Hochschulpersonal im Ausland

Das International Center unterstützt  Hochschulpersonal bei der Planung und Finanzierung von Auslandsaufenthalten.

Wissenschaftliches Personal

Angebote für wissenschaftliches Personal

Mobilität zu Unterrichtszwecken/Lehrendenmobilität

Sie können als Gastdozent*in an einer europäischen Partnerhochschule durch Erasmus+ finanziell unterstützt werden.

Informationen zu Erasmus+ (STA)

Umfangreiche Informationen zu Kurz- oder Langzeitdozenturen im Ausland bietet der DAAD.

DAAD Gastdozenturen

Sprachkurse

Zur Vorbereitung auf den Auslandsaufenthalt stehen Ihnen eine Vielfalt an kostenlosen Sprachkursen im Zentrum für Sprachen der EUF zur Verfügung.

Studienreisen

Wenn Sie eine Studienreise planen, können Sie sich zweimal jährlich (am 1.1. und 1.6.) auf eine PROMOS-Finanzierung bewerben.

Was wird gefördert?

Die EUF fördert im Rahmen von PROMOS eine begrenzte Anzahl von Studienreisen mit einem Zuschuss zu den Aufenthaltskosten.

  • Die Tagespauschale beträgt für Reisen in die EU-Staaten, nach Island, Liechtenstein, Norwegen, in die Schweiz und die Türkei 30 €, für alle übrigen Länder 45 € pro Person.
  • Es kann eine Begleitperson (z.B. Dozent*in/ Professor*in der Hochschule) gefördert werden.
  • Auf Grundlage der DAAD-Richtlinien werden nur bis zu 12 Tage gefördert (auch wenn die Studienreise länger dauert).
  • Die Förderung der Teilnahme ist auf ein Mal pro Bildungsabschnitt (der jeweils mit dem Ablegen der Abschlüsse Bachelor, Master, Diplom, Staatsexamen oder der Promotion endet) beschränkt. Eine Förderung durch andere DAAD-Mittel oder öffentliche Mittel für denselben Zweck ist nicht möglich.
  • Neben der Vermittlung fachbezogener Kenntnisse und landeskundlicher Einblicke muss die Begegnung mit ausländischen Studierenden und Wissenschaftlern vor Ort im Mittelpunkt stehen.
Wie läuft das Bewerbungsverfahren?

Der Antrag auf Förderung einer Studienreise kann ausschließlich von einem*r Lehrenden formlos beantragt werden. Der Antrag ist zu zwei Bewerbungsterminen (01.01 und 01.06.) an dagmara.paciorek-herrmann-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de zu senden. Er muss enthalten:

  • Darstellung des Vorhabens (evtl. mit bestätigtem Programm) einschließlich seiner wissenschaftlichen Konzeptionierung
  • Zeitplan
  • Liste der Teilnehmer*innen (wenn bereits vorhanden)
  • Kostenaufstellung
Was sind die Auswahlkriterien?

Förderungswürdige Studienreise-Vorhaben werden anhand folgender Kriterien in absteigender Priorität ausgewählt:

  • Klar definiertes Konzept, aus dem hervorgeht, in welcher Weise der Zielort der Exkursion für die Erarbeitung praktischer Aufgabenstellungen geeignet oder sogar einzigartig ist.
  • Erhalten die Studierenden Einblick in die wissenschaftliche Kultur/Scientific Community des Landes und die jeweilige Disziplin sowie in zeitgemäße Forschungsprojekte/-ansätze? Internationale Vernetzung mit Studierenden im Zielland ist wünschenswert, sofern dies mit der Erarbeitung praktischer Aufgabenstellungen vereinbar ist.
  • Welche nachhaltige Bearbeitung findet die Reise (Dokumentation, Evaluation, Umgang mit den auf der Reise erhobenen Daten etc.)?

Technisch und administratives Personal

Angebote für das technisch und administrative Personal

Sie haben Lust im Rahmen Ihres Tätigkeitsfeldes Auslandserfahrungen zu sammeln?

Dann haben Sie an unseren europäischen Partnerhochschulen folgende Möglichkeiten:

  • Teilnahme an Staff Weeks
  • Hospitationen
  • Job Shadowing
  • Studienbesuche
  • Teilnahme an Workshops und Seminaren
  • Teilnahme an Sprachkursen

Weitere Informationen zu den Programmen und der Finanzierung finden Sie unter Erasmus+

Sprachkurse

Zur Vorbereitung auf den Auslandsaufenthalt stehen Ihnen eine Vielfalt an kostenlosen Sprachkursen im Zentrum für Sprachen [41424] der EUF zur Verfügung.