Dr. Dagmar Venohr

Kontakt

E-Mail
dagmar.venohr-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
RIGA 4
Raum
408
Straße
Auf dem Campus 1b
PLZ / Stadt
24943 Flensburg

Institutionen

Name
Interdiciplinary Centre for European Studies (ICES)
Funktion
Wissenschaftliche MitarbeiterInnen

Sprechstunden

Nach Vereinbarung

Veranstaltungen

Nummer Titel Typ Semester
543015b Tutorial: Art and Media Übung HeSe 2019
353221b Medial Self and Collectivity in Common (Net-)Spaces Seminar HeSe 2019

VITA

Beruflicher Werdegang

seit 08/2019

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ICES, Interdisciplinary Centre for European Studies, Europa-Universität Flensburg

08/2017-07/2019

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Ästhetisch-Kulturelle Bildung, Abteilung Textil und Mode, Europa-Universität Flensburg

10/2009-05/2017

Geschäftsführung im Einzelhandel, Frau Tulpe – Stoffe und Accessoires, Hamburg

05-09/2009

Modewissenschaftliche Mitarbeiterin, Stiftung F.C. Gundlach, Hamburg

03-09/2000

Moderedakteurin, Ressortgründung und -leitung, Intro, Köln

07/1991-03/1994

Ausbildung zur Damenschneiderin, Klingenspor-Mode, Hannover

Akademischer Werdegang

04/2003-09/2009

Promotion – Kulturwissenschaften, Institut für Künste und Medien, Universität Potsdam (Ottmar Ette/Gertrud Lehnert, magna cum laude)

10/1993-03/2003

Diplom – Kulturwissenschaften/Ästhetische Praxis, Institut für Philosophie, Universität Hildesheim, (Tilman Borsche, sehr gut)

10/1998-03/2000

Studium – Philosophie, Institut für Philosophie, Universität Hildesheim

09/1998-08/1999

Wissenschaftliche Hilfskraft – Allgemeine Zeitschrift für Philosophie, Institut für Philosophie, Universität Hildesheim

09/1995-07/1996

Auslandsstudium –Filmwissenschaften u. Philosophie, Università degli Studi di Bologna; Bildende Kunst, Accademià di Belle Arti di Bologna, Italien

Lehraufträge

WS 2017/18 – Universität Lüneburg, Leuphana College

SS 2009 – Universität Potsdam, Institut für Künste und Medien

WS 2005/06 Universität Potsdam, Institut für Künste und Medien

SS 1998 – Universität Hildesheim, Institut für Medien- u. Theaterwissenschaft

Mitgliedschaften

seit 2008 netzwerk mode textil e.V. (seit 05/2019 im Vorstand)

seit 2017 GEW

seit 2018 Gesellschaft für Medienwissenschaft e.V.

seit 2018 Kulturwissenschaftliche Gesellschaft e.V

2000 - 2017 ver.di

2008 - 2012 Deutsche Gesellschaft für Semiotik e.V.

PUBLIKATIONEN

Monographie und Herausgeberschaft

Venohr, Dagmar (2010): medium macht mode. Zur Ikonotextualität der Modezeitschrift, Bielefeld: transcript.

Franke, Yvonne/Mozygemba, Kati/Pöge, Kathleen/Ritter, Bettina/Venohr, Dagmar (Hg.) (2014): Feminismen heute. Positionen in Theorie und Praxis, Bielefeld: transcript.

Beiträge in Fachzeitschriften mit Peer-Review

Venohr, Dagmar (2018): Nähen im Netz. Strategien vestimentärer Selbstverfertigung zwischen kommerzieller Abstinenz und rasantem Konsum". In: II. Jahrbuch netzwerk mode textil e.V., Augsburg: Wißner 2018, 92-103.

Venohr, Dagmar (2008): Modehandeln zwischen Bild und Text – Zur Ikonotextualität der Mode in der Zeitschrift. In: IMAGE. Zeitschrift für interdisziplinäre Bildwissenschaft, Themenheft zu 8/4, www.bildwissenschaft.org/journal.

Venohr, Dagmar (2008): ModeBilderKunstTexte – Die Kontextualisierung der Modefotografien von F.C. Gundlach zwischen Kunst- und Modesystem, in: IMAGE. Zeitschrift für interdisziplinäre Bildwissenschaft, 7/4, www.bildwissenschaft.org/journal.

Beiträge in Sammelbänden

Venohr, Dagmar (2018): Ich bin Andere und Ich ist eine andere! – Vestimentäre Selbstverfertigung im Netz. In: Grittmann, E./Lobinger, K./Neverla, I./Pater, Monika (Hg.): Körperbilder – Körperpraktiken. Visualisierung und Vergeschlechtlichung von Körpern in Medienkulturen, Köln: Halem, 261-284.

Venohr, Dagmar (2015): ModeMedien – Transmedialität und Modehandeln. In: Wenrich, R. (Hg.): Die Medialität der Mode. Kleidung als kulturelle Praxis – Perspektiven für eine Modewissenschaft, Bielefeld: transcript, 109-126.

Venohr, Dagmar (2014): Brot und Rosen – Fashion Victims allerorten! Ein Gespräch mit Magdalena Freudenschuss u. Elke Gaugele. In: Franke, Y./Mozygemba, K./Pöge, K./Ritter, B./Venohr, D. (Hg.): Feminismen heute. Positionen in Theorie und Praxis, Bielefeld: transcript, 297-324.

Venohr, Dagmar (2010): Texte machen Bilder zu Mode oder Kunst – Zur Kontextualisierung der Fotografien F.C. Gundlachs in Zeitschrift und Ausstellung. In: Dogramaci, B./Lux, S./Rüter, U. (Hg.): Schnittstellen. Mode und Fotografie im Dialog, Hamburg: Conference Point, 23-39.

Venohr, Dagmar (2010): Zur Transmedialität der Mode. In: Mentges, G./König, G. (Hg.): Medien der Mode, Berlin: Ebersbach, 139-150.

Venohr, Dagmar (2009): Warum Mode (k)ein modernes Leitmedium ist … In: Müller, D./Ligensa, A./Gendolla, P. (Hg.): Leitmedien. Konzepte – Relevanz – Geschichte, Bd.2, Bielefeld: transcript, 271-288.

Venohr, Dagmar (2009): Signs of Bliss in Textures and Textiles. In: Cole, C./Karaminas, V./McNeil, P. (Hg.): Fashion in Fiction. Text and Clothing in Literature, Film and Television, London: Berg 2009, 161-165.

Venohr, Dagmar (1998): …jedem bekleideten Menschen sein Double an Kleidung hinzufügen… a.artaud. In: Gromes, H. (Hg.): Neun Reisen in die Welt der theatralen Zeichen, Hildesheim: Universität.

Sonstiges (Auswahl)

Zeitungsinterview – Venohr, Dagmar (2018): Wir ersticken irgendwann in unserem Textilmüll. Interview zur Fashion Week von Eva Maria Manz am 15. Januar 2018 für die Stuttgarter Zeitung.

Radiointerview – Venohr, Dagmar (2016): 70 Jahre Bikini – Das Kleidungsstück der Selbstermächtigung. Radiointerview von Max Oppel am 05. Juli 2016 für Kompressor im Deutschlandradio Kultur.

Abendvortrag – Venohr, Dagmar (2015): Das Magazin – Schatzkammer der Moden. Modemagazin-Release-Party von AUS und Freimodekultur, erschienen bei textem, am 24. Oktober 2015 im Golem, Hamburg.

Kulturkritischer Essay – Venohr, Dagmar (2008): mode macht madonna. In: Grether, K./Grether, S. (Hg.): Madonna und wir. Bekenntnisse, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 211-218.

Journalistischer Essay – Venohr, Dagmar (2000): ausschlussprinzip kleidung. In: intro, 72/2000, 18-19.

Ausstellungsbesprechung – Venohr, Dagmar (1999): Drei Freunde und das Grauen der guten Dinge. In: Toner, 2/99, Hildesheim: Galeriebrief der Via 113 Artgenossen.

Katalogtext – Venohr, Dagmar (1999): Unmittelbare Präsenz des Abwesenden. In: Begleitpublikation zur Ausstellung von Pascale Komarnicki, Hannover: Fabrik.

VORTRÄGE

2019

"Vestimentary Self-Fabrication – Collective-Aesthetical Experiences of Diversity, Solidarity and Creativity", ZONEMODA CONFERENCE 2019: Be cool! Aesthetic Imperatives and Social Practices, 16.-18. Mai 2019, University of Bologna, Rimini Campus and the International Research Centre for Culture, Fashion and Communication.

"Medienclash und Modehandeln – Zur Ikonotextualität der Modestrecke", WohnSeiten: Ins Bild gesetzt und durchgeblättert. Zeigestrategien des Wohnens in Zeitschriften, 10.-12. Mai 2019, Internationale Tagung des Forschungsfeld wohnen+/-ausstellen, Kooperation des Instituts für Kunstwissenschaft/Filmwissenschaft/Kunstpädagogik, Universität Bremen mit dem Mariann Steegmann Institut.

"Textile Transculturality – Techniques between Traditions and Trends", University of Ljubljana, Department of Textiles, Graphic Art and Design, Vortrag im Rahmen des Erasmus+, 25.-28. Februar 2019.

2018

"DIY – Mach es selbst! Modehandeln als ästhetische Praxis", Kulturanthropologie der Moden, 30. Oktober 2018, Ringvorlesung am Seminar für Kulturanthropologie des Textilen, Institut für Kunst und Materielle Kultur, Technische Universität Dortmund.

"Das Ästhetische im Modehandeln", Ästhetische Praxis und kulturwissenschaftliche Forschung, 4. Jahrestagung der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft e.V., 11.-13. Oktober 2018, Stiftung Universität Hildesheim.

fake_fashion_agency – Faking Means Making: Vestimentary Tactics of Self-Empowerment", Fashion, Costume and Visual Cultures Conference (FCVC2018), 17.-19. Juli 2018, Faculty of Textile Technology, University of Zagreb, Croatia.

"Textile, Tradition, Trend – Vestimentary Identities between Art and Commerce", 21. Mai 2018 an der School of Fine Art, Guizhou Minzu University in Guiyang, 28. Mai 2018 an der Tongren University, China.

2017

"Kulturwissenschaftliche und medienphilosophische Perspektiven auf das Vestimentäre: Transmedialität, Ikonotextualität und Materialität des Modehandelns", Mode hat Methode. Zum aktuellen Stand der Methodenvielfalt in der Modewissenschaft, 06.-07. Oktober 2017, Nachwuchssymposium am Institut für Kunst/Musik/Textil der Fakultät für Kulturwissenschaften, Universität Paderborn.

"Exklusive Mode – Vestimentäre Inklusion", Inklusion, Diversität & Ästhetische Bildung. Potenziale ästhetischer Bildungsprozesse in (vor-)schulischen und außerschulischen Kontexten – Grenzüberschreitend, 04.-05. Mai 2017, Fachtagung am Institut für Ästhetisch-Kulturelle Bildung, Europa-Universität Flensburg.

"Nähen im Netz. Strategien vestimentärer Selbstverfertigung zwischen kommerzieller Abstinenz und rasantem Konsum", Mode – Zwischen Flüchtigkeit und Ewigkeit, 10.-11. März 2017, Mozarteum Salzburg und Katholische Privat-Universität Linz.

2016

"Ich bin Andere und Ich ist eine andere! – Vestimentäre Selbstverfertigung im Netz", Körperbilder – Körperpraktiken. Visuelle Repräsentationen, Regulationen und Aneignungen vergeschlechtlichter Körper und Identitäten in Medienkulturen, Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppen Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht und Visuelle Kommunikation, 28. bis 31. September 2016, Gästehaus der Universität Hamburg.

2009

"Nietzsches bürgerlicher Universalrock", Evidenz und Ambivalenz des Herrenanzugs, Symposium für Nachwuchswissenschaftler_innen, 07.-09. Mai 2009, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

2008

"Modehandeln zwischen Bild und Text", Ästhetik und Alltagserfahrung, VII. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik e.V., 29. September bis 02. Oktober 2008, Friedrich-Schiller-Universität Jena.

"Texte machen Bilder zu Mode oder Kunst", Schnittstellen. Mode und Fotografie im Dialog, Symposium anlässlich der Ausstellung "F.C. Gundlach – Das fotografische Werk", 28.-29. Juni 2008, Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg.

"Zur Transmedialität der Mode", Medien der Mode: Film, Zeitschrift, Web, Kolloquium am 18. Juni 2008, Institut für Kunst und Materielle Kultur, Universität Dortmund.

2007

"Warum Mode (k)ein modernes Leitmedium ist …", LeitMedien, Jahrestagung des Kulturwissenschaftlichen Forschungskollegs "Medienumbrüche", 15.-17. November 2007, Universität Siegen.

"Kleidung als Symptom – ‘denn aller Schmuck versteckt das Geschmückte’", Nietzsche – Philosoph der Kulturen, Internationaler Kongress der Nietzsche-Gesellschaft e.V., 23.-25. August 2007, Naumburg.

"Textiles as Signs of Barthes’ Bliss Concept within the Texture of Nietzsche’s Second Piece of the Unfashionable Observations", Fashion in Fiction, 26.-27. Mai 2007, University of Technology, Sydney.