Literaturliste

Streichinstrumente

Datum:
08.08.2014
Datei:
5 MB (PDF)
Download ReadSpeaker docReader

Schlaginstrumente

Datum:
08.08.2014
Datei:
2 MB (PDF)
Download ReadSpeaker docReader

Klavier

Datum:
08.08.2014
Datei:
2 MB (PDF)
Download ReadSpeaker docReader

Holzblasinstrumente

Datum:
08.08.2014
Datei:
2 MB (PDF)
Download ReadSpeaker docReader

Gitarre

Datum:
08.08.2014
Datei:
2 MB (PDF)
Download ReadSpeaker docReader

Gesang

Datum:
08.08.2014
Datei:
11 MB (PDF)
Download ReadSpeaker docReader

Blechblasinstrumente

Datum:
08.08.2014
Datei:
4 MB (PDF)
Download ReadSpeaker docReader

Akkordeon

Datum:
08.08.2014
Datei:
861 KB (PDF)
Download ReadSpeaker docReader

Anforderungen des praktischen Teils der Eignungsprüfung

1. Instrumentalspiel

Im künstlerisch-praktischen Teil sind durch einen Werkvortrag Grundfertigkeiten im Spiel eines Hauptinstrumentes nachzuweisen; ebenso Vom-Blatt-Spiel/Gesang. Die Instrumenten-auswahl und der Musikstil sind freigestellt (von Klassik über Jazz bis zur Pop- und Rockmusik). Sollten Sie mehrere Instrumente spielen, können auch auf diesen Vorspiele stattfinden. Wird das Hauptfach Gesang gewählt, sind Grundfertigkeiten auf einem Instrument nachzuweisen. Der Schwierigkeitsgrad des Vortrags sollte in etwa dem Grad II der Werkliste des Wettbewerbs Jugend musiziert entsprechen. Die musikalische Gestaltung steht dabei im Vordergrund der Bewertung.

z. B.

Gitarre Solo: Epoche Klassik:, Ferdinando Carulli: Vortragsstücke oder Matteo Carcassi op.10

E-Gitarre: Rhythmus- und Solospiel, Licks im Stile von Chuck Berry, Gary Moore o. a.

Klavier: L. v. Beethoven: Sonate G-Dur op. 49,2 oder W.A. Mozart: Sonate C-Dur, KV 545 oder F. Chopin: Polonaise g-Moll

Gesang: Carl Friedrich Zelter: Abendlied aus Lieder, Balladen und Romanzen oder Song aus einem Musical

2. Gesang

Von allen Bewerberinnen und Bewerbern wird eine Stimmprobe erwartet. Als Vortrag sind Volkslieder, Kunstlieder oder Songs geeignet, wobei ein Volkslied zum Pflichtprogramm gehören sollte.

Prüfungsbeurteilung

 In den einzelnen Bereichen werden Noten von 1 – 4 vergeben, bzw. nicht ausreichend 5. Die Gesamtnote der Prüfung ergibt sich aus dem arithmetischen Mittel der Noten. Die Prüfung ist bestanden, wenn die Gesamtnote mindestens ausreichend beträgt. Dabei müssen die Einzelleistungen im Instrumentalspiel und Gesang mindestens ausreichend sein. 

 Die Bescheinigung über die bestandene Eignungsprüfung Musik ist 18 Monate gültig. Ist die Eignungsprüfung nicht bestanden, kann sie frühestens zum nächsten Hauptprüfungstermin wiederholt werden.

Bestandene Eignungsprüfungen an anderen Hochschulen können vom Prüfungsausschuss anerkannt werden.