Freiheitsrechte und eine Politik für „weniger“ Konsum – ein Spannungsverhältnis?

Teil der digitalen Ringvorlesung "Genug - Perspektiven zur Energiesuffizienz"

Mit Dr. Laura Spengler vom Umweltbundesamt.

In einer Gesellschaft, in der stetiges Wachstum des Wohlstands die Norm ist, wird Suffizienz von vielen als Einschränkung der Freiheit gesehen. Der Vortrag fasst Suffizienz auch als politischen Ansatz auf und fragt nach dem Verhältnis von individuellen Freiheitsrechten und einer Politik, die auf "weniger" Konsum zielt.

 

Das ausführliche Programm sowie der Link zum digitalen Raum findet sich hier.

zur Übersicht