2020 Digitaler Fachtag Stop and Motion

In diesem Herbst findet am 14. November 2020 von 09:30 Uhr bis 15:00 Uhr erstmals ein digitaler Fachtag STOP AND MOTION als Kooperationsveranstaltung des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH), der Europa-Universität Flensburg und der Hochschule Flensburg mit Unterstützung des BDK Fachverbands für Kunstpädagogik e.V. statt. 

Thema und Format haben wir entsprechend der aktuellen Situation gewählt, in der wir alle gefordert waren, zwischen analogen und digitalen Formaten hin- und herzuwechseln und analoge künstlerische Prozesse ins Digitale zu überführen: Wir wollen hierfür einen Tag lang das Stop-Motion-Verfahren in den Fokus rücken.

Auch inhaltlich sehen wir hier eine Parallele zur Gegenwart: eine Gesellschaft im Wechsel zwischen den Zuständen der Starre und Bewegung. Wobei der Wechsel zwischen beiden Zuständen Herausforderungen birgt – und, an der ein oder anderen Stelle, auch Potenziale offenbart. Künstlerisch als Animationsverfahren eingesetzt, ist der unbewegte Zustand das Mittel um Bewegungen zu erzeugen, die sonst nicht möglich wären...

Das Programm des Fachtages soll unter anderem die Möglichkeit bieten, aktuelle Beispiele aus der Kunst zu sehen und mit den Filmemacher*innen zu diskutieren oder Unterrichtsbeispiele und Lehrgänge für die unterrichtliche Praxis kennen zu lernen. Die modulare Konzeption ermöglicht es jeder Teilnehmerin und jedem Teilnehmer einen individuell zusammengestellten Fachtag zu erleben. Zielgruppe sind Lehrkräfte verschiedener Schularten, Studierende, Stop-Motion-Liebhaber*innen…

Als Workshopleiter*innen und Referent*innen konnten wir bereits gewinnen:

Katharina Brönnecke, Dr. Ahmut Camuka, Nikola Dicke & Linda ten Dam, Dr. Carolin Ehring, Markus Iske, Ulrike Kaiser, Dr. Christian Römmelt und Markus Witt.

Zur Einführung sprechen bzw. zeigen Ihre künstlerischen Arbeiten: Prof. Jim Lacy (Hochschule Flensburg), Johanna Ludwig (IQSH) und Prof. Dr. Friederike Rückert (EUF)

Sobald das Programm feststeht, wird es hier online zu sehen sein! Dann wird auch die Buchung der Veranstaltung über das IQSH-Portal (Formix) möglich sein.