Verantwortlich

Prof. Dr. Holger Jahnke

Tel.:
+49 461 805 2336
Fax:
+49 461 805 2337
holger.jahnke-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude Oslo - OSL 488

Laufzeit

01.01.2010 - laufend

Projektmitarbeitende

Dr. paed. Wolfgang Schulz

Tel.:
+49 461 805 2060
Fax:
+49 461 805 2144
wschulz-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude Helsinki - HEL 109

Partnerinnen und Partner

  • University of Chester, England
  • University of Malaga, Spain
  • University of Linköping, Sweden
  • PH Wien, Austria
  • University of Tartu, Estonia
  • University of Jyväskylä, Finnland

Institutionen der EUF

Finanzierung

Europäische Union - ERASMUS Intensive Programme, 2010-2013


"Teachers´ Intercultural Awareness and Competence” an der University of Chester

Das zehntägige interdisziplinäre Modul "Teachers´ Intercultural Awareness and Compe-tence" wird im Rahmen der persönlichkeitsbezogenen Lehrer_innenbildung mit sechs europäischen Partnerinstitutionen an der University of Chester (lead partner) durchgeführt. Hierbei nehmen jeweils vier Studierende und zwei Dozent_innen von jedem der beteiligten sieben europäischen Hochschul-standorte teil. Mit einer Vielzahl aktivierender und kreativer Methoden werden theoretische Grundlagen zum Interkulturellen Bewusstsein gelegt und erfahrbar gemacht. Im Vordergrund steht der gedankliche Austausch mit anderen europäischen Lehramtsstudierenden sowie die kritische Auseinandersetzung mit der Fragestellung, wie interkulturelles Bewusstsein und Kompetenz im schulischen Kontext vermittelt und gefördert werden können.

Forschungsschwerpunkt

Transnationale Lebenswelten

Stichworte

Transnationale Lebenswelten, Interkulturelles Lernen, Lehrer_innenbildung

Beschreibung

Der Forschungsschwerpunkt  "Transnationale Lebenswelten" beschäftigt sich mit unterschiedlichen sozialgeographischen, kulturgeographischen und fachdidaktischen Fragestellungen im Themenfeld von Transnationalismus, Raum, Globalität und Interkulturalität. Dabei stehen die Herausforderungen eines Geographieunterrichts in den sich dynamisch wandelnden globalisierten Lebenswelten, in denen sich Menschen bewegen, im Vordergrund. In diesem Arbeitsbereich werden Forschung und Lehre eng verknüpft und Ergebnisse in Vorträgen und Lehrer_innenfortbildungen umgesetzt.