir innere Ruhe auslöst, egal
wo ich jetzt gerade bin.
Das Bild fängt diese Ruhe für mich genau ein."

7

Johanna Tüx:

"In meinem Auslandssemester habe ich trotz der momentanen Umstände schon
viele tolle Erfahrungen gemacht und könnte gar nicht sagen, was mir
bisher am besten gefallen hat. Sehr besonders war für mich allerdings,
dass meine Eltern trotz Reisewarnungen den Weg nach Spanien und vor
allem die anschließende Quarantäne auf sich genommen haben, um mich zu
besuchen und sich persönlich davon zu überzeugen dass es mir (und meiner
Schwester die ihr Auslandssemester auf Gran Canaria macht) in Spanien
gut geht. Leider ist dieses "Selfie" wegen Corona das einzige
Familienbild von ihrem Besuch, aber trotzdem eine schöne Erinnerung."

8

Judith Wisocki:

"Das Foto ist auf meiner ersten Wanderung auf einen über 2000 Meter
hohen Berg entstanden und fängt den Moment ein, wo meine Liebe zu den
Bergen begann. Der Aufstieg war steil and anstrengend, aber der Ausblick hat
sich gelohnt. Oben in den Bergen stehen die Zeit und der Alltag für
einen Moment still."