Laufende Masterarbeiten

  • Konsumentenverhalten beim Kauf rezeptfreier Arzneimittel zur Selbstmedikation: Eine quantitative Analyse für den deutschen Apothekenmarkt (Mareike Krall)
  • Kinder und Jugendliche als Zielgruppe des Zeitungsmarketings: Eine explorative Analyse der Geschäftsmodelle ausgewählter Angebote (Wiebke Solveig Rönnau)
  • Markenführung im Spannungsfeld von Markenidentität und Markenimage: Eine qualitative Analyse am Beispiel von ECCO Schuhe in Deutschland (Alicia Art)
  • Smart Speakers im Alltag: Eine explorative Analyse des Mediennutzungsverhaltens (Adriane Piel)
  • Optimierung der Kundenansprache im Customer Relationship Management durch Personalisierung: Eine Analyse und Konzeption für die Dänisches Bettenlager GmbH & Co. KG (Katharina Wahl)
  • Einsatz von Gamification-Elementen in Digital Signage-Anwendungen: Eine fallstudienbasierte Analyse am Beispiel von "Xinage (Sandy Gumprecht)
  • Akzeptanz und Gestaltung von Click & Collect als Distributionskanal im deutsch-dänischen Grenzhandel: Eine quantitative Analyse am Beispiel von CITTI-Markt Flensburg (Samira Weihs)
  • Die Einstellung zu journalistischen Produkten in Zeiten der Digitalisierung: Eine quantitative Analyse am Beispiel von Blendle und Readly (Katherina Hölzer)
  • Akzeptanz von Messenger-Diensten in der externen Unternehmenskommunikation: Eine expertengestützte Analyse am Beispiel von WhatsApp (Nicole Fölster)
  • Die Nutzung digitaler Technologien zur touristischen Erlebnisoptimierung in der Destination: Eine Untersuchung am Beispiel von Flensburg (Sarina Bigge)
  • Chancen und Risiken der Integration des Newsrooms: Eine qualitative Analyse am Beispiel der Unterhaltungsredaktion der Mediengruppe RTL (Tobias Grimm)
  • Touchpoint-Management für Destinationen: Eine explorative Analyse am Beispiel der Staatsbad Salzuflen GmbH (Tim Detering)
  • Personalmarketing im Lebenszyklus von Startups: Eine fallstudienbasierte Untersuchung (Kristin Wittemöller)
  • Kommunikationspolitik in einem Produktrelaunch: Eine explorative Analyse am Beispiel der Veterinär-Bedarfs-Produkte der TRIXIE Heimtierbedarf GmbH & Co. KG (Jannike Hamann)