Christina Sachs

Bild von Christina Sachs

Kontakt

Telefon
+49 461 805 2371
Fax
+49 461 805 952371
E-Mail
christina.sachs-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Tallinn 1
Raum
TAL 218
Straße
Auf dem Campus 1b
PLZ / Stadt
24943 Flensburg

Institutionen

Name
Seminar für Geschichte und Geschichtsdidaktik
Funktion
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Sprechstunden

Feriensprechstunden: Mi, 26.01.; 16.02.; 09.03., jeweils 12 Uhr. Sprechstunde digital per Webex. Bitte melden Sie sich vorab per Email an.

Veranstaltungen

Nummer Titel Typ Semester
511020f Die Mittelalterszene digital. Auf den Spuren eines geschichtskulturellen Phänomens im Internet, Kurs A Übung HeSe 2021
511021f Die Mittelalterszene digital. Auf den Spuren eines geschichtskulturellen Phänomens im Internet, Kurs B Arbeitsgemeinschaft HeSe 2021
  • Public History / Living History als außerschulisches geschichtskulturelles Phänomen 
  • Geschichte auf Social Media-Plattformen
  • Historisches Lernen im Kindergarten- und Grundschulalter
  • Diskursgeschichte / Die Weimarer Wirtschaft in der Presse
seit November 2016Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Geschichte und Geschichtsdidaktik der Europa-Universität Flensburg
Oktober 2013 - März 2015"Aus den Akten auf die Bühne" zur Vorbereitung der szenischen Lesung und Erstellung des Begleitbandes: "Aufstieg und Fall des Wirtschaftsführers G. Carl Lahusen"
Juli 2012 - Juni 2013Referentin für Studium und Lehre im AStA der Universität Bremen
April 2010 - April 2012Zwei studentische Symposien: "Geschichte und Öffentlichkeit" und "Kunst und Politik in der Geschichte" an der Universität Bremen
April 2009 - April 2013

"Web und Wissenschaft: Aufbau der Open Access Fachzeitschrift bonjour.Geschichte"

Oktober 2008 - Februar 2009

Studentische Hilfskraft in Lehre und Forschung an der Universität Bremen (zwei Tutorien zur Vorlesung "Einführung in das Studium der Geschichte)

Juni 2008 - Juni 2014 Gremienarbeit (Studienkommission, Institutsrat, Bachelorprüfungsausschuss Geschichte, Stugenkonferenz, Studierendenrat)
2006 - 2016Studium der Geschichte und Germanistik (Universität Bremen), Abschluss: Master (M.A.)
1983geboren in Itzehoe/Schleswig-Holstein

I. Wissenschaftliche Aufsätze:

  • Faszinierendes Mittelalter: Geschichtsbilder und -inszenierungen von Aktiven in der Mittelalterszene [Arbeitstitel], in: bonjour.Geschichte (In Vorbereitung).
  • "Die Entwirrung des Wollknäuels. Die Verteilung von Schuld und Schulden" - Der Konkurs der "Nordwolle" im Spiegel der zeitgenössischen Presseberichterstattung, in: Schöck-Quinteros, Eva (u.a.) [Hg.]: "Aufstieg und Fall des Wirtschaftsführers G. Carl Lahusen" (In Vorbereitung).
  • Expokritik: "Mitfühlen und Miterleben" im Museum? Ein Besuch im Deutschen Auswandererhaus in Bremerhaven – Dauerausstellung, in: WerkstattGeschichte 79 (2019), S. 93- 97.
  • Wenn mehr als zwei sich streiten: Die Geschichte der Borchardt-Kontroverse um die Neubewertung der Weimarer Wirtschaft, in: bonjour.Geschichte 1 (2011), online in: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:46-00102232-12; Wiederabdruck in: Pauling, Sven, (u.a.) [Hg.]: Geschichte und Öffentlichkeit, Bremen 2014, S. 9-38.
  • 1942-1944: Zuchthaus Brandenburg-Görden - Häftlingsnummer 158/42, in: Dauks, Sigrid, Schöck-Quinteros, Eva [H.g.]: " ‚Aus Gründen der inneren Sicherheit des Staates...‘ Ausweisung, Verfolgung und Ermordung des Bremer Arbeiters Johann Geusendam (1886-1945)", Bremen 2009, Seite 193-204 (zus.m. Daniel Demann, Michaela Dziwisch, Yvonne Gebauer).

II. Populäre Vermittlung