Eignungsprüfung Musik – digital!

Umfang und Art der Eignungsprüfung

Die Eignungsprüfung umfasst drei Teilprüfungen:

  1. Künstlerischer Vortrag im Hauptfach
  2. Künstlerischer Vortrag im Nebenfach
  3. Musiktheorie und Gehörbildung

Achtung: 

Die Teilprüfungen 1) und 2) werden durch das Einsenden von Videoclips erfasst. 

Die Teilprüfung 3) kann als unbenotete Überprüfung zu Beginn des Studiums stattfinden. Sie fließt nicht in die Feststellung der Eignung ein.

Die Videoclips für die Teilprüfungen 1) und 2)

Die Videoclips für die Teilprüfungen 1) und 2)

Allgemeine Anforderungen zum Erstellen der Videoclips

  • Es ist jeweils nur 1 Videoclip pro Haupt- und Nebenfach anzufertigen. Die jeweiligen Prüfungsstücke werden nacheinander dargeboten. Sie dürfen sich dabei wie in einer Präsenzprüfung verhalten: eine kurze Trinkpause und ein Durchatmen zwischen den Stücken sind erlaubt. Das einzelne Aufnehmen und anschließende Zusammenschneiden der Prüfungsstücke ist hingegen nicht zulässig!
  • Der Videoclip für das künstlerische Hauptfach sollte zwischen 8 und 15 Minuten lang sein 
  • Der Videoclip für das künstlerische Nebenfach sollte zwischen 5 und 10 Minuten lang sein 
  • Zu Beginn jedes Clips zeigt die Bewerberin/der Bewerber ihren/seinen Personalausweis deutlich lesbar in die Kamera
  • Die Bewerberin/der Bewerber sagt ihre/seine zu spielenden Werke unmittelbar vorher selbst klar und deutlich an. 
  • Der Videoclip muss die ganze Zeit der Aufnahme das Gesicht sowie den gesamten Körper der Bewerberin/des Bewerbers erfassen. 
  • Die Person, die den künstlerischen Vortrag ggf. begleitet, etwa am Klavier, muss nicht auf dem Video erkennbar sein. 
  • Der durchgehende Zeitablauf (Minuten, Sekunden) muss auf dem Video erkennbar sein: bitte positionieren Sie dafür eine Uhr/einen Wecker deutlich lesbar in der Videoaufnahme
  • Die Videoaufnahme darf nicht nachbearbeitet werden. 
  • Die Videoaufnahme kann mit einem Smartphone oder Tablet erstellt werden, die Klangqualität der Aufnahme geht nicht in die Bewertung ein! Achten Sie aber bitte darauf, dass die Stücke erkennbar sind und ein unter den gegebenen Umständen ausgewogenes Klangverhältnis vorliegt, etwa zwischen Hauptinstrument/Gesang und Begleitung.  
  • Bitte wählen Sie in Ihren Geräteeinstellungen max. eine Standardeinstellung für die Videoaufnahme aus. 
  • Die Videos sollten als mp4 eingereicht werden und pro Videoclip nicht mehr als 300 MB Dateigröße umfassen. Sollten Sie nach dem Aufnehmen der Videos feststellen, dass die erlaubte Dateigröße überschritten ist, kümmern Sie sich bitte um eine Komprimierung des Videos. Bei dennoch deutlich größeren Dateien oder Problemen in der Videokomprimierung wenden Sie sich bitte an: susanne.dressler-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
  • Bitte senden Sie Ihre Videoclips über: www.wetransfer.com an die Mail-Adresse: sekretariat.musik-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de [Einsendeschluss: 05. Juni 2020]; ausführliche Informationen finden Sie weiter unten.

Musikalisch-künstlerische Anforderungen im Rahmen der Videoclips

1. Künstlerischer Vortrag im Hauptfach: 

Für das Hauptfach ist ein Vortrag auf einem Instrument beziehungsweise im Gesang von mindestens zwei Stücken mittleren Schwierigkeitsgrades verschiedener Epochen, Stile beziehungsweise Genres zu erbringen. Die gewählten Stücke müssen mindestens dem Schwierigkeitsgrad II der Literaturliste des Wettbewerbs "Jugend musiziert" entsprechen. Neben musiziertechnischen Grundfertigkeiten steht vor allem der angemessene künstlerische Gesamteindruck im Vordergrund. 

Für das Hauptfach "Gesang" gilt: Die vorzubereitenden Stücke müssen mit Begleitung vorgetragen werden. Ein Stück davon kann selbstbegleitet sein. Der Vortrag muss ein Kunstlied oder eine Arie enthalten. Zusätzlich ist ein a-capella vorgetragenes Volkslied zu erbringen. 

2. Künstlerischer Vortrag im Nebenfach: 

Bei instrumentalem Hauptfach ist das Nebenfach verpflichtend Gesang. Beim Hauptfach Gesang ist das Nebenfach ein Instrument. Für das Nebenfach ist ein Vortrag von zwei Stücken leichten bis mittleren Schwierigkeitsgrades zu erbringen. Es kann aus der gesamten Bandbreite an Literatur aller Epochen, Stile beziehungsweise Genres gewählt werden. 

Für das Nebenfach "Gesang" gilt: Von den zwei vorzubereitenden Stücken muss eins mit Begleitung vorgetragen werden. Es kann selbstbegleitet sein. Das andere Stück muss ein a-capella vorgetragenes Volkslied sein. 

Hinweise zur Begleitung: Da im Rahmen der digitalen Eignungsprüfung keine Korrepetition zur Verfügung gestellt werden kann, können für die Begleitungen auch Playbacks genutzt werden.

Versenden der Videoclips

Prüfungsbewertung, Gültigkeit der Prüfung und zum Umgang mit Daten

§ 7 Prüfungsbewertung und Gültigkeit 

(1) Die Gesamtnote der Prüfung ergibt sich aus dem arithmetischen Mittel der Noten der Teilprüfungen nach § 6 Absatz 1. Die Gesamtnote wird auf eine Stelle nach dem Komma errechnet; es wird nicht gerundet. 

(2) Die Prüfung ist bestanden, wenn die Gesamtnote mindestens "ausreichend (4,0)" beträgt. Dabei müssen die Teilprüfungen 1.) und 2.) gemäß § 6 Absatz 1 von allen für eine jede Teilprüfung bestellten Prüferinnen beziehungsweise Prüfern mindestens mit der Note "ausreichend (4,0)" bewertet worden sein. 

(3) Über das Ergebnis der Eignungsprüfung Musik erstellt der Prüfungsausschuss eine schriftliche Bescheinigung. Die Bescheinigung über die bestandene Eignungsprüfung Musik ist 6 Monate gültig. 

§ 9 Datenerhebung 

Das Institut für Ästhetisch-Kulturelle Bildung, Abteilung Musik der Europa-Universität Flensburg ist berechtigt, die im Rahmen dieses Prüfungsverfahrens erhobenen Daten für studienorganisatorische und statistische Zwecke auszuwerten. Sie ist berechtigt, die Daten für die Dauer der Gültigkeit der Bescheinigung über das Ergebnis der Eignungsprüfung zu speichern; danach sind die Daten zu löschen. Dies gilt insbesondere für alle eingegangenen Videoclips. 

Weitere ausführliche Informationen s. Eignungsprüfungssatzung Musik vom 15. April 2020

Literaturlisten und Empfehlungen für den künstlerischen Vortrag in Haupt- und Nebenfach

Dateiname Kategorie Datum Datei
Streichinstrumente ReadSpeaker docReader 08.08.2014 5 MB (PDF)
Schlaginstrumente ReadSpeaker docReader 08.08.2014 2 MB (PDF)
Klavier ReadSpeaker docReader 08.08.2014 2 MB (PDF)
Holzblasinstrumente ReadSpeaker docReader 08.08.2014 2 MB (PDF)
Gitarre und Mandoline ReadSpeaker docReader 08.08.2014 2 MB (PDF)
Gesang ReadSpeaker docReader 08.08.2014 11 MB (PDF)
Blechblasinstrumente ReadSpeaker docReader 08.08.2014 4 MB (PDF)
Akkordeon ReadSpeaker docReader 08.08.2014 861 KB (PDF)