Prof. Dr. Susanne Dreßler

Susanne Dreßler

Kontakt

Telefon
+49 461 805 2362
Fax
+49 461 805 95 2351
E-Mail
susanne.dressler-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Oslo
Raum
OSL 549
Straße
Auf dem Campus 1
PLZ / Stadt
24943 Flensburg

Institutionen

Name
Abteilung Musik
Funktion
Juniorprofessorin / Sprecherin der Abteilung Musik

Sprechstunden

Montag, 15.30-16.30 Uhr (online) nach Anmeldung per E-Mail

Veranstaltungen

Nummer Titel Typ Semester
123040c Musik lernen in Transformationsprozessen Seminar FrSe 2020
123043c Musik und Vermittlung in der Grundschule Seminar FrSe 2020
123041c Forschungskolloquium Kolloquium FrSe 2020
123042c Was ist guter Musikuntericht? Musikuntericht in interkultureller Perspektive Seminar FrSe 2020

Vita

  • 1999-2007 Studium in Leipzig (Hochschule für Musik und Theater Leipzig sowie Universität Leipzig)
  • Lehramt für Musik und Deutsch (1. Staatsexamen)
  • Elementare Musikpädagogik sowie Klavierpädagogik
  • 2007-2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bremen
  • BMBF-Drittmittelprojekt "MUKUS – Studie zur musisch-kulturellen Bildung an Ganztagsschulen"
  • BMBF-Drittmittelprojekt "SIGrun – Studie zum Instrumentalunterricht in Grundschulen"
  • Promotionsstudium; Titel der Dissertation: "Gelingende Schulentwicklung mit Chor- und Bläserklassen. Eine qualitative Studie"
  • 2010 Erlangung des Doktorgrades Dr. phil
  • 2010-2012 Referendariat in Gießen (2. Staatsexamen)
  • 2012-2013 Einjährige Mitarbeit im Musikfachbereich des Gießener Gymnasiums
  • Lehraufträge (Universität Siegen sowie Hochschule für Musik Saar)
  • Freie Mitarbeiterin in der Bildungsagentur edukatione
  • 2012-2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Universitäten Kassel und Bielefeld
  • 2014-2015 Vertretung der Professur für Musikpädagogik an der Universität Siegen

Seit Oktober 2015 Juniorprofessorin für Musikpädagogik an der Europa-Universität Flensburg

Forschungsschwerpunkte

  • Schul- und Unterrichtsforschung im Bereich der Musikpädagogik
  • Qualitativ-empirische Erforschung musikpädagogischer Programme (Chor- und Bläserklassen, Jedem Kind ein Instrument, Musikalische Grundschule Hessen)
  • Aktuelles Forschungsprojekt zum Problemlösen im Musikunterricht
  • Untersuchung von Lehr-Lern-Prozessen in Lernwerkstätten
  • Übergreifende Forschungsfragen zur ästhetischen Bildung sowie zum musikpädagogischen Denken und Handeln

Publikationen

Alleinautorenschaft:

Dreßler, S. (2018). Rezension: Michael Göllner (2017). Perspektiven von Lehrenden und SchülerInnen auf Bläserklassenunterricht. Beiträge Empirischer Musikpädagogik9, 1-7. Abgerufen von https://www.b-em.info/index.php/ojs/article/view/167

Dreßler, S. (2017). Pädagogisches Ethos des Musiklehrers – Überlegungen zum subjektiv wahrgenommenen "Eingewohntsein" zwischen Pädagogik und Kunst. In K. Schilling-Sandvoß & J.-P. Koch (Hrsg.), Lehrer als Künstler. (Musikpädagogik im Diskurs: Bd. 2).

Dreßler, S. (2017). Musiklernen im problemorientierten Musikunterricht. In B. Hofmann (Hrsg.), Tagungsband zu den Tagen der Bayrischen Schulmusik 2016.  

Dreßler, S. (2017). Wir wollen nicht das Gleiche - aber wir wollen etwas gemeinsam: Konturen und Schnittmengen im Dialog der ästhetischen Schulfächer. In D. Barth, O. Nimczik & M. Pabst-Krueger (Hrsg.), Musik erleben - Musik reflektieren. 3. Bundeskongress Musikunterricht 2016 (Musikunterricht, S. 230–233). Kassel, Mainz: BMU Bundesverband Musikunterricht.

Dreßler, S. (2017). Musikpraxis und Inklusion. In M. Blohm, A. Brenne & S. Hornäk (Hrsg.), Inklusionsaspekte in den künstlerischen Fächern und der ästhetischen Bildung. Begriffe im Feld Inklusion, die Lehramtsstudierende, Referendarinnen und Referendare und Lehrpersonen kennen sollten. Hannover: fabrico verlagÒ.

Dreßler, S. (2016). Was genau ist (d)ein Problem? Überlegungen zur Gestaltung eines problemhaltigen Musikunterrichts. In S. Dreßler (Hrsg). Zwischen Irritation und Erkenntnis. Problemlösen im Fachunterricht. Münster: Waxmann.

Dreßler, S. (2016). Leitmotive der ästhetischen Schulfächer. Positionspapier zu Gemeinsamkeiten, Unterschieden und Grenzbereichen in den Fachdidaktiken Musik, Kunst, Theater. In D. Barth (Hrsg.). Musik. Kunst. Theater. Fachdidaktische Positionen ästhetisch-kultureller Bildung an Schulen. (S. 177–190) Osnabrück: Universität Osnabrück

Dreßler, S. (2016). Ästhetische Erfahrung im Musikunterricht Oder: Begegnung mit Klingendem, die uns "aus dem Anzug stößt". In A. Lehmann-Wermser (Hrsg.), Musikpädagogische Konzeptionen. Ein Studienbuch. (S. 45–64) Augsburg: Wißner.

Dreßler, S. (2015). Ästhetische Erfahrung im Musikunterricht Oder: Begegnung mit Klingendem, die uns "aus dem Anzug stößt". In A. Lehmann-Wermser (Hrsg.), Musikpädagogische Konzeptionen. Ein Studienbuch. (musikpädagogik im fokus: Bd. 4). Augsburg: Wißner.

Dreßler, S. (2014). Mit und an den Dingen zeigen! – Stellvertreterobjekte in musikpädagogischen Handlungen. Diskussion Musikpädagogik (64), S. 40-49.

Naacke, S. (2011). Gelingende Schulentwicklung mit Chor- und Bläserklassen. Eine qualitative Fallstudie. Dissertationsschrift, Münster: Lit-Verlag.

Naacke, S. (2010). Zur Methodologie des qualitativen Forschungsprozesses. In A. Lehmann-Wermser, S. Naacke & S. Nonte (Hrsg.), Musisch-kulturelle Bildung an Ganztagsschulen. Empirische Befunde, Chancen und Perspektiven. Weinheim: Juventa-Verl. (Studien zur ganztägigen Bildung), S. 44-52.

Naacke, S. (2010). Die Schule als System – Ein Erklärungsmodell. In A. Lehmann-Wermser, S. Naacke & S. Nonte (Hrsg.), Musisch-kulturelle Bildung an Ganztagsschulen. Empirische Befunde, Chancen und Perspektiven. Weinheim: Juventa-Verl. (Studien zur ganztägigen Bildung), S. 61-76.

Naacke, S. (2010). Schule A – Die Bedeutung lokaler Ressourcen für Kooperationen. In A. Lehmann-Wermser, S. Naacke & S. Nonte (Hrsg.), Musisch-kulturelle Bildung an Ganztagsschulen. Empirische Befunde, Chancen und Perspektiven. Weinheim: Juventa-Verl. (Studien zur ganztägigen Bildung), S. 87-102.

Naacke, S. (2010). Schule C – Chancengerechter Zugang zu Kultur für Schülerinnen und Schüler. In A. Lehmann-Wermser, S. Naacke & S. Nonte (Hrsg.), Musisch-kulturelle Bildung an Ganztagsschulen. Empirische Befunde, Chancen und Perspektiven. Weinheim: Juventa-Verl. (Studien zur ganztägigen Bildung), S. 129-136.

Naacke, S. (2010). Schule D – Positive Entwicklung von Schul- und Klassenklima mit musisch-kulturellen Praxen. In A. Lehmann-Wermser, S. Naacke & S. Nonte (Hrsg.), Musisch-kulturelle Bildung an Ganztagsschulen. Empirische Befunde, Chancen und Perspektiven. Weinheim: Juventa-Verl. (Studien zur ganztägigen Bildung), S. 151-166.

Naacke, S. (2010). Der Lernertrag bei Schülerinnen und Schülern aus qualitativer Sicht. In A. Lehmann-Wermser, S. Naacke & S. Nonte (Hrsg.), Musisch-kulturelle Bildung an Ganztagsschulen. Empirische Befunde, Chancen und Perspektiven. Weinheim: Juventa-Verl. (Studien zur ganztägigen Bildung), S. 172-180.

Naacke, S. (2010). Der schulspezifische Umgang mit schwierigen Bedingungen. In A. Lehmann-Wermser, S. Naacke & S. Nonte (Hrsg.), Musisch-kulturelle Bildung an Ganztagsschulen. Empirische Befunde, Chancen und Perspektiven. Weinheim: Juventa-Verl. (Studien zur ganztägigen Bildung), S. 180-210.

Naacke, S. (2010). Gelingende Schulentwicklung mit Chor- und Bläserklassen. In N. Knolle (Hrsg.): Evaluationsforschung in der Musikpädagogik. Essen: Verl. Die Blaue Eule (Musikpädagogische Forschung: Bd. 31), S. 41-80.

Naacke, S. (2010). Zwischen Spannungsfeldern und Schnittmengen. Promovieren aus einem Drittmittelprojekt heraus. Diskussion Musikpädagogik, (46).

Mitautorenschaft:

Dreßler, S., Dauth, T. (2019). Raumaneignung – Aneignungsraum. Aneignungsprozesse bei Grundschulkindern in musikalischen (Lern-)Räumen. Eine Videostudie zur Flensburger Singezeit aus spiel-, raum- und aneignungstheoretischer Perspektive. In: G. Enser, B. Gritsch, F. Höfer (Hrsg.). Musikalische Sozialisation und Lernwelten (S. 103–134)Münster: Waxmann.

Dreßler, S., Eibach, B., & Zenk, C. (2016). Gestaltet eine Musik, die richtig gut zur Modenschau passt! Überlegungen zur Gestaltung problemhaltiger Situationen im Musikunterricht. In S. Habscheid, G. Hoch, H. Schröteler-v. Brandt & V. Stein (Hrsg.), Gestalten gestalten (S. 101–121). V&R unipress.

Dreßler, S., Eibach, B. & Zenk, C. (2016). "Das passt zu diesem zweiten Teil, weil es so elegant ist!" Modenschaumusik gestalten – Ein Beispiel für problemorientierten Musikunterricht. In S. Dreßler (Hrsg.). Zwischen Irritation und Erkenntnis. Problemlösen im Fachunterricht. Münster: Waxmann.

Kranefeld, U., Heberle, K. & Naacke, S. (2014). Videographische Befunde zu Aspekten von Unterrichtsqualität im ersten JeKi-Jahr. In Bundesministerium für Bildung und Forschung (Hrsg), Instrumentalunterricht in der Grundschule. Prozess- und Wirkungsanalysen im Programm Jedem Kind ein Instrument. Empirische Bildungsforschung. (S. 137-155). Berlin, Bonn: BMBF.

Kranefeld, U., Naacke, S. & Heberle, K. (2013). Baukasten Instrumentenvermittlung. Wie Lehrende Musikinstrumente im Unterricht inszenieren. In Koordinierungsstelle des BMBF-Forschungsschwerpunkts (Hrsg.), Empirische Bildungsforschung zu Jedem Kind ein Instrument. Ergebnisse des BMBF-Forschungsschwerpunkts zu den Aspekten Kooperation, Teilhabe und Teilnahme, Wirkung und Unterrichtsqualität. (S. 71–72). Bielefeld: Universität Bielefeld.

Lehmann-Wermser, A., Naacke, S. & Schurig, M. (2013). Die musikalische Grundschule Hessen. Abschlussbericht zur Begleitevaluation. Berlin: Bertelsmann-Stiftung.

Lehmann-Wermser, A., Naacke, S. & Nonte, S. (2013). Hammer, Geige, Bühne – Kulturelle Bildung an Ganztagsschulen. (DVD und Begleitheft). Berlin: BMBF.

Lehmann-Wermser, A., Naacke, S. & Nonte, S. (2010). Musisch-kulturelle Bildung an Ganztagsschulen. Empirische Befunde, Chancen und Perspektiven. (Studien zur ganztägigen Bildung). Weinheim: Juventa-Verl.

Naacke, S. & Lehmann-Wermser, A. (2009). MUKUS - Studie zur musisch-kulturellen Bildung an Ganztagsschulen. Qualitative Fallstudien. In N. Schläbitz (Hrsg.), Interdisziplinarität als Herausforderung musikpädagogischer Forschung. (Musikpädagogische Forschung: Bd. 30), S. 97–124. Essen: Verl. Die Blaue Eule.

Herausgeberschaft:

Dreßler, S. (2018) (Hrsg.). Soziale Aspekte des Musiklernens. Münster: Waxmann.

Dreßler, S. (2017) (Hrsg.). Musik im Quadrat. Musikpädagogische Beiträge für Schule und Unterricht. Hannover: fabrico verlagÒ.

Dreßler, S. (Hrsg.) (2017). Käpt'n Chaos und die Schatzinsel. Ein Musical von Johannes Adamietz. Lehrer- und Schülerbuch. (Musik im Quadrat: Bd. 1.) Hannover: fabrico verlagÒ.

Dreßler, S. (2016) (Hrsg.). Zwischen Irritation und Erkenntnis. Problemlösen im Fachunterricht. Münster: Waxmann.

Rezension:

Heinritz, C. (2012). "Jedem Kind sein Instrument. Das musikpädagogische Pionierprojekt an der Waldorfschule Dortmund", Beiträge empirischer Musikpädagogik 4(2), 2013. Online verfügbar unter: www.b-em.info/index.php;
op=view&path[]=89&path[]=243 [18.07.2017].

Vorträge

  • (Januar 2018): Vortrag auf der 7. Tagung der "Musikpädagogische Forschung Österreichs (MFÖ)" in Wien, gemeinsam mit Dauth, Timo & Bohrmann, Rabea & Stüber, Amelia; "Raumaneignung - Aneignungsraum. Aneignungsprozesse bei Grundschulkindern in musikalischen (Lern)Räumen"
  • (Juli 2014): Vorträge auf der Tagung "Problem – Aufgabe – Kompetenz – Widerfährnis? Perspektiven zum Problemlösen im (Musik-)Unterricht. Eine interdisziplinäre Arbeitstagung" an der Universität Siegen; "Problem als Leitbegriff? Facetten eines problemorientierten Unterrichts"; sowie gemeinsam mit Eibach, Benjamin & Zenk, Christina: "Gestaltet eine Musik, die richtig gut zur Modenschau passt! Initiierung und Rekonstruktion von Problemlöseprozessen bei Schüler/-innen im Musikunterricht"
  • (Febr. 2014): Vortrag auf der Jahrestagung der "Gesellschaft für Musikpädagogik (GMP)" in Frankfurt/Main; "Pädagogisches Ethos des Musiklehrers – Überlegungen zum subjektiv wahrgenommenen "Eingewohntsein" zwischen Pädagogik und Kunst".
  • (Okt. 2013): Vortrag auf der Jahrestagung des "Arbeitskreis für Musikpädagogische Forschung (AMPF)" in Hösbach; "Probleme lösen im Musikunterricht?! Einige kritische Anmerkungen"
  • (Okt. & Nov. 2013): Vortrag auf den regionalen Abschlusstagungen zum Programm Jedem Kind ein Instrument in Hamburg und Essen; "Zum Umgang mit Lernzeit im JeKi-1-Unterricht"
  • (Dez. 2012): Vortrag auf der Netzwerktagung des BMBF-geförderten Forschungsschwerpunktes zu Jedem Kind ein Instrument; "Ungenutzte Lernzeit – Videographische Befunde aus dem Verbundprojekt GeiGE"
  • (Nov. 2012): Vortrag auf der Konferenz der Fachdidaktiker der Universität Kassel; "Kompetenzorientierung und Aufgabenformate im Fach Musik"
  • (Nov. 2010): Teilnahme an einer Podiumsdiskussion im Saarländischen Rundfunk zum Thema "Musisch-kulturelle Bildung im Saarland/Auf- und Ausbau von Ganztagsschulen"
  • (Okt. 2009): Vortrag auf der Jahrestagung des "Arbeitskreis Musikpädagogische Forschung (AMPF)" in Hösbach; Bewerbungsbeitrag zum Forschungspreis für NachwuchswissenschaftlerInnen; "Gelingende Schulentwicklung mit Chor- und Bläserklassen. Eine qualitative Fallstudie".
  • (April 2009): Vortrag im Rahmen der internationalen Tagung "Research in Music Education (RIME)" an der University of Exeter; "Structures of Cooperation between Teachers and Musicians. Outcomes of a Research Study on German Full-time Schools."

Neuerscheinung

Dreßler, S. (2018) (Hrsg.). Soziale Aspekte des Musiklernens. Münster: Waxmann.