Gemeinsames Forschungsprojekt (JProf. Dr. Susanne Dreßler & Timo J. Dauth)

Ein gemeinsames Forschungsprojekt von JProf. Dr. Susanne Dreßler und Timo J. Dauth untersucht und entwickelt Zusammenhänge zwischen einem musikpädagogischen Aneignungsverständnis und Raumtheorie(n).

In einer ersten Phase (2017 - 2019) wurde unter Mitarbeit der (inzwischen ehemaligen) Masterstudentinnen Rabea Bohrmann und Amelia Stüber eine qualitativ-empirischen Videostudie zur "Flensburger Singezeit" durchgeführt, was Verknüpfungen von Spiel, Aneignung und Raum anhand konkreter Beispiele ermöglichte. Die Ergebnisse konnten im Tagungsband "Musikalische Sozialisation und Lernwelten" der MFÖ (Musikpädagogische Forschung Österreichs) veröffentlicht werden.

In einer zweiten Phase (2019 - heute) wurde das Zusammenspiel von Aneignung und Raum in musikpädagogischen Interaktionen in Form eines theoretischen Aufrisses näher betrachtet und dem Publikum der Videotagung "Interaktion" (18. - 20.09.2020) der GMP (Gesellschaft für Musikpädagogik) vorgestellt. Die Publikation der Ergebnisse ist beabsichtigt, aber gegenwärtig noch nicht erfolgt.

Darüber hinaus werden aktuell verschiedene Ideen und Ansätze zur Fortsetzung des Forschungsprojektes diskutiert.