Kolloquium zu kleinen und regionalen Sprachen im Herbst

Kolloquium KURS

Im Hebstsemester 2018 drehen sich die Vorträge des erfolgreichen interdisziplinären Kolloquium des Zentrums für kleine und regionale Sprachen (KURS) um Nachbarsprachenpädagogik.

Sowohl Wissenschaftler von der EUF als auch Gäste aus dem In- und Ausland beteiligen sich an der Vortragsreihe. Das Kolloquium findet in diesem Semester jeweils mittwochs von 17 bis 19 Uhr im Raum OSL 044 statt.

Folgende Vorträge werden angeboten:

  • 26. September: Melanie Wagner (Université du Luxembourg): Offizielle und inoffizielle Mehrsprachikeit im luxemburgischen Schulsystem.
  • 10. Oktober: Jeanine Treffers-Daller, University of Reading: Raising learning outcomes among multilingual children in India and the UK.
  • 7. November: Astrid Westergaard (Europa-Universität Flensburg): Vermittlung von Nachbarsprachen.
  • 12. Dezember: Birte Arendt (Universität Greifswald): Peer-Learning im Niederdeutschunterricht.

Ein Faltblatt mit dem aktuellen Programm der Veranstaltungsreihe finden Sie hier zum Download.