Aufenthaltserlaubnis Verlängerung

Alle Studierende sind herzlich eingeladen, eure Fachwissen nach dem Studium auch in Deutschland einzubringen. 

Deutschland bietet Ihnen attraktive Aufenthaltstitel für die Aufnahme einer Beschäftigung, die Ihrem Studium und Ihrer Qualifikation angemessen ist. Dafür sind lediglich zwei Schritte nötig:

Schritt 1 – Aufenthaltserlaubnis für die Jobsuche: du kannst bei der für dich zuständigen Ausländerbehörde eine Aufenthaltserlaubnis für 18 Monate zur Suche nach einem deine Qualifikation entsprechenden Arbeitsplatz beantragen. Während dieser 18 Monate darf du jede Art von Tätigkeit aufnehmen, um deinen Lebensunterhalt zu sichern und die Jobsuche zu finanzieren. Wenn du bereits vor Abschluss des Studiums einen deinen Qualifikation entsprechenden Arbeitsplatz gefunden haben, kannst du diesen Schritt überspringen. Die Aufenthaltserlaubnis kannst du beantragen, sobald du deine letzte Hochschulprüfung besteht  haben.

Schritt 2 – Aufenthaltstitel zur Arbeitsaufnahme: Sobald du ein Jobangebot haast, das deine Qualifikation entspricht, kannst du wählen, ob du eine Aufenthaltserlaubnis oder eine "Blaue Karte EU" für deinen weiteren Aufenthalt beantragen. Die beiden Aufenthaltstitel knüpfen an unterschiedliche Voraussetzungen an. Je nachdem wie dein Zukunftsplanung aussieht, kann deinen die Aufenthaltserlaubnis oder die "Blaue Karte EU" Vorteile bieten. Insbesondere wenn Sie die Absicht haben, später in einem anderen Staat der EU zu arbeiten und zu leben, kann Ihnen die "Blaue Karte EU" Vorteile gegenüber der Aufenthaltserlaubnis bieten. Da die Auswahl des Aufenthaltstitels maßgeblich durch deine persönliche Situation bestimmt wird, sollst du sich bei der Antragstellung durch deine Ausländerbehörde beraten lassen.  

Welche aufenthaltsrechtlichen Regelungen gelten, erklären wir Ihnen hier in Staying in Germany.