Inhalte und Informationen zum Seminar

Hier erhalten Sie weitere Informationen und Materialien zum Seminar "Mathematik und Sprache " bei Lorenzen/Schnieder.

Videokonferenz

Ab sofort werden das Seminar Mathematik und Sprache auch online zur angegebenen Seminarzeit angeboten, also Montags von 14 bis 16 Uhr. 

Hier die Zugangsdaten:

Mathematik und Sprache
Ausgerichtet von Hinrich Lorenzen

Montag, 4 Mai, 2020 14:00 | 2 Stunden | (UTC+02:00) Amsterdam, Berlin, Bern, Rom, Stockholm, Wien
Meeting-Kennnummer: 235 613 895
Passwort: zjEjJ3Fin48
https://uni-flensburg.webex.com/uni-flensburg-de/j.php?MTID=md77948046c2c8a274891b4063e42568f

Über Videosystem beitreten
Wählen Sie 235613895@uni-flensburg.webex.com
Sie können auch 62.109.219.4 wählen und Ihre Meeting-Nummer eingeben.

Über Telefon beitreten
+44-20-7660-8149 United Kingdom Toll
Zugriffscode: 235 613 895

Arbeitsauftrag bis zum 19. April

Liebe Studierende,
vielen Dank für die von Ihnen eingereichten, interessanten Texte! In der hoffentlich bald näherrückenden Präsenzphase werden wir sie mit Ihnen gemeinsam noch detaillierter auswerten. Als nächste Aufgabe haben wir einen Text von Martin Wagenschein, einem echten Klassiker der Mathematikdidaktik für Sie ausgesucht. In diesem Text geht es schwerpunktmäßig um Gesprächsführung im naturwissenschaftlichen Unterricht und die Haltung des Lehrenden dabei. Sie sollen natürlich den Text lesen und seine Ideen in einem ersten Praxis-Experiment auf die Mathematik übertragen. 
Ganz konkret lautet Ihre Aufgabe:
1. Lesen Sie den Text Wagenschein, M. (2002/1985): Die Sprache zwischen Natur und Naturwissenschaft. In: Ders.: ... "zäh am Staunen" Pädagogische Texte zum Bestehen der Wissensgesellschaft, S. 43 - 66, Seelze-Velber: Kallmeyer.
2. Führen Sie zu zweit (z.B. per Skype/Telefon/zoom/GoToMeeting) ein mathematisches Gespräch, in dem Sie Ihre Erkenntnisse und Ideen aus der vorangegangenen Text-Lektüre in die Praxis umsetzen: Suchen Sie sich dazu einen Partner (ist nicht so einfach, aber Sie schaffen es!), verteilen Sie die Rollen Akteur (er bekommt vom Begleiter eine Mathematikaufgabe) und Begleiter (er wählt eine Aufgabe für den Akteur aus und begleitet ihn bei der Lösungsarbeit). Das Gespräch sollte nicht viel länger als 15 Minuten dauern. Nehmen Sie das Gespräch auf Tonband oder besser noch per Kamera auf!
3. Dokumentieren Sie Ihr Gespräch in einem Transskript (Hinweise dazu finden Sie z.B. hier und auf der Homepage).
4. Tauschen Sie sich zu Ihren Erfahrungen aus! Untersuchen Sie, inwiefern das Begleiter-Verhalten die in den bisherigen Texten genannten Ideen zur Gesprächsführung verwirklicht. Entwickeln Sie zu ausgewählten Stellen im Transskript konkrete alternative Verhaltensmöglichkeiten des Begleiters. Dokumentieren Sie Ihre Überlegungen schritflich im Umfang von ca. 2 Seiten.
5. Senden Sie Ihre Ausarbeitungen (Aufnahme, Transskript und Reflexion) bitte per Mail bis zum 19.04.2020 an die beiden Seminarleiter.
6. Wichtig: Sie dürfen zu zweit abgeben!
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Experimentieren und freuen uns auf Ihre Ausarbeitungen!

Wagenschein Text zum 2. Arbeitsauftrag

Wagenschein Text

Datum:
04.04.2020
Datei:
10 MB (PDF)
Download ReadSpeaker docReader

Arbeitsauftrag bis 1. April 2020

Liebe Studierende,

wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme am Seminar Mathematik und Sprache, das aufgrund der besonderen Situation zunächst etwas anders organisiert werden muss. Die Idee des Seminars ist natürlich sehr praxisnah ausgerichtet: Im Zentrum stehen das Planen, Erleben und gemeinsame Reflektieren von Kleingruppengesprächen im Kontext Mathematikunterricht. Diese Ziele lassen sich selbstverständlich nicht annähernd als Online-Veranstaltung verwirklichen. Deshalb haben wir uns für das Folgende entschieden:

Wir werden wir Ihnen in der nächsten Zeit immer wieder kleinere Leseaufträge und "Trockenschwimm-Übungen" anbieten. Deren Bearbeitung ist nicht nur eine wichtige Voraussetzung für das Bestehen des Moduls, sondern sie sollen auch sicherstellen, dass wir, sobald unser Seminar wieder als Präsenzveranstaltung stattfinden kann, gleich voll durchstarten können.

Hier nun also ein erster Leseauftrag verbunden mit einer kleinen Reflexions-Aufgabe:

  1. Lesen Sie die ersten zwei Kapitel aus Friedewold, D., Kötter, L., Link, F. & Schnieder, J. (2018):Stolpersteine Mathematik: Lernberatung für Studierende gestalten. Bielefeld: wbv-Verlag (siehe hier).
  2.  Lesen Sie außerdem die zwei Transskripte "Rasenmähen" (entnommen aus den Materialien zur Dissertation von Link, F. (2011): Problemlöseprozesse selbständigkeitsorientiert begleiten: Kontexte und Bedeutungen strategischer Lehrerinterventionen in der Sekundarstufe I. Wiesbaden: Vieweg-Teubner-Verlag) (siehe hier).
  3. Untersuchen Sie, inwiefern das in den Transskripten (weitere Information zur Transskription) dokumentierte Begleiter-Verhalten die im obigen Buch genannten Ziele, Grundhaltungen und Leitgedanken personzentrierter Beratung von Mathematik-Lernenden verwirklicht. Entwickeln Sie zu ausgewählten Stellen im Transskript konkrete alternative Verhaltensmöglichkeiten des Begleiters.
  4. Erörtern Sie im Sinne auch einer ersten Einschätzung: Vor- und Nachteile in der personzentrierten Beratung in der Begleitung von Mathematik-Lernenden.
  5. Dokumentieren Sie Ihre Überlegungen schritflich im Umfang von 1-2 Seiten. Senden Sie Ihre Ausarbeitungen bitte per E-Mail bis zum Mittwoch, den 01.04.2020 an die beiden Seminarleiter Lorenzen und Schnieder

Text: Stolpersteine Mathematik: Lernberatung für Studierende gestalten.

Text 1

Datum:
25.03.2019
Datei:
1 MB (PDF)
Download ReadSpeaker docReader

Transkript 1

Text 2

Datum:
19.03.2020
Datei:
515 KB (PDF)
Download ReadSpeaker docReader

Text 1

Datum:
19.03.2020
Datei:
3 MB (PDF)
Download ReadSpeaker docReader