Timo J. Dauth

Timo Johannes Dauth

Kontakt

Telefon
+49 461 805 2646
Fax
+49 461 805 95 2646
E-Mail
timo.dauth-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Oslo
Raum
OSL 550.3
Straße
Auf dem Campus 1
PLZ / Stadt
24943 Flensburg

Institutionen

Name
Abteilung Musik
Funktion
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Sprechstunden

Montag, 16:00 - 17:00Uhr

Veranstaltungen

Nummer Titel Typ Semester
123059b Einführung in die Musikpädagogik Seminar HeSe 2019
123077b Einführung in die Musikpädagogik Seminar HeSe 2019

Vita

  • 2010 - 2016 Studium in Siegen (Universität Siegen) Gymnasiallehramt für Musik und Geschichte (1. Staatsexamen)
  • Seit Juli 2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Musikpädagogik) an der Europa-Universität Flensburg
  • September 2017 - Februar 2019 Lehrauftrag für Klavier an der Europa-Universität Flensburg

Forschungsschwerpunkte

  • Die Verwendung von (metaphorischen) Begriffen des Raums in musikpädagogischen Schriften
  • Das wechselseitige Verhältnis von Raumtheorie(n) und wissenschaftlicher Musikpädagogik
  • Raumaneignung und Aneignungsräume
  • Begriffsforschung
  • Hermeneutische Verfahren zur Textanalyse und -interpretation

Publikationen

Dreßler, S., Dauth, T. (2018, i.Dr.). Aneignungsprozesse bei Grundschulkindern in musikalischen (Lern)Räumen. Eine Videostudie zur Flensburger Singezeit aus raum- und aneignungstheoretischer Perspektive". In N. Bailer, G. Enser & B. Gritsch (Hrsg.). Tagungsband zur Jahrestagung der Musikpädagogischen Forschung Österreich in Wien 2018 (Arbeitstitel). Münster: Waxmann.

Vorträge

  • (Juni 2019): Vortrag im Rahmen des Kölner Kolloquiums für Doktorand*innen der Musikpädagogik: "Der Umgang mit außermusikpädagogischen Kontexten in der Interpretation der Verwendung von Begriffen des Raums in musikpädagogischen Schriften"

  • (April 2019): Vortrag auf der Frühjahrstagung des AMPF-Doktorandennetzwerks in Dortmund: "Containerbegriff Erfahrungsraum? Eine vergleichende Analyse ausgewählter musikpädagogischer Schriften zu Verwendungsweisen des Begriffs"
  • (April 2018): Vortrag auf der Frühjahrstagung des AMPF-Doktorandennetzwerks in Köln: "Die Verwendung von Raumbegriffen in musikpädagogischen Schriften. Eine exemplarische Analyse zu Peter W. Schatt: 'Räume hören? Didaktische Überlegungen zu musikalischer Räumlichkeit und räumlicher Musikwahrnehmung' "
  • (Januar 2018): Vortrag auf der 7. Tagung der MFÖ (Musikpädagogische Forschung Österreichs) in Wien, gemeinsam mit Dreßler, Susanne & Bohrmann, Rabea & Stüber, Amelia; "Raumaneignung - Aneignungsraum. Aneignungsprozesse bei Grundschulkindern in musikalischen (Lern)Räumen"
  • (Oktober 2017): Themenvorstellung beim "forum parvum" des Doktorandennetzwerks des AMPF (Arbeitskreis für musikpädagogische Forschung) in Bad Wildbad; "Räume in der Musikpädagogik. Eine Analyse von Raumvorstellungen und -begriffen in musikpädagogischen Konzeptionen aus soziologischer Perspektive"

Mitgliedschaften

  • Arbeitskreis für Musikpädagogische Forschung (AMPF)
  • Bundesverband Musikunterricht (BMU)

  • Gesellschaft für Musikpädagogik (GMP)