Eignungsprüfung

Die Eignungsprüfung 2022 wird vorbehaltlich  der aktuellen Pandemielage in der folgenden Form stattfinden.

Für die Berechtigung zum Studium in der Abteilung Kunst und visuelle Medien ist neben einer Hochschulzulassung auch eine bestandene Eignungsprüfung erforderlich. Die Prüfung besteht aus dem Einreichen einer digitalen Mappe mit ergänzenden Unterlagen, der Bearbeitung einer kunstwissenschaftlichen Aufgabe sowie einem Kolloquium. Das Prüfungsverfahren verläuft zweistufig. Nach Durchsicht der digitalen Mappen entscheiden die Prüferinnen und Prüfer, welche Bewerberinnen und Bewerber zum Kolloquium zugelassen werden.

Anmeldung per E-Mail bis zum 22. April um 12:00 Uhr

Am 25. April erhalten Sie, ebenfalls per E-Mail, die Eingangsbestätigung und eine kunstwissenschaftliche Aufgabe.

Bitte laden Sie das Anmeldeformular herunter, füllen die interaktiven Felder vollständig aus und senden es per E-Mail an das Sekretariat.

Digitale Einreichung bis zum 4. Mai um 12:00 Uhr

Folgende Dokumente verschicken Sie mit einem Webbrowser über ein Filesharing-Portal, siehe Hinweise unten.

1.     Digitale Mappe

o        mindestens fünf, maximal zehn Arbeiten

o        mindestens drei Blätter/Seiten aus einem Skizzenbuch mit Ideen, Skizzen, Plänen, Gedanken, Projektansätzen

o        kurze schriftliche Erläuterungen zu den Arbeiten

Die vorgelegten Arbeiten sollen Auskunft über Ihre Interessen, Ihre Materialvorlieben und Ihre künstlerische Auseinandersetzung geben und gestalterische Fähigkeiten im Hinblick auf den gewählten Studiengang erkennen oder erwarten lassen.

Reichen Sie bitte im Fall von Malereien oder Zeichnungen nur solche ein, die im realen Raum entstanden sind, also keine, die sich fotografischer Vorlagen bedienten.

Bei dreidimensionalen Arbeiten fotografieren Sie mehrere Ansichten. Filme oder Audiodateien laden Sie in entsprechende Cloudlösungen und verweisen in der digitalen Mappe mit einem Link auf die Arbeit.

2.     Weitere Unterlagen

o        tabellarischer Lebenslauf

o        kurzes Motivationsschreiben

o        Eigenständigkeitserklärung mit Datum und Unterschrift

3.     Bearbeitung einer kunstwissenschaftlichen Aufgabe

Am 25. April haben Sie eine kunstwissenschaftliche Aufgabe erhalten. Deren schriftliche Bearbeitung wird bereits hier mit eingereicht und später im Kolloquium diskutiert.

Hinweise zum digitalen Transfer über ein Filesharing-Portal

Bitte fassen Sie alle unter 1. bis 3. genannten Dokumente in einer einzigen, querformatigen PDF-Datei zusammen und kennzeichnen diese mit "Nachname_Vorname".

Zum Übermitteln dieser Datei generieren Sie über Tresorit einen Link, den Sie kopieren und per E-Mail an das Sekretariat senden. Erst danach können Ihre Dateien heruntergeladen werden und Sie erhalten eine Eingangsbestätigung bis zum 6. Mai. Bitte wählen Sie ausschließlich diesen Weg. Bei direkt zugesandten E-Mail-Anhängen kann ab einer bestimmten Dateigröße der Empfang nicht mehr gewährleistet werden.

Zulassung zum Kolloquium erfolgt am 9. Mai

Nach Durchsicht der digitalen Dokumente entscheiden die Prüferinnen und Prüfer, welche Bewerberinnen und Bewerber zum Kolloquium zugelassen werden. Sie werden darüber per E-Mail benachrichtigt und finden dort auch Ihren Termin.

Kolloquium an der Europa-Universität Flensburg am 13. Mai oder 20. Mai

Die Kolloquien finden ganztägig an der Europa-Universität Flensburg statt. Wir werden mit Ihnen ein Gespräch über die Mappe, die kunstwissenschaftliche Aufgabe und Ihre Studienmotivation führen. Bitte halten Sie sich beide Termine frei. Sie werden einem Datum und einer Uhrzeit zugeteilt.

Bewertung der Eignungsprüfung

Die Teilprüfungen werden anhand folgender Kriterien beurteilt und bewertet: Ideenreichtum, Eigenständigkeit, Experimentierfreude, Materialsensibilität, Umsetzungs- und Darstellungsfähigkeit und Fähigkeit zur kritischen Reflexion. Die Prüfung ist bestanden, wenn die Gesamtnote mindestens "ausreichend" beträgt und jeder der Bestandteile mit mindestens "ausreichend" bewertet wurde. Weitere Informationen finden Sie in der Eignungsprüfungssatzung der Abteilung Kunst und visuelle Medien.

Verschicken der Bescheide ab dem 23. Mai per Post

Bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat, die inhaltliche Ausgestaltung der Mappe liegt allein in Ihrem Ermessen.

Mappenberatung

Interessierten empfehlen wir dringend, vorher an einer Mappenberatung teilzunehmen. Sie finden dazu weitere Informationen und Termine hier.