Marcello Neri

Dr. Marcello Neri

Kontakt

Telefon
+49 461 805 2194
Fax
+49 461 805 2144
E-Mail
marcello.neri-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Oslo
Raum
OSL 136
Straße
Auf dem Campus 1
PLZ / Stadt
24943 Flensburg

Institutionen

Name
Seminar für katholische Theologie
Funktion
Dozentinnen und Dozenten

Sprechstunden

im Mai und Juni 2019 nach Vereinbarung. Bitte um vorherige Meldung per E-Mail!

Veranstaltungen

Nummer Titel Typ Semester
580013b Sozialethische Dimensionen kirchlichen Handelns Seminar HeSe 2019

Kurzbiographie

Marcello Neri, geboren in Mailand (1965), Studium der Philosophie, Psychologie und Theologie in Bologna und Reggio Emilia (Italien). Doktorat in Theologie an der Universität Freiburg (Deutschland) mit einer Arbeit über das Zeugnis als fundamentale Gestalt der geschichtlichen Glaubensvermittlung (Doktorvater Prof. Dr. H. Verweyen), ausgezeichnet mit dem Bernhard-Welte-Preis (2000). Professor für systematische Theologie an der Theologischen Fakultät von Bologna (2004-2009); Adjunct Professor of Theology and Philosophy an Sacred Heart School of Theology in Hales Corner (2005-2006); Gastprofessor für dogmatische Theologie an der Universität Wien (2007-2009); visiting scholar and lecturer an Columbia University in New York (SS 2011); Lehrauftrag für Fundamentaltheologie an der Universität Münster (SS 2012); wissenschaftlicher Mitarbeiter und Gastprofessor für Fundamentaltheologie und Religionswissenschaft an der Universität Graz (2010-2013). Redakteur der katholisch-kulturellen Zeitschrift "Il Regno" und Zusammenarbeiter mit der politisch-kulturellen Zeitschrift "Il Mulino"; Mitherausgeber der Buchreihe "PerConoscenza". Mitglied der American Academy of Religion und der Arbeitsgruppe "Ecclesia-Israel" für christlich-jüdische Verhältnisse (Bologna).

Forschungsschwerpunkte

  • Phänomenologische und ästhetische Zugänge zum Christlichen im europäischen Kontext der Moderne und Postmoderne;
  • Religion und Öffentlichkeit im Europa;
  • Theologische Bedeutung von zeitgenössischer Literatur und Dichtung

Thematische Literaturliste (Auswahl)

1 Theologie und Literatur


M. Neri - M. Pohlmeyer (hg.), Zwischen Welten verstrickt. Gedanken zu Europa, Religion und Literatur, Hamburg 2015.


Esodi del divino. Caproni, Pasolini, Valesio, Bologna 2014.


Literatur und Religion. Entwurf und Darstellung eines Projekts, in: M. Neri - M. Pohlmeyer (hg.), Zwischen Welten verstrickt. Gedanken zu Europa, Religion und Literatur, Hamburg 2015, 10-29.


Die Verzauberung der Eindeutigkeit. Ethisch-kritisches Potential der Literatur, in: M. Neri-M. Pohlmeyer (hg.), Zwischen Welten verstrickt. Gedanken zu Europa, Religion und Literatur, Hamburg 2015, 101-128.


Alle fonti dell’umanesimo, in: Settimana (25/2015) 8-9.


Il teatro del corpo – L’enigma liberato, in: Aa. Vv., Toccare il reale. L’arte di Romeo Castellucci, Napoli 2015, 63-74.


Nei legami del testo. Intertestualità fra letteratura e religione, in: Annali di Studi Religiosi (2014) 29-50.


A Strange Thickness. The Body in the Poetry of P. P. Pasolini, in: A. Ornella-S. Knaus (ed.), Commun(icat)ing Bodies. Body as Medium in Religious Symbol Systems, Zürich 2014, 61-84.


Estetica e idea cristiana di Dio. Attrazioni e disaffezioni di un rapporto inquieto, in: S. Knauss (ed.), La promessa immaginata. Proposte per una teologia estetica fondamentale, Bologna 2011, 53-69.

2 Transformationen der Religion in Europa


After Modernity. Religion and Public Space in Europe (in Bearbeitung).


L’islam come eccezione. Una nuova legge che regola i rapporti con la religione musulmana, in: Il Regno Attualità (2015) 337ss.


L’umana dignità di essere: annotazioni teologiche, in: Quaderni di diritto e politica ecclesiastica 1 (2015) 69-83.


Die Krise des Europäischen Geistes. Humanismus neu bedenken, in: Ch. Wessely (hg.), Frage-Zeichen. Wie Kunst Vernunft und Glauben bewegt, Regensburg 2014, 259-278.


Nach dem Ende der Institutionen der Moderne. Christentum und Europa ein gemeinsames Schicksal, in: K. Appel (hg.), Europa mit oder ohne Religion? Der Beitrag der Religion zum gegenwärtigen und künftigen Europa, Wien 2014, 183-203.


L'Europa delle religioni. Tra religione politicizzata e politiche socializzate, in: Il Regno Attualità (2011) 311-314.


La difficile pluralità. I nuovi fenomeni post-secolari: le religioni nella vita pubblica, in: Il Regno Attualità (2010) 601-603.


Europa auf die Probe des Unbedingten, in: E. Bidese - A. Fidora - P. Renner (hg.), Die philosophische Gotteslehre heute. Der Dialog der Religionen, Darmstadt 2008, 181-196.


3 Herausforderungen für Glaube und Kirche in einer säkularen Zeit

Giustizia della misericordia. Europa contemporanea e spiritualità dehoniana, Bologna 2016.


Il fantasma dell’immagine. Istantanee di un rapporto inquieto: Chiesa e arte contemporanea, Milano 2014.


La dimora ospitale. Riflessioni teologiche sull’incarnazione, Bologna 2012.


Il corpo di Dio. Dire Gesù nella cultura contemporanea, Bologna 2011.


M. Neri, In den Spannungen des Unerschöpflichen. Pareyson liest Kierkegaard, in: M. Pohlmeyer (hg.), Soren Kierkegaard. Eine Schlüsselfigur der Moderne, Hamburg 2015, 215-234.


Im Ästhetischen verstrickt. Doch verwandelt, aber gefunden?, in: G. Larcher (hg.), Theologie – Kunst – Ästhetik. Kommunikationschancen in Moderne und Gegenwart, Wien 2015, 95-117.


Mythos und Vernunft. Entwurf zur Freiheitsphilosophie von L. Pareyson, in: S. Wendel-Th. Schärtl (hg.), Gott – Selbst – Bewusstsein. Eine Auseinandersetzung mit der philosophischen Theologie Klaus Müllers, Regensburg 2015, 59-70.


Sacro Cuore. Umanesimo e stile, in: Il Regno Documenti (2014) 517-536.


Resistenze. L'enigma dei corpi disabili tra spazio pubblico e pratica religiosa, in: Verifiche. Rivista di scienze umane (2012) 157-181.


Die unmögliche Notwendigkeit des Festes, in: B. Kranemann - Th. Sternberg (hg.), Christliches Fest und kulturelle Identität Europas, Münster 2012, 179-200.


Esperienza e tradizione. Guardare la tradizione oltre l'Ottocento, in: Il Regno Attualità (2012) 348-356.


Christologie als Phänomenologie des Leibes Gottes. Eine kulturelle Herausforderung, in: ET-Studies (1/2011) 25-40.


Il Dio attestato. Struttura e forme del cristianesimo, in: Associazione Teologica Italiana (ed.), Teologia dalla Scrittura. Attestazione e interpretazione, Milano 2011, 27-46.


Pietro Martinetti – Einheit des Ganzen zwischen Einsicht der Vernunft und religiöser Intuition, in: K. Müller (hg.), Persönlich und alles zugleich? Theorien der All-Einheit und christliche Gottesrede, Regensburg 2010, 212-222.