DFG-Fachkollegienwahl

Vom 21.10.2019 bis 18.11.2019 findet turnusmäßig die Wahl zu den Fachkollegien der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) durch die aktiv wahlberechtigten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler statt. Für die Europa-Universität Flensburg sind wir als Wahlstelle für die Durchführung der Wahl verantwortlich.

Die direkte Wahl der Mitglieder der Fachkollegien ist ein wichtiger Baustein im System der wissenschaftlichen Selbstorganisation, da die Fachkollegien eine maßgebliche Instanz im Entscheidungsprozess über die Verteilung von Fördergeldern durch die DFG darstellen. Die Wahl gibt Ihnen die Möglichkeit, aktiv und fachnah an dieser Selbstorganisation der Wissenschaft mitzuwirken und die Weichen für die Wissenschaftsförderung durch die DFG zu stellen.

Informationen zu den DFG-Fachkollegien

Die Fachkollegien der DFG bewerten die Anträge auf finanzielle Förderung von Forschungsvorhaben. Sie kontrollieren dabei auch die Wahrung einheitlicher Maßstäbe bei der Begutachtung. Zu Fragen der Weiterentwicklung und Ausgestaltung der Förderprogramme der DFG wird ihr Rat gehört. Den konkreten Rahmen für die Arbeit der Fachkollegien setzt die vom Senat der DFG beschlossene Rahmengeschäftsordnung, auf deren Basis sich die 48 Fachkollegien für ihre jeweilige Amtsperiode eine eigene Geschäftsordnung geben und eine Sprecherin oder einen Sprecher, sowie deren Stellvertretung wählen. Einen kurzen Überblick über die Arbeit der Fachkollegien bietet die untenstehende Bildstrecke.

Die Mitglieder der Fachkollegien werden von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern nach Maßgabe einer vom Senat zu erlassenden Wahlordnung auf vier Jahre gewählt. Sie sind entsprechend dem Schwerpunkt ihrer wissenschaftlichen Arbeit jeweils einem Fach zugeordnet. Mehrere miteinander wissenschaftlich verzahnte Fächer bilden ein Fachkollegium. Die Struktur der Fächer und Fachkollegien wird vom Senat der DFG alle vier Jahre im Rahmen der Vorbereitung jeder Wahl der Mitglieder der Fachkollegien überprüft und - sofern erforderlich - neu festgelegt. Für jedes Fach werden mindestens zwei Vertreterinnen oder Vertreter gewählt. Im Übrigen ist die Anzahl der Fachvertreterinnen beziehungsweise Fachvertreter je Fach insbesondere davon abhängig, wie viele Förderanträge in diesem Fachgebiet zu begutachten und zu bewerten sind.

Wer ist wahlberechtigt?

Die aktive Wahlberechtigung wird in § 2 der Wahlordnung geregelt und setzt das Vorliegen persönlicher Qualifikationen sowie die Zugehörigkeit zu einer Wahlstelle voraus.

Für die aktive Wahlbereichtigung persönlich qualifiziert sind

  • Wissenschaftler*innen, die vor dem ersten Tag der Wahlfrist erfolgreich die mündliche Doktorprüfung (oder eine anerkannte vergleichbare Abschlussprüfung) abgelegt haben sowie
  • Professor*innen (einschließlich Juniorprofessor*innen),

wenn sie am ersten Tag der Wahlfrist eine nicht auf diesen Tag beschränkte wissenschaftlich forschende Tätigkeit ausüben.

Die Zugehörigkeit zu einer Wahlstelle ist gegeben, wenn die wissenschaftlich forschende Tätigkeit an einer wissenschaftlichen Einrichtung nach § 9 Nr. 2 a) oder b) ausgeübt wird. Die Europa-Universität Flensburg ist eine vom Senat der DFG anerkannte Einrichtung (Wahlstelle).

Liste der Wahlberechtigten

An der EUF ist die Erfassung aktiv wahlberechtigter Wissenschaftler*innen über die Erstellung einer Übersicht der Wahlberechtigten auf Basis einer Liste der promovierten Beschäftigten und Beamt*innen an der Universität erfolgt. Mit diesem Verfahren wurden die folgenden Personengruppen automatisch in der Liste der Wahlberechtigten erfasst:

  • Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen mit abgeschlossener Promotion (unabhängig vom zeitlichen Umfang der Stelle)
  • Professorinnen und Professoren inkl. Juniorprofessor*innen und Seniorprofessor*innen

Die Liste der Wahlberechtigten ist im Büro der Wahlstellenleitung bei Hilke Nissen, DUB 210, einsehbar.

Wahlunterlagen

Die Wahlunterlagen werden Ende der KW 42 per Hauspost an alle wahlberechtigten Personen verteilt. In den Wahlunterlagen, die in einem verschlossenen Umschlag mit Wahlschreiben verteilt werden, finden Sie eine individuelle Wahlnummer sowie den Zugangscode zum Online-Wahlsystem, über das die Teilnahme an der Wahl erfolgt. 

Die im Wahlschreiben aufgeführten Zugangsdaten dürfen nur für den persönlichen Gebrauch durch die/den jeweilige*n Wähler*in verwendet werden. Erst mit der verbindlichen Stimmabgabe sind die Zugangsdaten im Wahlschreiben verbraucht. Bitte verwahren Sie Ihr Wahlschreiben daher bis zum endgültigen Abschluss Ihres Wahlvorgangs so, dass der Zugriff durch andere Personen ausgeschlossen ist.

Sollten Sie Anfang der KW 43 keine Wahlunterlagen erhalten haben, nach § 2 der Wahlordnung aber wahlberechtigt sein, melden Sie sich bitte so schnell wie möglich bei Hilke Nissen.

Weiterführende Informationen der DFG

Die DFG stellt auf ihrer Homepage ausführliche Informationen, u.a. in einer FAQ-Liste zur Fachkollegienwahl zur Verfügung.

Detaillierte Informationen zur aktiven Wahlberechtigung finden Sie in der Wahlordnung.

Ansprechpersonen für Rückfragen

Bei Rückfragen zur Wahlstelle, z.B. zur Liste der Wahlberechtigten und zur Ausgabe der Wahlunterlagen, wenden Sie sich bitte an Hilke Nissen (hilke.nissen-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de, Durchwahl 2064).

Bei Fragen zum Online-Wahlsystem wenden Sie sich bitte während der Wahlfrist direkt an die DFG, die für Rückfragen eine Nofall-Hotline eingerichtet hat. Sie finden alle erforderlichen Informationen (Telefonnummer, Mailadresse und Sprechzeiten) in Ihrem Wahlschreiben.

DFG Review Board Election 2019 - Information in English

The online election of DFG review board members for the 2020 to 2023 membership period starts on Monday, 21 October 2019, 2 pm, and ends on Monday, 18 November 2019, 2 pm. We kindly ask you to cast your vote and draw the attention of those around you who are eligible to vote to the election. To provide a broad foundation for the review boards, we are not only hoping for a high overall voter turnout but a high turnout among qualified early career researchers in particular.

The direct election of review board members is a key element of Germany’s self-governing academic research system, as the review boards are an important authority in the decision-making processes surrounding how the DFG distributes funding. The election offers you the opportunity to actively get involved in the self-governance of the research community and determine the course of research funding by the DFG.

For further Information in English please visit the following website: https://www.dfg.de/en/dfg_profile/statutory_bodies/review_boards/rb-election2019/.

Translated Election Regulations can be found here.