Historische Ansätze im naturwissenschaftlichen Unterricht

Die Geschichte der Physik bildet einen spezifischen und wiederholt propagierten Zugang zur physikalischen Erkenntnisvermittlung. Dabei können die Lernenden sowohl physikalische Kompetenzen entwickeln wie auch Kenntnisse über Physik und ihre Arbeitsweise (nature of science) reflektieren. Eine Besonderheit des Flensburger Ansatzes (der in dieser Hinsicht in der Tradition der von Falk Rieß an der Universität Oldenburg etablierten Gruppe steht) liegt in dem Versuch, historische Experimente im Rahmen eines derartigen Ansatzes nutzbar zu machen. Aktuell werden insbesondere Experimente, deren physikalischer Inhalt sie für den Einsatz in der Sekundarstufe I geeignet erscheinen lässt, analysiert und fachdidaktisch aufgearbeitet.

Kurzübersicht

Stichworte
Historisch-genetischer Unterricht, HistoDid, historische Experimente
Laufzeit
01.01.2009 - laufend
Institution der EUF
Department of Physics, its teaching methods and its history

Verantwortlich

Projektmitarbeitende

Platzhalter-Foto für Sebastian Korff

Dr.Sebastian Korff