Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Anke Feiler-Kramer
Geschäftsführung Präsidium und Senat

Tel.:
+49 461 805 2815
Fax:
+49 461 805 2799
anke.feiler-kramer-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude Dublin - DUB 211

Sitzungstermine des Senats im Herbstsemester 2018/2019

  • 26.9.2018 reguläre Sitzung
  • 24.10.2018 reguläre Sitzung
  • 28.11.2018 reguläre Sitzung
  • 19.12.2018 reguläre Sitzung
  • 16.1.2019 reguläre Sitzung

Die  regulären Sitzungen beginnen um 13:15 Uhr in Gebäude DUB, Raum 008.

Die Termine für die Sitzungen des Erweiterten Senats: N.N.

Senatseinladungen / Senatsunterlagen / Senatsprotokolle

Alle Senatsmaterialien finden Sie im geschützten Bereich / Intranet.

Erweiterter Senat / Senat

Dem Erweiterten Senat (ES) gehören 48 Vertreterinnen oder Vertreter der Mitgliedergruppen der Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer (16 Mitglieder), des wissenschaftlichen Dienstes (acht Mitglieder), des nichtwissenschaftlichen Dienstes (acht Mitglieder) und der Studierenden (16 Mitglieder) sowie deren Stellvertreterinnen und Stellvertretern an.

Dem Senat (S) gehören 23 gewählte Vertreterinnen und Vertretern der Mitgliedergruppen der Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer (12 Mitglieder), des wissenschaftlichen Dienstes (vier Mitglieder), des nichtwissenschaftlichen Dienstes (drei Mitglieder) und der Studierenden (vier Mitglieder) sowie deren Stellvertreterinnen und Stellvertretern an. Die Mitglieder des Erweiterten Senats mit den entsprechend der Zahl der Vertreterinnen und Vertreter der Mitgliedergruppen jewiels höchsten Stimmenzahlen sind Mitglieder des Senats.

Wahlperiode Erweiterter Senat und Senat

Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter: 26.9.2018 bis 25.9.2020
Studierende: 26.9.2018 bis 25.9.2019

Mitglieder des Erweiterten Senats (ES) und Senats (S)

MitgliederVertreterin / Vertreter
Vorsitz Erweiterter Senat (ES) und Senat (S)N.N.N.N.
Hochschullehrerinnen / Hochschullehrer (Professorinnen / Professoren, Juniorprofessorinnen / Juniorprofessoren)Prof. Dr. Thomas Behrends (ES/S)
Prof. Dr. Maike Busker (ES/S)
Prof. Dr. Andreas Christian (ES/S)
Prof. Dr. Ulf Harendarski (ES/S)
Prof. Dr. Berthold Hass (ES/S)
Prof. Dr. Peter Heering (ES/S)
Prof. Dr. Volkmar Herkner (ES/S)
Prof. Dr. Carsten Hobohm (ES/S)
Prof. Dr. Holger Jahnke (ES/S)
Prof. Dr. Olaf Jäkel (ES/S)
Prof. Dr. Andrea Kleeberg-Niepage (ES)
Prof. Dr. Holger Limberg (ES)
Prof. Dr. Hinrich Lorenzen (ES)

Prof. Dr. Krešimir Matijević (ES)

Prof. Dr. Marion Pollmanns (ES/S)
Prof. Dr. Anne Reichold (ES/S)
wissenschaftlicher DienstDr. Dennis Barnekow (ES/S)
Joschka Briese (ES)
Dr. Pascal Delhom (ES/S)
Antje Dreyer (ES/S)
Dr. Markus Herschbach (ES)
Sabine Kröger (ES/S)
Dr. Sibylle Machat (ES)
Dr. Dominique Rosenberg (ES)
nichtwissenschaftlicher Dienst (technisch-administratives Personal)Harald Bender (ES)
Ulrike Bischoff-Parker (ES/S)
Dierk Hansen (ES)
Gurli Jendreiko (ES/S)
Thomas Starck (ES/S)
Axel Jochen Pioch (ES)
StudierendeHenning Evers (ES/S)
Anna Vormann (ES/S)
Florian Kischel (ES/S)
Torben Knoke (ES)
Jan Reimers (ES)
Imke Ries (ES)
Sven Gebhardt (ES)
Merle Viebrock (ES/S)
Henning Petersen (ES)
Clara Rojda Alkins (ES)
Felix Huck (ES)
Jil Gode (ES)
Lukas Menke (ES)
Malte Barnekow (ES)
Hauke Weidler (ES)
Mirko Staack (ES)
Mitglieder ES und S gem. § 20a Abs. 3 sowie § 21 Abs. 4 HSG (Mitglieder mit Antragsrech und beratender Stimme)
PräsidiumProf. Dr. Werner Reinhart, Präsident
Prof. Dr. Monika Eigmüller
Vizepräsidentin für Europa und Internationales
Prof. Dr. Jürgen Budde Vizepräsident für Forschung
Prof. Dr. Jürgen Schwier, Vizepräsident für Studium und Lehre
Frank Kupfer, Kanzler
GleichstellungMartina Spirgatis

Prof. Dr. Margot Brink

Dr. Pascal Delhom

Gurli Jendreiko

Vertrauensperson für Menschen mit BehinderungGurli Jendreiko
Personalräte TaP und WBritta Pecher (TaP)Harald Bender (TaP)
Dr. Kai Christian Tönnsen (W)Marco Hjelm Madsen (W)
Zentrum für Lehrerinnen und Lehrerbildung (ZfL)Prof. Dr. Marion Pollmanns
AstAKatja Claussen

Oscar Yendell

Aufgaben des Erweiterten Senats

Der Erweiterte Senat steht in der Verantwortung einer umsichtigen und konstruktiven Machtkontrolle und der Mitwirkung an der Entfaltung der Universität. Die Senatorinnen und Senatoren sehen sich in der Rolle, die Hochschule jenseits ihrer persönlichen und fachlichen Interessen mit zu gestalten und sich einem übergeordneten Gesamtinteresse zu unterstellen.

Der Erweiterte Senat ist gemäß § 20a Abs. 1 HSG zuständig für:
> Nominierung der Mitglieder des Erweiterten Senats in den Findungskommissionen nach § 23 Abs. 6 und § 25 Abs. 2 durch die jeweiligen Mitgliedergruppen
> Stellungnahme zu einem Geschäftsbericht der Hochschule
> die Wahl der Gleichstellungsbeauftragten
> die Wahl der oder des Beauftragten für Diversität
> Entscheidungen über Würden und Ehrungen; die zuständigkeit für die Ehrenpromotion bleibt unberührt
> Zustimmung zu Regelungen in einem Verhaltenskodex zu den Beschäftigungsbedingungen des Hochschulpersonals.

Aufgaben des Senats

Der Senat berät in Angelegenheiten von Forschung, Lehre und Studium, die die gesamte Hochschule betreffen oder von grundsätzlicher Bedeutung sind.

Der Senat steht in der Verantwortung einer umsichtigen und konstruktiven Machtkontrolle und der Mitwirkung an der Entfaltung der Universität. Die Senatorinnen und Senatoren sehen sich in der Rolle, die Hochschule jenseits ihrer persönlichen und fachlichen Interessen mit zu gestalten und sich einem übergeordneten Gesamtinteresse zu unterstellen.

Zur Vorbereitung seiner Beschlüsse kann der Senat zentrale Senatsausschüsse bilden. Zur Durchführung spezieller Aufgaben benennt der Senat besondere, ihm verantwortliche Senatsbeauftragte.

Der Senat ist insbesondere zuständig für (§ 21 Abs. 1 HSG):

  • Beschlussfassung über die Verfassung
  • Beschlussfassung über die sonstigen von der Hochschule zu erlassenden Satzungen
  • die Wahl und Abwahl der Präsidentin / des Präsidenten, der Vizepräsidentinnen / Vizepräsidenten sowie der Kanzlerin / des Kanzlers
  • Entscheidung über Forschungsschwerpunkte der Universität, den Erlass von Hinweisen und Regeln zum verantwortungsvollen Umgang mit der Freiheit der Forschung zur Bildung von Ethikkommissionen
  • Zustimmung zu einem Forschungsbericht der Universität
  • Beschlussfassung über den Haushaltsplan
  • Beschlussfassung über den Struktur- und Entwicklungsplan der Universität
  • Stellungnahme vor Abschluss von Ziel- und Leistungsvereinbarungen
  • Stellungnahme und Vorschläge zur Einrichtung, Änderung und Aufhebung von Studiengängen
  • Stellungnahme von Berufungsvorschlägen
  • Entscheidung über die Einrichtung, Änderung oder Aufhebung von gemeinsamen Einrichtungen und Außenstellen
  • Entscheidung von grundsätzlicher Bedeutung in Fragen der Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses
  • Stellungnahme zu Prüfungsordnungen vor deren Genehmigung durch das Präsidium, den Erlass der Prüfungsverfahrensordnung, den Erlass fachübergreifender Bestimmungen für Prüfungen, soweit einheitliche Studien- und Prüfungsordnungen erforderlich sind und den Erlass von Grundsätzen für Habilitations- und Promotionsordnungen
  • Stellungnahme zu besonderen Forschungsprojekten
  • Beschlussfassung über die Grundsätze für die Verteilung der Finanz- und Sachmittel sowie der Personalausstattung einschließlich zugehöriger Satzungen, insbesondere zu den Grundsätzen über die Vergütungen der Professorinnen und Professoren und den Abschluss der Vergütungsvereinbarungen mit den Mitgliedern des Präsidiums mit Ausnahme der Präsidentin oder des Präsidenten.