Prof. Dr.Christiane Reinecke

Bild von Christiane Reinecke

Kontakt

Telefon
+49 461 805 2490
E-Mail
christiane.reinecke-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Tallinn 1
Raum
TAL 208
Straße
Auf dem Campus 1
PLZ / Stadt
24943 Flensburg

Institutionen

Name
Seminar für Geschichte und Geschichtsdidaktik
Funktion
Professorin

Sprechstunden

Die Sprechstunden finden während der Vorlesungszeit zunächst digital statt, jeweils am Dienstag, 9.15 bis 10.45 Uhr (https://uni-flensburg.webex.com/meet/christiane.reinecke). Melden Sie sich doch bitte vorher schriftlich bei mir an.

Office hours during term: Tuesdays, 9.15 to 10.45 am, online at https://uni-flensburg.webex.com/meet/christiane.reinecke by appointment (please write me an email beforehand)

Veranstaltungen

Nummer Titel Typ Semester
511025f Zwischen Nostalgie, Verdrängung und kritischer Aufarbeitung: Die Erinnerung an koloniale Vergangenheiten im 20. Jahrhundert Seminar HeSe 2021
511010f 1968: Eine Revolte in globalhistorischer Perspektive Seminar HeSe 2021

Forschungsschwerpunkte

Europäische Gesellschaftsgeschichte des 19. bis 21. Jahrhunderts mit Schwerpunkten in der postkolonialen britischen, französischen und deutschen Geschichte

  • Geschichte von Migration und Illegalität im Zeichen von Globalisierung und Dekolonisation
  • Stadtgeschichte, Geschichte urbaner Peripherien und Ungleichheiten
  • Wissensgeschichte, Geschichte der Produktion und Zirkulation von Wissen über das Soziale, über Race, Class, Sex & Gender
  • Theorien und Methoden der transnationalen Forschung, der postkolonialen Theorie und Raumforschung

Research Interests

Modern European History

  • History of Migration and Illegality
  • Urban History
  • History of the Social Sciences
  • Postcolonial Theory, Methods of Transnational and Comparative History
  Abschlüsse
2019 Habilitation im Bereich der Vergleichenden Kultur- und Gesellschaftsgeschichte, Universität Leipzig, mit einer Studie zu "Urbanen Problemzonen und der Ordnung des Sozialen im (post)kolonialen Frankreich und der Bundesrepublik", begutachtet durch Maren Möhring, Dirk van Laak, Thomas Mergel
2008 Promotion an der Humboldt-Universität Berlin zum Thema "Grenzen der Freizügigkeit. Migrationskontrolle in Großbritannien und Deutschland, 1880–1930", begutachtet durch Hartmut Kaelble, Andreas Fahrmeir, Thomas Mergel
2003 Magister in Neuerer/Neuester Geschichte und Neuerer deutscher Literatur an der Humboldt-Universität Berlin
2001 Master in Modern History am University College London
  Education
2019 Habilitation (postdoctoral thesis with lecture qualification) in Social and Cultural History, University of Leipzig, Germany, with a thesis on "The Inequality of Cities: Urban Problem Zones in (Post)Colonial France and West Germany"
2008 PhD in Modern History with a PhD thesis on "Governing Mobility: Practices of Migration Control in Britain and Germany, 1880–1930" (summa cum laude), History Institute, Humboldt-University Berlin, Germany
2003 MA in Modern History and Literature, Humboldt-University Berlin
2001 MA in Modern History (with distinction), University College London, UK
  Vita
Seit 09/2021 Professorin für Neuere und Neueste Europäische Geschichte (W3) am Seminar für Geschichte und Geschichtsdidaktik der Europa-Universität Flensburg
11/2020 – 08/2021 Wiss. Mitarbeiterin am Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt am Research Centre Global Dynamics der Universität Leipzig
03/2019 – 10/2020 Leitung der von der VW-Stiftung geförderten Nachwuchsgruppe "Die Produktion von Wissen über Migration" am Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS), Universität Osnabrück (gemeinsam mit Isabella Löhr); dort weiterhin assoziiertes Mitglied
im WS 2018/19 Vertretung der Professur für Geschichte des 19. bis 21. Jahrhunderts (Lehrstuhl Gabriele Lingelbach) an der Christian-Albrechts-Universität Kiel
04/2015 – 02/2019 Wiss. Mitarbeiterin bei Maren Möhring, Vergleichende Kultur- und Gesellschaftsgeschichte, Institut für Kulturwissenschaften, Universität Leipzig
08/2014 – 03/2015 in Elternzeit
02/2012 – 03/2015 Wiss. Mitarbeiterin an der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg
07/2008 – 01/2012 Postdoktorandin am SFB 640 "Repräsentationen sozialer Ordnungen im Wandel", Humboldt-Universität Berlin, in einem von Thomas Mergel geleiteten Projekt zu gesellschaftlicher Selbstbeschreibung in DDR & BRD. Leitung der Arbeitsgruppe "Wissen & Transfer"
02/2010 – 06/2010 Visiting Scholar am Minda de Gunzburg Center for European Studies, Harvard-University, USA
07/2004 – 04/2008 Doktorandin am Berliner Kolleg für Vergleichende Geschichte Europas
03/2007 – 11/2007 Stipendiatin am Institut für Europäische Geschichte, Mainz
1997–2003 Studium der Neueren/Neuesten Geschichte und Literaturwissenschaften an der Humboldt Universität Berlin und dem University College London
  CV
since 09/2021 Chair of Modern European History at the Europa-Universität Flensburg
2020 – 2021 Senior Researcher at the Research Centre Global Dynamics, University of Leipzig
2019 – 2020 Head of the Interdisciplinary Research Group "The Production of Knowledge on Migration" at the Institute for Migration Research and Intercultural Studies (IMIS), University of Osnabrück, Germany
2015 – 2019 Assistant Professor of Modern European History at the Institute for Cultural Studies, University of Leipzig, Germany
2012 – 2015 Assistant Professor of Contemporary History and Senior Researcher at the Centre for Contemporary History, University of Hamburg, Germany
2012 – 2013 Marie Curie Fellow, Centre d’histoire sociale du XXe siècle (Université Paris 1 – Panthéon-Sorbonne), France
2008 – 2012 Postdoc at the Humboldt-University Berlin at an Interdisciplinary Research Centre (SFB) concerned with "Changing Representations of Social Order"
2010 Visiting Scholar at the Minda de Gunzburg Center for European Studies, Harvard-University, USA
2004–2008 PhD-student at the Berlin School of Comparative European History, Humboldt-University Berlin
1997 – 2003 Studying Modern History and Literature in Berlin and London
  Auszeichnungen
2021 Wiener Preis für Stadtgeschichtsforschung für die Habilitationsschrift
2013 Hans-Rosenberg-Gedächtnispreis für die Dissertation
2008 Preis des Deutschen Historischen Instituts London für die Dissertation
  Awards
2021 Urban History Prize of the City of Vienna
2013 Hans Rosenberg Memorial Prize
2008 Prize of the German Historical Institute London
  Stipendien und Fellowships
03/2017 Karl-Ferdinand-Werner-Fellowship des Deutschen Historischen Instituts Paris
12/2012 – 11/2013 Marie-Curie-Fellowship der EU für einen Forschungsaufenthalt am Centre d’histoire sociale du XXe siècle in Paris (eingeworben im Rahmen des M4HUMAN Programms)
07/2004 – 04/2008 Promotionsstipendium am Berliner Kolleg für Vergleichende Geschichte Europas, finanziert durch die Gerda-Henkel-Stiftung
03/2007 – 11/2007 Stipendium für Doktoranden des Instituts für Europäische Geschichte, Mainz
08/2005 – 02/2006; 02/2007; 02/2008 Stipendien des DAAD und des Deutschen Historischen Instituts London für Forschungsaufenthalte in England
  Fellowships, Grants & Scholarships
03/2017 Karl-Ferdinand-Werner-Fellowship by the German Historical Institute in Paris
2012 – 2013 Marie Curie Fellowship (M4HUMAN Programme), Centre d’histoire sociale du XXe siècle, Paris
2010 Visiting Scholar at the Minda de Gunzburg Center for European Studies, Harvard-University, USA
2007 Research Fellowship, Institute for European History, Mainz, Germany
2006 Research Grant for PhD-Students by the German Historical Institute London
2005 Research Grant by the German Academic Exchange Service (DAAD)
2004 – 2008 Scholarship for PhD students (co-financed by the Gerda-Henkel-Foundation) by the Berlin School for Comparative European History (BKVGE), Humboldt-University Berlin & Free University Berlin, Germany

Monografien/Books

  • Die Ungleichheit der Städte. Urbane Problemzonen im postkolonialen Frankreich und der Bundesrepublik, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2021 (im Rahmen "Kritischen Studien zur Geschichtswissenschaft").
  • Grenzen der Freizügigkeit. Migrationskontrolle in Großbritannien und Deutschland, 1880-1930, München: R. Oldenbourg Verlag 2010.

Herausgegebene Schriften/Edited Volumes

  • (with Simone Derix, Benno Gammerl, Nina Verheyen) (eds.), Der Wert der Dinge. Themenheft, Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History (2016) 3.
  • (with The Population Knowledge Network), (eds.), Twentieth Century Population Thinking. A Critical Reader of Primary Sources, London: Routledge 2016.
  • (with Thomas Mergel) (eds.), Das Soziale ordnen. Sozialwissenschaften und gesellschaftliche Ungleichheit im 20. Jahrhundert, Frankfurt/Main: Campus 2012.
  • (with Agnes Arndt, Joachim C. Häberlen) (eds.), Vergleichen, verflechten, verwirren? Europäische Geschichtsschreibung zwischen Theorie und Praxis, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2011.
  • (with Malte Zierenberg) (eds.), Vermessungen der Mediengesellschaft im 20. Jahrhundert. Themenheft, Comparativ. Zeitschrift für Globalgeschichte und vergleichende Gesellschaftsforschung 21 (2011) 4.

Aufsätze in Zeitschriften/Journal Articles

  • Into the Cold: Neighborliness, Class, and the Emotional Landscape of Urban Modernism in France and West Germany, in: Journal of Urban History (2020), 1-19.
  • Der (damalige) Geschmack der Bourgeoisie. Eine historische Re-Lektüre von Pierre Bourdieus "Die feinen Unterschiede" (1979), in: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History 14 (2017) 2, 376‑383.
  • Die dunkle Seite des modernen Komforts. Zu einer Neubewertung der "glorreichen Nachkriegszeit" im (post)kolonialen Frankreich, in: Geschichte und Gesellschaft 42 (2016), 298‑325.
  • (with Simone Derix, Benno Gammerl, Nina Verheyen), Der Wert der Dinge. Zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Materialitäten, in: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History 13 (2016) 3, 387‑403.
  • Localising the Social: The Rediscovery of Urban Poverty in Western European ‚Affluent Societies‘, in: Contemporary European History 24 (2015), 555‑576.
  • (with Maria Dörnemann, Petra Overath), Travelling Knowledge. Population Statistics as ‘Circulating Entitites", in: Contemporanea 18 (2015), 469-472.
  • Disziplinierte Wohnungsnot. Urbane Raumordnung und neue soziale Randständigkeit in Frankreich und Westdeutschland, in: Archiv für Sozialgeschichte 54 (2014), 267‑286.
  • Am Rande der Gesellschaft? Das Märkische Viertel – eine West-Berliner Großsiedlung und ihre Darstellung als urbane Problemzone, in: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History 11 (2014) 2, 212‑234.
  • Auf dem Weg zu einer neuen sozialen Frage? Ghettoisierung und Segregation als Teil einer Krisensemantik der 1970er Jahre, in: Informationen zur modernen Stadtgeschichte (2012), 110‑131.
  • Statistiken der Liebe, oder: Dr. Kinsey fragt die Frauen. Umfrageforschung und ihre mediale Vermarktung in transnationaler Perspektive, in: Comparativ 21 (2011) 4, 29‑44.
  • Fragen an die sozialistische Lebensweise: Empirische Sozialforschung und soziales Wissen in der SED-Fürsorgediktatur, in: Archiv für Sozialgeschichte 50 (2010), 311‑334.
  • Riskante Wanderungen. Illegale Migration im britischen und deutschen Migrationsregime der 1920er Jahre, in: Geschichte und Gesellschaft 35 (2009) 1, 64‑97.
  • Governing Aliens in Times of Upheaval. Immigration Control and Modern State Practice in Early Twentieth-Century Britain, in: International Review of Social History 54 (2009) 1, 39‑65.
  • Im Namen der nationalen Sicherheit. Sicherheitsbedenken und Migrationspolitik in Großbritannien während des frühen 20. Jahrhunderts, in: Traverse – Zeitschrift für Geschichte 16 (2009) 1, 57‑73.

Aufsätze in Handbüchern und Sammelbänden/Articles in Handbooks and Edited Volumes

  • Urban Political Conflicts, in: Dorothee Brantz, Gábor Sonkoly (eds.), Cambridge Urban History of Europe, Bd. 3: Modern Europe from 1850, Cambridge: Cambridge University Press (in preparation).
  • Claiming Urban Territory. Informal Settlements as Spaces of In- and Exclusion in Late Colonial Algiers and Paris, in: Johan Lagae, Geert Castryck, Hilde Greefs (eds.), Navigating Urban Citizenship: Claiming Access to Urban Space, Community and Collectivity (in preparation).
  • Producing the ‘Undocumented Migrant’. Registration and Deportation in Early 20th Century London and Berlin, in: Hilde Greefs, Anne Winter (eds.), Migration, Regulation and Materialities of Identification in European Cities. Papers and Walls, 1500‑1930s, London: Routledge 2018, 248-264.
  • Wohlstand verpflichtet oder die Internationale der Moralisten. Urbane Armut und translokaler Aktivismus in den 1960er Jahren, in: Sonja Levsen, Cornelius Torp (eds.), Wo liegt die Bundesrepublik? Vergleichende Perspektiven auf die westdeutsche Geschichte, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2016, 232‑254.
  • Staatliche Macht im Aufbau: Infrastrukturen der Kontrolle und die Ordnung der Migrationsverhältnisse im Kaiserreich, in: Jochen Oltmer (ed.), Handbuch Staat und Migration in Deutschland seit dem 17. Jahrhundert, Berlin: De Gruyter Oldenbourg 2015, 341‑384.
  • Population in Space: Migration, Geopolitics, and Urbanization, in: The Population Network (eds.), Twentieth Century Population Thinking. A Critical Reader of Primary Sources, London: Routledge 2015, 90‑114.
  • (with Thomas Mergel), Das Soziale vorstellen, darstellen, herstellen: Sozialwissenschaften und gesellschaftliche Ungleichheit im 20. Jahrhundert, in: Reinecke, Mergel (eds.), Das Soziale ordnen. Sozialwissenschaften und gesellschaftliche Ungleichheit im 20. Jahrhundert, Frankfurt/Main: Campus 2012, 7‑30.
  • Wo das Soziale wohnt: Urbane Geographien und die Verortung sozialer Ungleichheit in den westdeutschen Sozialwissenschaften, in: Reinecke, Mergel (eds.), Das Soziale ordnen. Sozialwissenschaften und gesellschaftliche Ungleichheit im 20. Jahrhundert, Frankfurt/Main: Campus 2012, 219‑250.
  • Epistemische Krisen. Einführung, in: Thomas Mergel (ed.), Krisen verstehen. Historische und kulturwissenschaftliche Annäherungen, Frankfurt/Main: Campus 2012, 293‑296.
  • Migranten, Staaten und andere Staaten. Zur Analyse transnationaler und nationaler Handlungslogiken in der Migrationsgeschichte, in: Agnes Arndt, Joachim C. Häberlen, Christiane Reinecke (eds.), Vergleichen, verflechten, verwirren? Europäische Geschichtsschreibung zwischen Theorie und Praxis, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2011, 243‑267.
  • Policing Foreign Men and Women: Gendered Patterns of Expulsion and Migration Control in Germany, 1880‑1914, in: Marlou Schrover et. al. (eds.), Illegal Migration and Gender in a Global and Historical Perspective, Amsterdam: Amsterdam University Press 2008, 57‑81.
  • Krisenkalkulationen. Demographische Krisenszenarien und statistische Expertise in der Weimarer Republik, in: Moritz Föllmer, Rüdiger Graf (eds.), Die "Krise" der Weimarer Republik. Zur Kritik eines Deutungsmusters, Frankfurt/Main: Campus 2005, 209‑240.

Online-Publikationen und Working Paper/Online Publications

  • (with Jörg Feuchter, Regina Finsterhölzl, u.a.), Savoir et ordre social. Une critique de la société du savoir. Avec un commentaire de Stefan Beck. Traduit de l’allemand par Anne Joly, en collaboration avec Friedhelm Hoffmann, Berlin : SFB 640 2011

Funktionen und Mitgliedschaften

  • Mitglied im Herausgebergremium der Zeitschrift Moderne Stadtgeschichte
  • Mitglied in der Redaktion der Zeitschrift Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History
  • Mitglied im Arbeitskreis Geschichte + Theorie
  • Mitglied im Verband der Historikerinnen und Historiker Deutschlands
  • Mitglied in der Gesellschaft für Stadtgeschichte und Urbanisierungsforschung
  • Mitglied im Standing Committee "Reflexivities in Migration Studies" der IMISCOE

Editorial Committees & Memberships

  • Member of the Editorial Board of the Journal Moderne Stadtgeschichte (Modern Urban History)
  • Member of the Editorial Team of the Journal Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History
  • Member of IMISCOE’s Standing Committee Reflexivities in Migration Studies
  • Member of the German Historians Association (VHD)
  • Member of the Research Network "History + Theory" (Arbeitskreis Geschichte + Theorie)
  • Member of the Society for Urban History and Urbanisation Studies (GSU)