Margrit Vogt

PD Dr. Margrit Vogt

Kontakt

Telefon
+49 461 805 2368
Fax
+49 461 805 2189
E-Mail
margrit.vogt-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Oslo
Raum
OSL 341
Straße
Auf dem Campus 1
PLZ / Stadt
24943 Flensburg

Institutionen

Name
Seminar für Germanistik
Funktion
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Sprechstunden

nach Vereinbarung per E-Mail

Aktuelles und Projekte

Sommerschulenkonzeption und -leitung

  • Cambridge University, UK, 30.08. - 03.09.2016
    The Politics of Beauty: Discourses and Intersections in a Global Sphere (zus. mit Dr. Dominique Grisard (London/Basel) und Dr. Monica Moreno-Figueroa (Cambridge)
  • Berlin (Humboldt-Universtät), 22. - 26. Juli 2013
    The Power of Colour: Farbmacht und Farbkraft am Institut für Kunst- und Bildgeschichte, Humboldt-Universität zu Berlin (zusammen mit Dr. Dominique Grisard)

Einladung von Gastsprechern an die EUF

  • Prof. Dr. Rita Kiki Edozie (Professorin und Direktorin des African American an African Studies an der Michigan State University in East Lansing): Vortrag: African Perspectives on Race in the African Diaspora as understood by Chimamanda Adichie’s Americanah, Juli 2015
  • Prof. Dr. Peter Gilgen, Cornell University, Vortrag: Eine Einführung in Niklas Luhmanns Werk ‚Die Kunst der Gesellschaft’,  Juli 2014

Tagungskonzeption und -leitung

  • Europa Universität Flensburg, 13. - 14. Dezember 2017
    Berauschte Sinne:  Sinneswahrnehmungen und Sinnesmetamorphosen in der Kunst und Literatur vom 18. bis 21. Jahrhundert
  • Cambridge University, UK, 2. - 3. September 2016
    The Politics of Beauty: Discourses and Intersections in the Global Sphere
  • New York (Columbia University), 30. August 2013
    Skin / Matters Columbia University am Institute for Research on Women, Gender & Sexuality  an der Columbia University, New York (zus. mit Dr. Dominique Grisard)
  • Berlin (Grimmzentrum), 25. - 26. Juli 2013
    Colour Sells! Grimmzentrum Berlin (Tagungsband in Vorbereitung)
  • Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW), 7. - 8. Juli 2011
    Erkenntniswert Farbe: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
  • BBAW, 05. – 06. Juli 2011
    Farbkulturen: Farbe in Kunst und Wissenschaft. Tagung des Jungen Forums für Bildwissenschaften an der
    Berlin Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.

Panelleitung

  • Kansas City, Missouri, 18. - 21. September 2014
    GSA 2014 German Studies Association
    Leitung des Panels (zus. mit Dr. Dominique Grisard) und Kommentatorin des Panels: Once upon a time: Decolonizing Fairy Tales in Germany und Vortrag Respect and Esteem: Carl Einstein’s attempt at Black African Art and Literature im Seminar "Black German Studies in Germany"
  • Toronto, Ontario in Kanada, 6. - 9. November
    SSHA 2014 Social Science History Association
    Leitung des Panels (zus. mit Dr. Dominique Grisard): Coloring Beauty: Gender, Race and Skin Color und Vortrag: Waking up Venus: Deconstruction and the displacement of beauty in the art of the 19th to the 20th Century
  • Universität Kassel, Kassel, 28. -30. Oktober
    Leitung des Panels zu Herders Künsten
    Tagung: Herder und die Künste, Jahrestagung der Internationalen Herder-Gesellschaft in Kooperation mit der Georg-Forster-Gesellschaft

Workshops (W) und International Working Conferences (IWC): Konzeption und Leitung

  • Europa-Universität Flensburg, 17. - 18. November 2016
    Workshop: The Politics of Beauty: Discourses and Intersections in the Global Sphere (zusammen mit Dr. Dominique Grisard (Basel) und Dr. Monica Moreno-Figueroa (Cambridge University))
  • Urbana-Champaign (University of Illinois at Urbana-Champaign), 14. März 2014
    W: Mehr Farbe im Stadtbild! Eine ästhetische und ökonomische Farbrevolution in Deutschland in der Zwischenkriegszeit
  • New York (City University), 28. - 29. August 2013
    IWC: Coloring Difference (zus. mit Dr. Dominique Grisard)

Colloquia: Konzeption und Leitung

  • East Lansing, Michigan State University, Feb. –  Apr. 2015
    Provokation Farbe: Literarische und bildkünstlerische Farben vom Barock bis zur Moderne
  • University of Illinois, Urbana-Champaign, 29. - 30. April 2014
    Schnitzler's
    Reigen (1897) / Love Games  (2013)
    Schnitzler’s Scandals: Reconstructing the socio-historical and cultural contexts of 
    Reigen(1897) / Love Games (2013) organisiert von Prof. Dr. Carl Niekerk und Max Kade Distinguished Visiting  Professorin Margrit Vogt Memorial Hall, Smith Center

weiterführende Links

http://www.margritvogt.weebly.com/

http://powerofcolour.net

https://illinois.academia.edu/MargritVogt

http://margritvogt.com

Forschungsschwerpunkte

  • Interkulturelle Literaturwissenschaft vom 18.-21. Jahrhundert
  • Kommunikations- und Medienwissenschaft
  • Literarischer Kulturtransfer und Transkulturalitätsforschung
  • Postcolonial Studies und Race Issues
  • Wahrnehmungs-/Erkenntnistheorie und Wissenschaftsgeschichte
  • Farbenforschung, Ästhetik, und Visual Culture Studies

Wissenschaftlicher Werdegang

  • Habilitation: Provokation Farbei: Zum Wandel der Farbwahrnehmung um 1900 in der Literatur, im Kunstdiskurs und in der Konsumkultur (01/2018)
  • Ruf auf die Associate Professur am Institut für Literaturen, Sprachen und Medien (German Department) an der Witwatersrand University in Johannesburg, Südafrika (Jan.-Dez. 2016)
  • Lehrpreis für die beste interdisziplinäre Lehrveranstaltung an der Europa-Universität Flensburg (Auswahl aus allen interdisziplinären Lehrveranstaltungen an der EUF im Zeitraum von drei Semestern) (WiSe 2015-2016) mit dem Seminar: Kleider machen Leute: Kleidersemiotik und textile Verschleierungen
  • Max Kade Distinguished Visiting Professorin an der Michigan State University (Spring Term 2015)
  • Max Kade Distinguished Visiting Professorin an der University of Illinois in Urbana-Champaign (Spring Term 2014)
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Flensburg (seit Oktober 2013)
  • Gastdozenturen in Paris (Paris VIII, 2010), London (UCL, 2010) und Thessaloniki (Aristoteles Universität, 2012)
  • Lehr- und Forschungstätigkeit an den Universitäten Frankfurt/Oder, Leipzig und der Fernuniversität Hagen (2009-2012)
  • Dr. phil. Neuerer deutscher Literatur (HU-Berlin, 2008)
    M.St. in European Literature, (Oxford, 2003)
    M.A. in Neuerer deutscher Literatur (HU-Berlin, 2002)
  • Studium der Neueren deutschen Literaturwissenschaft, Philosophie, European Literature, Romanistik und Kunstgeschichte in Fribourg (CH), Berlin und Oxford