Prüfungen automatisieren

In die Software EvaSys integriert ist auch die Möglichkeit Prüfungsbögen bereitzustellen und anschließend automatisiert auszuwerten.

EvaExam wurde als eine Erweiterung von EvaSys entwickelt und bietet die Möglichkeit Prüfungen zu automatisieren, d.h. Prüfungen können maschinell erstellt und ausgewertet werden. Der Zugriff auf EvaExam erfolgt über ein Webinterface, dadurch ist keine Softwareinstallation notwendig und durch die einfache Bedienbarkeit ist keine extra Einarbeitungszeit erforderlich.

Alles was Sie benötigen ist ein aktiver Zugang zu EvaExam. Diesen können Sie beim EvaSys-Team anfordern. Sie erhalten dann einen Log In-Namen und ein Passwort.

Sollten Sie Interesse haben so hilft Ihnen das EvaSys-Team gerne weiter und unterstützt Sie auch gerne bei der Erstellung einer Prüfung.

Für weiterführende Informationen:
EvaExam
EvaExam-Anleitung (PDF)

Prüfungsbogen erstellen

Sie können

  • Fragen selbständig mit dem VividForms-Editor nach dem WYSIWYG-Prinzip (What You See Is What You Get-Prinzip) erstellen.
  • Bilder in den Prüfungsbögen verwenden.
  • Prüfungsbögen für eine spätere Verwendung hinterlegen.
  • Sichtkorrektur bei nicht eindeutigen Antworten durch die Dozentin oder den Dozent, oder einer Korrekturkraft (Verifikation).
  • Prüfungen nach dem Erstellen sofort nutzen, indem Sie die Prüfungsbögen selbst mit jedem Drucker (DIN A4) drucken.

Sie können drei verschiedene Fragetypen für die Erstellung eine Prüfung verwenden, dies sind:

  • Single Choice Fragen
  • Multiple Choice Fragen
  • offene Fragen (Freitextfragen)

Freitextfragen müssen aber von Ihnen vor dem Scannen

  • bewertet und
  • die Punkte auf dem Prüfungsbogen eingetragen werden.

Beim Erstellen der Fragen haben Sie auch die Möglichkeit Punkte für die einzelnen Frage zu vergeben, dies können

  • nur positive, oder
  • negative und positive Punkte sein.

Sie können leider nicht

  • selbst die Prüfungsbogen scannen.

Auswertung

Die Erfassung der Prüfungsbögen erfolgt über unsere Dokumentenscanner. Über das System wird dann die Auswertung generiert. Jedem Prüfungsbogen wird beim Erstellen automatisch eine eindeutige Seriennummer zugeordnet, so dass der Prüfungsbogen dem Prüfling eindeutig zugeordnet werden kann.

Bereits beim Anlegen eines Prüfungsbogens haben Sie die Möglichkeit den Aufgaben eine bestimmte Punktzahl zuzuordnen, es können sogar negative Punktzahlen vergeben werden. Bei den Freitextfragen muss eine Sichtkontrolle vor dem Scanvorgang erfolgen. Die bestimmte Anzahl von Punkten vergeben Sie dann in einer dafür angelegten Matrix, über die das System die Punkte dann zuordnen kann.

Nach dem Scannen muss eine Sichtkontrolle der vom System nicht eindeutig erkannten Felder erfolgen, die sogenannte Verifikation. Die Verifikation kann durch Sie oder einen Ihrer Mitarbeiter erfolgen, danach erhalten Sie die Ergebnisse.

Aus technischen Gründen können wir die Dokumentenscanner nicht verleihen und da wir personengebundene Daten verarbeiten, können wir Ihnen die Arbeitsplätze auch nicht überlassen.

Gerne übernehmen wir den Scanvorgang für Sie bei uns im Büro.

Ergebnisse

Nach dem Scannen erhalten Sie einen Ergebnisbericht (im PDF-Format) per E-Mail. Dieser Bericht enthält eine Auflistung der Matrikelnummern, der einzelnen Fragen und der von den Studierenden erreichten Punkte, sowie eine Gesamtübersicht. Ebenso können Sie zur weiteren Ver- oder Bearbeitung eine CSV-Datei herunterladen, welche mit Excel oder ähnlichen Programmen ausgewertet werden kann.

Ihre Ansprechperson

Platzhalter-Foto für s

Henrik Lateit

Telefon
+49 461 805 3048
E-Mail
evasys-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Dublin
Raum
DUB 015
Straße
Campusallee 3
PLZ / Stadt
24943 Flensburg