Verantwortlich

Dr. Jutta Zaremba

Tel.:
+49 461 805 2383
Fax:
+49 461 805 95 2351
jutta.zaremba-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude Oslo - OSL 533

Laufzeit

01.01.2013 - laufend

Partnerinnen und Partner

  • Gila Kolb
  • Sidonie Engels
  • Jan Grünwald
  • Renate Höllwart
  • Anna Schürch
  • Bernadett Settele, im CC Kunst + Öffentlichkeit sowie im MA Art Teaching und MA Art in Public Spheres, Hochschule Luzern Design + Kunst
  • Nora Sternfeld

Institutionen der EUF

Finanzierung

(Verschiedene in Beantragung)


Kunst – Pädagogik – Geschichte aus einer aktuellen Perspektive

Gerade wenn die Geschichte in ihrer Relevanz für die Gegenwart und Zukunft des Faches ernst genommen wird, geht es um eine permanente Neubefragung und Aktualisierung. Zentral ist die Frage, wie Narrative der Kunstpädagogik nicht nur rekonstruiert und perpetuiert, sondern auch dekonstruiert und um eigene Lesarten weiterentwickelt werden können („Heimliche und unheimliche Materialien“). Als Kunstpädagog*innen mit und ohne Spezialisierung auf die Fachgeschichte teilen wir ein Interesse daran, nachzudenken, wie wir mit und zu historischen Themen und Materialien so arbei-ten können, dass Geschichtsschreibung als nicht abschließbare Konstruktion sichtbar bleibt.
Formen: Diskussionen zum Kanon und zur Historisierung des Kanonisierens, exemplarische Diskurse z.B. zum Dispositiv Kreativität (Zaremba), Archiv, Mapping, Aktionsforschung, Unterrichtsmaterialien (Schule/Hochschule), Workshops, Publikationen

Stichworte

Transdisziplinäre Kunst, Pädagogik