Kalender des ICES

Tagung an der EUF: Europäische Grenzräume: Innovationen und Innovatives

-

Die Tagung möchte ausgehend von Impulsen aus neuen Ansätzen wie den Border Studies und aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen durch Migration und global permeablen Grenzen ein neues theoretisch-methodisches Instrumentarium erarbeiten, das in den Literatur- und Medienwissenschaften zur Analyse von Grenzen, Grenzräumen und Grenzüberschreitungen genutzt werden kann. Es werden in einzelnen Fallstudien neue Perspektiven auf Prozesse der Grenzziehung und Grenzverhandlung im Europa des 20. und 21. Jahrhunderts entworfen. Die Vorträge tragen in diesem Sinne zu einem besseren Verständnis Europas bei – wenn man den Kontinent von ‚konstitutiven Grenzverhandlungen‘ her versteht.

Tagungsprogramm

Donnnerstag, 29.November 2018

12:15 Eröffnung: Grußwort der Vizepräsidentin der EUF Monika Eigmüller

13:00 - 14:00       Hedwig Wagner und Iulia-Karin Patrut

Mediale und soziale Grenzbedingungen

14:00 Anna Grutza, EUF: "Medientransmissionen im Kalten Krieg"

14.45 Kaffeepause - 15:15

Spielräume und Prozeduren von Grenzarchitekturen

15:15 - 16:00 Kathrin Maurer, SDU: "Drohnenfotografie, Grenzen und Migration"

16:00 - 16:45 Hedwig Wagner, EUF: "Mediale Blickregime im europäischen Grenzregime"

16:45 - 17:15 Kaffeepause

Postkolonialismus / das Globale

17:15 - 18:00 Margot Brink, EUF: "Europas postkoloniale Grenzen im indischen Ozean aus literarischer Perspektive"

18:00 – 18:45 Adam Paulsen, SDU: "Grenzüberschreitungen bei Mohsin Hamid"

20:00    Gemeinsames Abendessen - Alter Speicher

Freitag, 30. November 2018

Migration und migrierende Grenzvorstellungen

9:00 - 9:45    Monika Eigmüller und Klarissa Lueg: "Grenzsoziologie und Identität: Die deutsch-dänische Grenze"

9:45 - 10:30  Moritz Schramm, SDU: "Postmigrantische Verhandlungsräume: Grenzen und Grenzüberschreitungen bei Max Czollek und Sasha Marianna Salzmann"

10:30- 11:00 Kaffeepause

Beobachtung, Verhandlung und Vollzug von Grenzen

11.00 - 11:45  Christian Wille (Universität Luxemburg, UniGR-Center for Border Studies): Bordertexturen. Eine multidisziplinäre Annäherung an Border Complexities

11.45 - 12:30  Astrid Fellner (Universität des Saarlandes, UniGR-Center for Border Studies): "Globale Fluchtgeschichten in transmediterranen und transatlantischen Grenzräumen

12:30 - 13:15 Paolo Cuttita (Vrije Universiteit Amsterdam):Humanitarian migration management in the Central Mediterranean. State and non-state actors between inclusion and exclusion

13:15 - 14:15 Mittagspause

Vorstellungen von Grenzen /Borderscaping

14:15 - 15:00 Iulia Patrut "Grenzraum als Experiment – Formen in europäischen Übergangszonen"

15:00 - 15:45 Matthias Bauer: "Siebenbürgen als Modellfall und Herausforderung kulturwissenschaftlicher Border Studies"

15.45 -16:00 Kaffeepause

16:00 Abschlussdiskussion und weitere gemeinsame Forschungsperspektiven

17.00: Ende der Tagungsveranstaltung

zur Übersicht