Die Welt ist ein Buch.
Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
Aurelius Augustinus

Moin Moin!

Willkommen an der Europa-Universität Flensburg!

Internationalität bedeutet Bereicherung - in diesem Sinne heißt die Europa-Universität Flensburg alle internationalen Gäste herzlich willkommen und freut sich auf einen spannenden interkulturellen Austausch.

Corona-Pandemie: Überbrückungshilfe für Studierende in Notlage

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hilft Studierenden, die wegen der Corona-Pandemie nachweislich in akuter Notlage sind, mit insgesamt 100 Millionen Euro Zuschüssen. Sie werden über die Studenten- und Studierendenwerke vergeben.

Achtung: Die Überbrückungshilfe kann ab 16. Juni 2020 ab 12 Uhr online beantragt werden.

Aus technischen Gründen können wir die Anträge aber erst ab 25. Juni 2020 bearbeiten, prüfen, und Auszahlungen veranlassen.

Online-Information und Bewerbung hier

Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2

Die Europa-Universität Flensburg nimmt im Herbstsemester 2020/21 internationale Studierende sowie Austauschstudierende unter Berücksichtigung der offiziellen staatlichen Richtlinien auf. Die gesamten Lehrveranstaltungen werden nach derzeitigem Planungsstand in erster Linie online stattfinden. Sollte sich die COVID-19 Situation deutlich verbessern, werden in eingeschränktem Rahmen eventuell wieder Präsenzveranstaltungen stattfinden können.

Die Studierenden sollten sich vor Planung ihres Aufenthaltes unbedingt mit den offiziellen Richtlinien des Heimat- und Gastlandes vertraut machen.

Für weitere Auskünfte und Fragen kontaktieren Sie bitte incoming@uni-flensburg.de 

Die Ausbreitung des Coronavirus schafft zunehmend Verunsicherung. Daher möchten wir Sie hier über die aktuelle Situation an unserer Universität informieren. Dies Website wird fortlaufend aktualisiert.

Infos Einreisende Studierende zu Corona

1. Wer muss sich nach der Einreise isolieren?

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Regelungen fuer Einreisende hier

2. Welche Möglichkeiten gibt es die Isolierung zu umgehen?

Von der häuslichen Isolierung sind Personen nicht betroffen, die über ein ärztliches Zeugnis in deutscher oder in englischer Sprache verfügen, welches bestätigt, dass keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARSCoV-2 vorhanden sind. Diese sind dem Gesundheitsamt Flensburg vorzulegen. Das ärztliche Zeugnis muss sich auf eine molekularbiologische Testung (PCR) auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 stützen, die in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem sonstigen durch das Robert Koch-Institut veröffentlichten Staat durchgeführt worden ist. Erfolgt die Testung vor der Einreise, dürfen zwischen Testergebnis und Einreise nicht mehr als 48 Stunden verstrichen sein. Das ärztliche Zeugnis ist für mindestens 14 Tage nach Einreise aufzubewahren. Ein aus einem fachärztlichen Labor stammender Befund gilt als ärztliches Zeugnis.

Bitte beachten Sie, dass die Testung jeweils auf Privatrechnung des Studierenden durchzuführen ist. Die Kosten können variieren und können nicht durch das Gesundheitsamt/Hausarzt übernommen werden.

Information zur Anerkennung von molekularbiologischen Testen auf SARS-CoV-2 bei Einreise aus einem Risikogebiet nach Deutschland

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Tests.html

3. Wo kann ich mich testen lassen?

- Die Testung kann in jedem Land, welches in der oben genannten Verlinkung aufgeführt ist, durchgeführt werden. (Informationen zu der Testung außerhalb von Deutschland müssten bei den jeweiligen Behörden vor Ort erfragt werden.)

- Verschiedene Dienstleister bieten derzeit an den Flughäfen in Frankfurt und Hamburg Testungen an. Für genauere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Flughafenbetreiber.

- Sofern eine Testung weder im Ausland noch am Flughafen erfolgt ist, können Sie sich an Ihren Hausarzt oder Allgemeinarzt vor Ort wenden. Derzeit führen nur einige wenige Hausarztpraxen diese Testungen durch und es dauert bis zu 3 Tage bis zum Ergebnis. Wichtig zu beachten: Bis das negative Testergebnis vorliegt, müssen sich die Einreisenden in einer geeigneten Unterkunft in Flensburg isolieren. Das bedeutet, dass Studierende, welche kein negatives Testergebnis bei der Einreise vorweisen können, keine Gemeinschaftsunterkünfte nutzen dürfen, bis das Ergebnis vorliegt. Dies gilt natürlich auch für den Fall, dass das Testergebnis positiv ausfällt für 14 Tage.

4. Wie gebe ich meine Einreisedaten bekannt?

Personen, die aus einem Risikogebiet einreisen, haben die Verpflichtung, sich beim Gesundheitsamt der Stadt Flensburg zu melden. Hierbei werden folgende persönliche Daten benötigt (Nachname, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift, ggf. Telefonnummer oder E-Mail-Adresse, Einreisedatum, Einreiseland). Für die Vereinfachung der Kontaktaufnahme zu uns, stellen wir Ihnen Anlage 2 zur Verfügung. In der Anlage sind alle Daten/Punkte aufgeführt, die wir vom jeweils Einreisenden benötigen. Gerne können uns die Studierenden die Anlage 2 per E-Mail oder Fax zukommen lassen.

Einreisedaten auskunftsbogen hier

Coronavirus – wir informieren in mehreren Sprachen

https://www.integrationsbeauftragte.de/ib-de/amt-und-person/informationen-zum-coronavirus

Bitte beachten Sie, dass sich jederzeit kurzfristige Änderungen in allen Bereichen ergeben können.

Austauschstudierende und internationale Studierende

Lucila Morales de Mittag (MBA)

Tel.:
+49 461 805 2776
lucila-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude Helsinki - HEL 031

Beratungs- und Anerkennungsstelle für internationale und geflüchtete Studierende