Weiterführende Literatur:

Goethe, Johann Wolfgang (1810): Zur Farbenlehre.
Buchheim, Wolfgang (1991): Der Farbenlehrestreit Goethes mit Newton in wissenschaftsgeschichtlicher Sicht. Berlin.

Das Wasserprisma

Fachrichtung: Optik

Obwohl Johann Wolfgang von Goethe eher als Autor des Sturm und Drangs gilt, war er auch - ganz dem Bild des Universal-Gelehrten entsprechend - romantischer Naturforscher und - philosoph. Eines seiner Forschungsgebiete war die Chromatik - die Lehre von den Farben. Er nutzte unter anderem das Wasserprisma um experimentelle Argumente zum Beispiel gegen Newtons Farbenlehre zu finden - jedoch erfolglos. Für diese Experimente benutzte er verschiedene Flüssigkeiten mit unterschiedlichen Brechungsindeces um die Aufspaltung von Sonnenlicht in seine Spektralfarben zu beobachten.