Anregungen für eine diversitäts-/gendersensible(re) Sprache

Denkanstöße und Anregungen finden Sie im gend-o-mat der Bauhaus-Universität Weimar.

Anregungen für eine überzeuGENDERre Sprache finden Sie im gleichnamigen Leitfaden der Universität Köln.

Die Goethe-Universität Frankfurt formuliert Handlungsempfehlungen für eine diversitätssensible Mediensprache

Sie möchten Lehr- und Lernräume geschlechterreflektiert, diskriminierungskritisch und respektvoll gestalten? Informationen und Anregungen finden Sie in der Broschüre "trans inter* nicht-binär"

Ausgesprochen vielfältig, eine Handlungsempfehlung der Koordinierungsstelle zur Förderung der Chancengleichheit an sächsischen Universitäten und Hochschulen, bietet umfängliche Informationen und Anregungen für die diversitätssensible Kommunikation in Sprache und Bild. 

Amnesty International bietet ein Glossar für diskriminierungssensible Sprache mit dem Fokus auf einen nicht-rassistischen Sprachgebrauch.

Das österreichische Ministerium für Wirtschaft und Arbeit hat einen Leitfaden für nicht-diskrimimierenden Sprachgebrauch entwickelt, der für die angemessene Beachtung der Belange von jungen und alten Menschen, Menschen mit Behinderung, Frauen / Männern, Schwulen / Lesben / Transgender, Migrant/innen und Menschen mit einer anderen religiösen Zugehörigkeit in der Sprache sensibilisieren möchte. 

Und hier noch ein kleiner Film zum Thema geschlechtergerechte Sprache