Vortragsreihe zu kleinen und regionalen Sprachen im Frühjahr

Kolloquium KURS

Die Vorträge des erfolgreichen interdisziplinären Kolloquiums des Zentrums für kleine und regionale Sprachen (KURS) befassen sich im Frühjahrssemester 2019 mit dem Thema Sprachkontakt.

Erneut beteiligen sich sowohl Wissenschaftler von der EUF als auch Gäste aus dem In- und Ausland an der Vortragsreihe. Das Kolloquium findet in diesem Semester jeweils mittwochs von 17 bis 19 Uhr im Raum OSL 237 statt.

Folgende Vorträge werden angeboten:

  • 10. April: Lena Terhart (Frisistik, EUF) & Femmy Admiraal (DANS, Den Haag): Sprachkontakt im bolivianischen
    Tiefland.
  • 8. Mai: Henrik Rosenkvist (Skandinavistik, Göteborg): Swedish in Contact – a comparison of linguistic enclaves in Älvdalen and Estonia.
  • 15. Mai: Elin Fredsted (Danistik, EUF): Sprachwissenschaft ohne ‚Sprache‘?
  • 5. Juni: Jarich Hoekstra (Frisistik, Kiel): An der Grenze zwischen West- und Nordgermanisch: Das ältere dänische Substrat im Nordfriesischen.

Ein Faltblatt mit dem aktuellen Programm der Veranstaltungsreihe finden Sie hier zum Download