Friederike Rückert

Prof. Dr. Friederike Rückert

Kontakt

Telefon
+49 461 805 2345
Fax
+49 461 805 952345
E-Mail
friederike.rueckert-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Oslo
Raum
OSL 531
Straße
Auf dem Campus 1
PLZ / Stadt
24943 Flensburg

Institutionen

Name
Abteilung Kunst und visuelle Medien
Funktion
Professorin

Sprechstunden

Dienstag, 09:00–10:00

Veranstaltungen

Nummer Titel Typ Semester
121004b Medienwissenschaft Seminar HeSe 2019
121008b Kunst- und Medienwissenschaft Seminar/Exkursion HeSe 2019
121009b Kunst- und Medienwissenschaft Seminar/Exkursion HeSe 2019
121010b Fachdidaktisches Seminar Seminar HeSe 2019

Vita

  • Seit 09/2019 Professorin für Kunstpädagogik / Bildende Kunst an der Europa-Universität Flensburg.
  • 02/2018–08/2019 Hauptamtliche Studienleiterin und Landesfachberaterin Kunst am Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH).
  • 02/2018–01/2019 Abgeordnet an das Kunsthistorische Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Projekt CAULib, Teilprojekt "Kompetenzzentrum für Kunstpädagogik"
  • 01/2018 Promotion zum Dr. phil. im Fach Kunstdidaktik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Titel der Dissertation "Bewegtbilder und Kunstunterricht. Eine ideengeschichtliche Untersuchung von den Anfängen der Bewegtbilder bis heute".
  • 08/2013–01/2018 Studienrätin im Hochschuldienst (Fachdidaktik Kunst) am Kunsthistorischen Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. 
  • 2011-2018 Studienrätin für die Fächer Kunst und Französisch (beide Sek I und Sek II) am Gymnasium Wellingdorf in Kiel. 
  • 2009–2011 Gründung und Leitung des Projektes "Kunst hoch Schule" für die Muthesius Kunsthochschule (Good practice-Beispiel der Hochschulrektorenkonferenz, Projekt Nexus). 
  • 2010-2013 Mitarbeiterin der "Projektgruppe Lessingbad" der Muthesius Kunsthochschule zur künstlerischen Nutzung der Schwimmhalle am Lessingplatz in Kiel (ehrenamtlich).
  • 2008-2011 Referendariat an der Käthe-Kollwitz-Schule Kiel (2011 2.Staatsexamen).
  • 2004–2006 Akademische Tutorin im Studiengang Visuelle Kommunikation, Bereich Film und digitales Kino, an der Hochschule für bildende Künste Hamburg (Prof. Wim Wenders). 
  • Seit 2006 Künstlerische Tätigkeit als Videokünstlerin und Filmemacherin, u.a. DAAD-Projektstipendium in Paris 2007.
  • 2004-2006 Media professionalization programme "FilmTrain" (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Fachhochschule Kiel, University of Southern Denmark Odense, Kulturelle Filmförderung Schleswig-Holstein e.V., 2006 Zertifikat).
  • 2003-2005 Aufbaustudium Film an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg (2005 Zertifikat). 
  • 1995-2003 Studium der Freien Kunst, Schwerpunkt Medienkunst, an der Muthesius Kunsthochschule Kiel (2003 Diplom Freie Kunst / Medienkunst).
  • 1995–2003 Studium Kunst und Französisch (Lehramt Gymnasium) an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (2003 1.Staatsexamen Kunst und Französisch), Auslandssemester in Sevilla und Lyon.

Arbeitsschwerpunkte

  • Medienkunst
  • Bewegtbilder im Kontext von Kunstunterricht
  • Kunst in Transformationsprozessen
  • Reflexion von kunstdidaktischer Hochschullehre

Publikationen

Monografien

  • Bewegtbilder und Kunstunterricht, Eine ideengeschichtliche Untersuchung von den Anfängen der Bewegtbilder bis heute, München 2019.

Herausgeberschaft

  • Bewegte Welt // Bewegte Bilder. Bewegtbilder im kunst- und medienpädagogischen Kontext, München 2018.
  • Aktuelle Positionen der Kunstdidaktik, hg. zusammen mit Martina Ide, Christine Korte-Beuckers, München 2016. 
  • Möglichkeitsraum Lessingbad. Die künstlerische Zwischennutzung der Schwimmhalle am Lessingplatz in Kiel 2010–2013 (Buch und DVD), hg. zusammen mit Rainer W. Ernst / Simon Kühl / Muthesius Kunsthochschule, Kiel 2015.
  • Kunst hoch Schule. Beispiele für Kooperationsprojekte der Muthesius Kunsthochschule Kiel mit Schulen in Schleswig-Holstein, hg. zusammen mit Muthesius Kunsthochschule, Kiel 2012.

Ausgewählte Beiträge

  • Praxisphasen als reflexives Studienelement zur Professionalisierungsentwicklung im Fach Kunst mit Zielrichtung Lehramt, zusammen mit Martina Ide, in: Vernetzung in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Ansätze, Methoden und erste Befunde aus dem LeaP-Projekt an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, hg. v. Birgit Brouër, Andrea Burda-Zoyke, Jörg Kilian, Inger Petersen, Münster 2018, S. 159–171.
  • Unsichtbares sichtbar machen. Digitale Bildung durch Videos über Nachhaltigkeit, zusammen mit Kerstin Kremer, in: Bewegte Welt // Bewegte Bilder. Bewegtbilder im kunst- und medienpädagogischen Kontext, hg. v. Friederike Rückert, München 2018, S. 145–160.
  • Kunstdidaktische Hochschullehre lernen und entwickeln, zusammen mit Eva-Maria Sahle, in: Impulse.Kunstdidaktik (23/2018), S. 29–36. 
  • Unsichtbares sichtbar machen. Bildung für nachhaltige Entwicklung fächerverbinden lehren im Master of Education Kunst und Master of Education Biologie, zusammen mit Kerstin Kremer, in: BDK-Mitteilungen (02/2018), S. 4–7.
  • Wie die Menschen fliegen lernten! Pixilationen zum Thema "Superheldinnen und Superhelden" mit dem Tablet, in: Kunstunterricht mit Smartphones und Tablets, hg. von Ahmet Camuka und Georg Peez, München 2017, S. 101–109.
  • Film/Video – Animationsfilm, in: Lexikon der Kunstpädagogik, hg. v. Kunibert Bering, Rolf Niehoff und Karina Pauls (Artificium Bd. 60), Oberhausen 2017, S. 173–174.
  • Unbelichtete Stellen – Zum Verhältnis von Text und Bild der ersten Zeitreisebilder im Film "La Jetée" (1962) von Chris Marker, in: Emblems and Impact, hg. v. Ingrid Höpel/Simon McKeown, Newcastle upon Tyne 2017, S. 127–150.
  • Superheldinnen und -helden heben ab. Pixilationen in frühen Filme und in Stop-Motion-Clips einer ersten Klasse heute, in: BDK-Mitteilungen (02/2017), S. 4–8.
  • Kunstdidaktik im Spannungsfeld von universitärer Theorie und schulischer Praxis. Am Beispiel eines Unterrichtsvorhabens zum Animationsfilm, in: Aktuelle Positionen der Kunstdidaktik, hg. von Martina Ide, Christine Korte-Beuckers, Friederike Rückert, München 2016, S. 33–56.
  • Das Haus der Farben. Raumwirkung durch Farben, zusammen mit Mira Kreye-Gilbrich, in: Kunst + Unterricht, Szenische Räume (389–390/2015), S. 34–35.
  • Das Kunstpädagogische Labor, in: Möglichkeitsraum Lessingbad. Die künstlerische Zwischennutzung der Schwimmhalle am Lessingplatz in Kiel 2010-2013, hg. v. Rainer W. Ernst / Simon Kühl / Friederike Rückert / Muthesius Kunsthochschule, Kiel 2015, S. 26–35.
  • Traum als Übergangsraum. Von der linearen Erzählung zur Videoinstallation, in: Kunst + Unterricht, Filme verstehen (386/2014), S. 32–34.
  • Homo sapiens – ein Social Spot, in: BDK Mitteilungen (4/2013), S. 4–6.
  • Stadt.Raum.Zeit im Lessingbad, zusammen mit Simon Kühl / Johanna Ludwig, in: Möglichkeitsraum Lessingbad. Die künstlerische Zwischennutzung der Schwimmhalle am Lessingplatz in Kiel 2010–2013, hg. v. Rainer W. Ernst/ Simon Kühl/Friederike Rückert/Muthesius Kunsthochschule, Kiel 2015, S. 42–43.
  • StadtRaumZeit im Lessingbad, zusammen mit Simon Kühl / Johanna Ludwig, in: Kunst + Unterricht, Orte performativ erschließen (374–375/2013), S. 28–31.
  • Orte und Unorte, in: Kunst hoch Schule. Beispiele für Kooperationsprojekte der Muthesius Kunsthochschule Kiel mit Schulen in Schleswig-Holstein, hg. v. Friederike Rückert / Muthesius Kunsthochschule, Kiel 2012, S. 143–150.
  • Bewertung des Projektes Kunst hoch Schule durch die Schülerinnen und Schüler, in: Kunst hoch Schule. Beispiele für Kooperationsprojekte der Muthesius Kunsthochschule Kiel mit Schulen in Schleswig-Holstein, hg. v. Friederike Rückert / Muthesius Kunsthochschule, Kiel 2012, S. 135–142.
  • Stadt.Raum.Zeit im Lessingbad, zusammen mit Simon Kühl / Johanna Ludwig, in: Kunst hoch Schule. Beispiele für Kooperationsprojekte der Muthesius Kunsthochschule Kiel mit Schul
  • en in Schleswig-Holstein, hg. v. Friederike Rückert / Muthesius Kunsthochschule, Kiel 2012, S. 47–58.
  • Kunst hoch Schule, in: Kunst hoch Schule. Beispiele für Kooperationsprojekte der Muthesius Kunsthochschule Kiel mit Schulen in Schleswig-Holstein, hg. von Friederike Rückert / Muthesius Kunsthochschule, Kiel 2012, S. 17–21.
  • Die Zeitreise. Ein Legetrickfilm als Gemeinschaftsarbeit einer Lerngruppe, in: Digitale Medien. Animationsfilm und interaktives Video, hg. v. Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein, Kronshagen 2011, S. 39–66.
  • Die choreographierte Kamera – Im Schachspiel von Maya Deren, in: Performance im medialen Wandel, hg. v. Petra Maria Meyer, München 2006, S. 203–221.