Verantwortlich

Laufzeit

01.01.2005 - 31.12.2013

Projektmitarbeitende

Mitarbeiterinnen und Studierende an der Universität Flensburg

Partnerinnen und Partner

  • Prof. Dr. Peter Paulus
  • Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Schleswig-Holstein, Kiel
  • Gesundheitshaus der Stadt Flensburg
  • Bequa – Qualifizierungsgesellschaft Flensburg
  • Krankenkassen: AOK, TK, IKK, Barmer-GEK

Institutionen der EUF

Finanzierung

Drittmittel der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung des Landes Schleswig-Holstein


Ansätze der Gesundheitsförderung in spezifischen Settings und bei spezifischen Zielgruppen mit hohem Bedarf

Der Schwerpunkt zielt auf die Prävention und Gesundheitsförderung bei Erwachsenen, einem zentralen Anwendungsfeld der Gesundheitswissenschaften, insbesondere auf Zielgruppen mit hohem Bedarf (starke gesundheitliche Risiken; schwer erreichbare Gruppen) und in wichtigen Settings (Schule, Kommune, Betrieb). Es werden dazu zum einen allgemeine theoretisch-konzeptionelle Arbeiten erstellt, zum anderen lag ein spezifischer Forschungsschwerpunkt auf der Gruppe der alleinerziehenden Frauen: In einem aufeinander aufbauenden Projekt wurde zunächst in einer Pilotstudie empirisch der Bedarf und die Bedürfnisse dieser Zielgruppe ermittelt, dann wurde darauf aufbauend ein Gruppenprogramms zur Gesundheitsförderung entwickelt, das schließlich in der Flensburger Region durchgeführt und evaluiert wurde.
Regionales Forschungsprojekt: „Gesundheitsförderung bei Alleinerziehenden Frauen: Bedarf – Bedürfnisse – Evaluation eines Gruppenprogramms“ (in Kooperation mit der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung des Landes Schleswig-Holstein)

Stichworte

Prävention und Gesundheitsförderung