Das Orientierungspraktikum (1. und 2. Semester)

Konzept

Konzept des Orientierungspraktikums (OP)

Das Orientierungspraktikum (OP) erstreckt sich semesterbegleitend über die ersten
beiden Studiensemester des BA-Studiums (Herbstsemester: OP I, Frühjahrs-
semester: OP II) und ist der erste und einführende Teil der schulpraktischen Lehrer-
ausbildung an der Europa-Universität Flensburg.

Studierende erhalten frühzeitig und kontinuierlich über einen Zeitraum von zwei
Semestern Einblick in das künftige Berufsfeld, können sich in der Lehrerrolle
erproben und ihre Berufswahl überprüfen. Unter der Ziel- Perspektive einer
wechselseitigen Beziehung von theoretischer und praktischer Ausbildung werden
in einem Begleitseminar zum Praktikum die schulpraktischen Erfahrungen aufge-
griffen, theoriebezogen reflektiert und um Grundlagenwissen zu Schule und Unter-
richt erweitert. Gleichzeitig werden die theoretischen Erkenntnisse des Seminars
anwendungsbezogen im Praktikum umgesetzt.

Aufbau des Orientierungspraktikums (OP)

OP I und OP II bauen thematisch aufeinander auf. Während im OP I  Grundlagen vermittelt werden, erweitert und vertieft OP II die Themenfelder in zentralen Bereichen der Unterrichtstheorie.

Entsprechend den Zielsetzungen werden im Orientierungspraktikum folgende drei Themenfelder behandelt:

1. Institution Schule und Lehrerberuf: Einführung und (selbst)reflexive
      Auseinandersetzung,
2. Pädagogisch-diagnostische Kompetenz: Personenwahrnehmung und
      Unterrichtsbeobachtung,
3. Kategorien der Unterrichtstheorie.

Ziele des Orientierungspraktikums (OP)

Die Ziele des OP I sind:

  • Studien- und Berufswahlüberprüfung,
  • Reflexiver Distanz und Perspektivenwechsel,
  • Grundlegendes Verständnis von Erziehung, Unterricht und Schule,
  • Ermöglichung erster Einblicke in das Berufsfeld,
  • Grundlagen einer pädagogisch-diagnostischen Kompetenz,
  • Reflexive Verarbeitung von Theorie und Praxis,
  • Einführung in Grundlagen der Unterrichtstheorie.

Ordnung schulpraktische Studien (OSS)

Die Ordnung (Satzung) der Europa-Universität Flensburg zu den Schulpraktischen Studien für den Studiengang Bildungswissenschaften mit dem Abschluss Bachelor of Arts PO 2015 können Sie hier als PDF nachlesen.

Die Ordnung (Satzung) der Europa-Universität Flensburg zu den Schulpraktischen Studien für den Studiengang Bildungswissenschaften mit dem Abschluss Bachelor of Arts PO 2020 können Sie hier als PDF nachlesen.

Termine

Termine zum Orientierungspraktikum (OP)

Herbstsemester 2021/22

Termine und Fristen OPDatum
Antrag auf Anerkennung
besonderer Bedürfnisse
23.09.2021 (23.59 Uhr)

Informationsveranstaltung                    

Termin folgt

Anmeldezeitraum für das Praktikum:

Nahregion (Stadt Flensburg sowie
Kreise Schleswig-Flensburg und Nordfriesland)

außerhalb der Nahregion
über das Online-Formular

22.09.2021 ab 08.00 Uhr bis 24.09.2021 23.59 Uhr.

01.08.-15.10.2021 (23.59 Uhr)

Vorlesungszeit

27.09.2021-25.01.2022

Beginn der Begleitseminare27.09.2021
Ende der Begleitseminare 22.12.2021
Beginn der Schulbesuche 18.10.2021 (je nach Wochentag)
Ende der Schulbesuche22.12.2021 (je nach Wochentag)
Vorlesungsfreie Zeit

11.10. - 15.10.2021

23.12.2021 - 07.01.2022

Prüfungswochen

10.01.2022 - 25.01.2022 (1. Zeitraum)
07.03.2022 - 11.03.2022 (2. Zeitraum)

Abgabe Leistungsnachweis (Schule)
(vollständig gestempelt und unterschrieben)
29.12.2021  (per Mail + Scan, Original verbleibt bei den Studierenden)

Abgabe Portfolio

07.01.2022
Korrekturzeitraum

6 Wochen (bis 18.02.2022 + ggf. Nacharbeitungszeit)

Ferientermine

FerienDaten
Sommer21.06.-31.07.2021
Herbst04.-15.10.2021
Weihnachten23.12.2021- 07.01.2022
Ostern04.-15.04.2022
Sommer04.07.-12.08.2022

Fragen und Antworten (FAQ)

Fragen und Antworten (FAQ) zum OP

Es können sich Studierende im 1. oder 2. Studienjahr im Studiengang Bachelor of Arts Bildungswissenschaften anmelden.

Das Orientierungspraktikum ist semesterbegleitend organisiert. Sie besuchen im ersten und zweiten Semester (oder im dritten und vierten Semester) einmal in der Woche Ihre Praktikumsschule und das von Ihnen gewählte Begleitseminar.

1. Semester: Praktikum in der Schule + Begleitseminar (Modul 2)

2. Semester: Praktikum in der Schule + Begleitseminar (Modul 4)

Im Studiport (bei Erstellen Ihres ersten Stundenplanes) wählen Sie im Herbstsemester das passende Seminar im Modul 2 "Lehren und Lernen als Beruf" (OP I) sowie im Frühjahrssemester das passende Seminar im Modul 4 "Einführung in die allgemeine Didaktik" (OP II).

Bitte denken Sie daran, sich im Frühjahrssemester erneut selbständig zu den Begleitseminaren anzumelden. Wählen Sie hier bitte möglichst wieder das Seminar bei der Hochschullehrkraft, die Sie auch im Modul 2 betreute.

Nach Ablauf der Anmeldefrist können gebuchte Plätze nicht getauscht werden.

Sollten Sie dennoch ein Seminar bei einem Dozenten besuchen, ohne für dieses ordnungsgemäß angemeldet zu sein, kann Ihnen diese Leistung u.U. nicht anerkannt werden.

Die Praktikumsplätze der sogenannten Nahregion (Stadt Flensburg, Kreise Schleswig-Flensburg und Nordfriesland) können ausschließlich über Studiport während eines festgelegten Zeitraums belegt werden.

In allen anderen Kreisen (SH) können Sie sich die Praktikumsplätze an den Schulen selbst organisieren. Sie müssen sich dann mit Ihrer unterschriebenen Praktikumsvereinbarung über das Online-Formular auf der Homepage des Zentrums für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (ZfL) anmelden. Bitte beachten Sie die Fristen unter dem Reiter Fristen.

Falls das Orientierungspraktikum in Dänemark absolviert werden soll, melden Sie dieses bitte persönlich über das Praktikumsbüro während der Öffnungszeiten an.

Termine und Fristen für das Orientierungspraktikum werden unter dem Reiter TERMINE auf der Homepage des Zentrums für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (ZfL) bekannt gegeben.

Nach der Wahl der Plätze informiert das Praktikumsbüro die Schulen über die Belegungen.

Bitte melden Sie sich frühestens eine Woche nach der Wahl bei Ihrer zukünftigen Praktikumsschule.

Bei Praktika außerhalb der Nahregion wird die vollständig ausgefüllte Praktikumsvereinbarung mit der Anmeldung über das Online-Formular hochgeladen.

Bei Praktika innerhalb der Nahregion wird die vollständig ausgefüllte Praktikumsvereinbarung spätestens nach dem ersten Schultermin als Scan an das Praktikumsbüro geschickt: praktikumsbuero-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de.

Bei Praktika in Dänemark wird die vollständig ausgefüllte Praktikumsvereinbarung bei der Anmeldung per Mail mit eingereicht.


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Eingangsbestätigungen versenden können.

Die Anmeldungen für die Teilmodulprüfung müssen Sie

im Herbstsemester für das Theorie-Praxis-Modul I (TPM I)

für die PO 2020 im Modul 2: 108000201.  Eine Anmeldung zur Modulprüfung (108000205) ist nicht erforderlich. Diese wird automatisch generiert, sobald die 108000201 sowie das Praktikum als bestanden eingetragen sind.

sowie im Frühjahrssemester für das Theorie-Praxis-Modul II (TPM II)

für die PO 2020 im Modul 4: 108000401. Eine Anmeldung zur Modulprüfung (108000405) ist nicht erforderlich. Diese wird automatisch generiert, sobald die 108000401 sowie das Praktikum als bestanden eingetragen sind.

jeweils unbedingt beim Dozenten Ihres Begleitseminars selbständig über Studiport vornehmen.

Gleiches gilt für die Praktika des EHW in der PO 2020. Es ist lediglich die Anmeldung auf 108001803 (schulisch) oder 108001804 (außerschulisch) notwendig. Die Modulprüfung (108001809) wird automatisch generiert, sobald Praktikum und Begleitseminar als bestanden eingetragen sind.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich im zweiten Semester, also im Frühjahrssemester, unbedingt erneut selbständig anmelden müssen..

Modulverantwortlich ist Frau Prof. Dr. Pollmanns.

Das Praktikum in der Schule dauert ein ganzes Schuljahr (siehe <link file:2008194 download>Praktikumsvereinbarung). Sie besuchen während der Vorlesungszeit (nicht in der Prüfungs- und vorlesungsfreien Zeit) einmal wöchentlich Ihre Praktikumsschule.
Die Anwesenheitsdauer in der Schule beträgt an einem Vormittag in der Woche fünf Stunden (bezogen auf die Organisationsform in der jeweiligen Praktikumsschule). Daher müssen Sie jeweils im ersten und zweiten Semester einen Vormittag im Stundenplan freihalten.

Nein, das Orientierungspraktikum dient Ihnen als Orientierung im ersten und zweiten Semester und ist aus diesem Grund noch nicht auf Schularten oder –fächer festgelegt.

Bitte bedenken Sie jedoch, dass im zweiten Semester Unterrichtsversuche unternommen werden. Es wäre also sinnvoll, eine Schulart zu wählen, in der Ihre Unterrichtsfächer auch unterrichtet werden.

Welche Schulplätze gewählt werden können (Förderzentrum, Berufsschule etc.) entnehmen Sie bitte der Ordnung Schulpraktische Studien (OSS).

Im OP I kann der Praktikumstag nur gewechselt werden, wenn Gründe im Sinne einer Anerkennung besonderer Bedürfnisse vorliegen. Belegen Sie bitte keinen Praktikumsplatz an einem Tag, den Sie nicht wahrnehmen können, in der Hoffnung, mit den Schulen direkt einen anderen Tag vereinbaren zu können. Die Schulen werden nach den Tagen und Mentor:innen gefragt, so dass ein Wechsel nicht einfach möglich ist.

Wenn im OP II der Wechsel des Praktikumstages aufgrund eines neuen Stundenplans nötig und mit der Schule  abgesprochen wird, wird um eine kurze E-Mail an das Praktikumsbüro zur Information gebeten.

Informieren Sie bitte die Leiterin der Schulpraktischen Studien umgehend.

Wir prüfen die Angelegenheit und kümmern uns umgehend um eine Lösung.

Sie dürfen zwei Fehltermine im Praktikum haben (pro Semester).

Bitte melden Sie sich umgehend bei Ihrer Praktikumsschule ab.

Sollten Sie mehr als zwei Fehltermine bei den Schulbesuchen haben, kontaktieren Sie uns bitte umgehend.

Der vollständig unterschriebene und gestempelte Leistungsnachweis muss spätestens eine Woche nach Beendigung des Praktikums als Scan via Mail an das Praktikumsbüro geschickt werden. 

Es werden keine Eingangsbestätigungen versendet.

Erst nach der zweiten Abgabe dieser Bescheinigung und nach erfolgreich absolviertem zweiten Begleitseminar werden Ihnen die Leistungspunkte gutgeschrieben.

Sollten Sie z.B. aufgrund eines nicht bestanden Teils des Orientierungspraktikums (Begleitseminar und/oder Schule) oder eines Hochschulwechsels einen Teil (TPM I oder II) des Orientierungspraktikums wiederholen müssen, so muss ausdrücklich sowohl der Schulbesuch, als auch das entsprechende Begleitseminar erneut belegt werden.

Bitte melden Sie sich umgehend bei der Leitung Schulpraktische Studien.

Sollten Sie z.B. wegen einer Exmatrikulation oder anderen Gründen (Krankheit o.a.). das Praktikum in der Schule oder das Begleitseminar vorzeitig abbrechen wollen/müssen, informieren Sie bitte umgehend die Schule und Ihren zuständigen Dozenten.

Bitte informieren Sie ebenfalls zeitnah das Praktikumsbüro per E-Mail über den Abbruch sowie darüber, ob die vorstehenden Institutionen/Personen bereits informiert wurden.

Ein Soziales Jahr oder eine ErzieherInnen-Ausbildung kann nicht auf das Orientierungspraktikum angerechnet werden, da eine wissenschaftliche Begleitung nicht gegeben ist, die vermittelten/erfahrenen Inhalte und Ziele unterschiedlich sind und auch eine begleitete (wissenschaftliche) Reflexion fehlt.

Das Orientierungspraktikum kann an einer Schule in Dänemark absolviert werden.

Ansonsten ist die Ableistung dieses Praktikums im Ausland nicht möglich.

Krankenversicherung:
Vor Beginn eines Auslandaufenthaltes sollten Sie klären, ob Sie durch Ihre Krankenkasse versichert sind. U.U. ist der Abschluss einer privaten Krankenversicherung sinnvoll.

Unfallversicherung:
Eine Auslandsversicherung durch die Universität bzw. die Unfallkasse Nord besteht für schulische Praktika im Ausland nicht.

Haftpflicht:
Vor Beginn eines Auslandaufenthaltes sollten Sie klären, ob Ihre Haftpflichtversicherung auch im Ausland gilt. U.U. ist der Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung sinnvoll.

Allgemeine Hinweise

In eigener Sache

  • Sie finden in der Regel auf allen Formularen (am Ende des jeweiligen Dokumentes), wann und wo diese abgegeben werden müssen. Und falls nicht: Das Postfach des Praktikumsbüros befindet sich in Riga 6, Nr. 82.

  • Portfolios müssen aus datenschutzrechtlichen Gründen immer direkt beim zuständigen Dozenten des Begleitseminares abgegeben werden und nicht im Praktikumsbüro.

  • Bitte prüfen Sie ob Sie sich ordnungsgemäß zu den Prüfungen angemeldet haben. Sollte dies nicht der Fall sein, so ist das Prüfungsamt hier zuständig.

  • Bitte kontrollieren Sie Ihr Prüfungskonto kurz vor Beginn des neuen Semesters. Sollten hier noch nicht alle Leistungen im Bereich der Praktika (außer für das fachdidaktische Begleitseminar) verbucht sein, kontaktieren Sie uns bitte umgehend.

  • Sie erhalten keine gesonderte Bescheinigung über die Ableistungen des Orientierungspraktikums. Sie können das Praktikum mit einem Auszug des Trancript of Records nachweisen.

  • Bitte verwenden Sie ausschließlich Ihre studierende@uni-flensburg.de-E-Mail-Adresse.

  • Bitte geben Sie immer Ihre Matrikel-Nr.an. Gerne können Sie diese schon im Betreff oder bei Ihrer Signatur angeben. Sollten Dokumente fehlerhaft eingereicht oder Anmeldungen nicht ordnungsgemäß vorliegen, werden wir uns zu gegebener Zeit entsprechend bei Ihnen melden.

  • Bitte füllen Sie alle Dokumente leserlich und vollständig aus, insbesondere Nachnamen und Matrikel-Nummer.

  • Wir können leider keine Kopien oder Scans von Dokumenten angefertigen.

  • Für Ihre eigene Dokumentation und Kontrolle können Sie Screenshots von (Prüfungs- oder Praktika-)Anmeldungen und Kopien oder Scans von vollständig ausgefüllten Dokumenten erstellen.  Speichern Sie diese immer sofort in einem gesonderten Ordner ab. Dies kann Ihnen in Ihrem weiteren Studienverlauf erhebliche Unannehmlichkeiten ersparen.

  • Bitte halten Sie sich an die Öffnungszeiten.

  • Außerhalb der genannten Zeiten sind Termine nach vorheriger Absprache (per E-Mail) möglich.

  • Sollten andere Fragen oder Problem als die vorgenannten auftauchen, melden Sie sich bitte im Praktikumsbüro.

Wir wünschen Ihnen ein erfolgreiches Studium.

Ihr Team vom Praktikumsbüro des ZfL

Masernschutzgesetz

Masernschutzgesetz ab 1. März 2020

Am 01. März 2020 ist das Masernschutzgesetz (Bundesgesetz für den Schutz vor Masern und Stärkung der Impfprävention) in Kraft getreten.

Dieses Gesetz betrifft Sie als Lehramtsstudierende direkt, da für Praktika in Schulen damit die Impfpflicht für alle Praktikant*Innen verbindlich vorgeschrieben wird.

In unserer Universität trifft diese Regelung als erstes die Studierenden, die im 2-Fächer BA das Orientierungspraktikum absolvieren.

Wenn Sie in dieses Praktikum gehen, dann überprüfen Sie bitte, ob Sie bereits über eine Masernschutzimpfung verfügen (Impfpass). Falls nicht, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt, um die Impfung durchführen zu lassen. Ihr Hausarzt kann Sie darüber informieren, ob für Sie Kosten durch die Impfung entstehen oder diese Leistung durch Ihre Krankenkasse abgedeckt ist. Viele Krankenkassen bieten die Masernschutzimpfung als Kassenleistung an. Eine Erstattung von ggf. entste- henden Kosten durch die Universität erfolgt nicht.

Es gibt Einschränkungen zu dieser Regelung:

-    Studierende, die 1970 oder früher geborenen wurden, sind von der Impfpflicht ausgenommen.

-    Personen die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht geimpft werden können, sind von der Regelung ebenfalls ausgenommen. Die medizinische Kontraindikation muss entsprechend nachgewiesen werden.

Die Schulleitung Ihrer Praktikumsschule wird Ihren Impfstatus kontrollieren. Bitte legen Sie den Nachweis ungefragtbei Antritt des Praktikums in der Schule vor.

Sollten Sie ohne eine Impfung Ihr Praktikum antreten wollen, sind die Schul- leitungen angehalten, Sie der Schule zu verweisen. Sie können dann das jeweilige Praktikum nicht absolvieren.

Bitte denken Sie daran, dass Sie sich auch impfen lassen, wenn Sie nicht unmittelbar in ein Praktikum gehen, aber in den kommenden Semestern ein weiteres Praktikum absolvieren wollen/müssen. Das Masernschutzgesetz betrifft alle Personen, die in Gemeinschaftseinrichtungen (z.B. Kinderkrippen, Kindergärten, Kindertagesstätten, Kinderhorte, Schulen oder sonstige Ausbildungseinrichtungen wie Heime, Ferienlager) tätig sind oder tätig werden.

Bitte treffen Sie Vorsorge dafür, dass Sie Ihr Studium ohne Einschränkungen durch das Inkrafttreten des Gesetzes weiterführen können.

Ferner gibt es einen neu eingerichteten Link auf der Homepage des Bildungs- ministeriums, unter dem Sie alle wichtigen Informationen für den Schulbereich finden: www.schleswig-holstein.de/masern-schule.

Bei weitergehenden Fragen können Sie sich an folgende E-Mail-Adresse wenden: masernschule-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@bimi.landsh.de.

Quellen:
[1] www.masernschutz.de,
[2] https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Impfen/impfen_node.html

Links:
[1] http://www.masernschutz.de
[2] https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Impfen/impfen_node.html

Kontakt

Sekretariat Praktikumsbüro

Bianca Zaudtke

Tel.:     +49 461 805 2258

praktikumsbuero@uni-flensburg.de

Gebäude Riga 7 - RIG 712

Leitung Praktikumsbüro

Kirsten Großmann

Tel.:     +49 461 805 2014

kirsten.grossmann@uni-flensburg.de

Gebäude Riga 7 - RIG 711

Orientierungspraktikum 2021/22

Masern

Das Masernschutzgesetz des Bundes verpflichtet Schülerinnen und Schüler sowie in Schulen tätige Personen ab dem 01.02.2020 dazu, einen Nachweis über einen bestehenden Masernschutz bei den Schulleitungen vorzulegen.

Alle wichtigen Informationen für den Schulbereich finden Sie unter: www.schleswig-holstein.de/masern-schule.

Bei weitergehenden Fragen können Sie sich an folgende E-Mail-Adresse wenden:

masernschule-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@bimi.landsh.de.

Corona

Bitte halten Sie sich an die in Ihrer Schule vorgegebenen Hygiene- und Abstandsregelungen und führen Sie in der Schule stets eine Nasen-Mund-Bedeckung bei sich.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Landesregierung.