Verantwortlich

Laufzeit

01.01.2000 - laufend

Projektmitarbeitende

Mitarbeiterinnen und Doktorandinnen an der Abteilung

Partnerinnen und Partner

  • einschlägige nationale und internationale Forschungsgruppen:

Institutionen der EUF

Subjektive Konzepte und Theorien von Gesundheit und Krankheit – Gesundheitshandeln und gesunde Lebensweisen

In Ergänzung zu Schwerpunkt 2 liefen und laufen kontinuierlich Forschungsaktivitäten, meist in der Tradition der qualitativen Sozialforschung, die subjektive und soziale Bedingungen für das gesundheitsbezogene Handeln verschiedener Gruppen der Bevölkerung untersuchen. Sie sind einer gesundheitspsychologischen Forschungstradition zuzuordnen, die das Subjekt, seine Vorstellungen von Gesundheit und Krankheit sowie seine darauf aufbauenden alltäglichen Aktivitäten zum Erhalt von Gesundheit oder zum Umgang mit Krankheiten untersucht, um gesunde oder riskante Lebensweisen zu erklären. Damit stellt dieses Forschungsfeld auch eine wichtige Grundlage für subjektorientierte Praxisansätze in der Gesundheitsförderung dar und wird auch in der Lehre vermittelt.

Stichworte

Gesundheitspsychologie; Gesundheitswissenschaften

Zeitraum

Seit 2000 kontinuierlicher Schwerpunkt der Professur und der Abteilung.