Martin Nies

Besuchen Sie doch auch:

Kulturwissenschaftliche Gesellschaft e.V.

Zur KWG geht es hier entlang.

Prof. Dr. Martin Nies

Kontakt

Telefon
+49 461 805 2907
Fax
+49 461 805 2189
E-Mail
martin.nies-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Oslo
Raum
OSL 132
Straße
Auf dem Campus 1
PLZ / Stadt
24943 Flensburg

Institutionen

Name
Seminar für Germanistik
Funktion
Lehrkraft für besondere Aufgaben
Name
Virtuelles Zentrum für kultursemiotische Forschung
Funktion
Leitung

Sprechstunden

ab 16.09.2019: Mo, 15:00 - 16:00 Uhr nach Anmeldung per E-Mail

Veranstaltungen

Nummer Titel Typ Semester
341217b Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens -E Übung HeSe 2019
343025b Formen des Erzählens: Von der Sagaliteratur zur Bildungsgeschichte Seminar HeSe 2019
343626b Geschichte des internationalen Films: Das Kino der Postmoderne Seminar HeSe 2019
353205b Heimatnarrative in deutschsprachiger Literatur und Film der Gegenwart Seminar HeSe 2019
341611b Kriminalgeschichten des 19. Jahrhunderts Seminar HeSe 2019
343858b Ferien als narratives Ereignis Seminar HeSe 2019
341612b Geschichten aus Schleswig-Holstein Seminar HeSe 2019

Wissenschaftlicher Werdegang

  • 1999 Magisterexamen "mit Auszeichnung" nach Studium der Nordischen Philologie, Neueren deutschen Literaturwissenschaft und Medienwissenschaft, der Älteren deutschen Literaturwissenschaft/Sprachwissenschaft an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • 1999-2003 Promotionsstudium als Stipendiat des DFG-Graduiertenkollegs "Imaginatio borealis: Perzeption, Rezeption und Konstruktion des Nordens" an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • 2003 Promotion zum Dr. phil. an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ("magna cum laude" / Note 1,1)
  • 2003-2009 Wiss. Assistent am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft der Universität Passau
  • 2009 Habilitation in den Fächern Neuere deutsche Literaturwissenschaft sowie Medienwissenschaft an der Universität Passau
  • 2010 Wissenschaftspreis der Universität Passau (Karl-Heinz-Pollok-Gedächtnispreis) für die Habilitationsschrift "Venedig als Zeichen"
  • 2009-2015 Akademischer Oberrat a. Z. am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft der Universität Passau
  • 2015 Ernennung zum apl. Professor an der Universität Passau
  • 2015-2017 Lehrbeauftragter am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft der Universität Passau und am Seminar für Germanistik der Europa-Universität Flensburg
  • 2017 Lehrkraft für besondere Aufgaben am Seminar für Germanistik der Europa-Universität Flensburg

Arbeits- und Forschungsgebiete

  • Kultur- und Mediensemiotik mit den Schwerpunkten: Raumsemiotik (Räume – Grenzen – Identitäten), Historische Narratologie und Intermedialitätsforschung (s. www.kultursemiotik.com)
  • ‚Wissen’ ästhetischer Kommunikation: anthropologische und biographische Konstrukte, Gesellschaftsmodelle und Wirklichkeitsentwürfe, Normen- und Wertevermittlung in Literatur und Medien unter Aspekten kulturellen Wandels 
  • Bildwissenschaft / Visuelle Semiotik und Medienkonzeption / Fotografie: Geschichte – Theorie – Analyse (s. www.zvsm.de)
  • Populärkultur
  • Forschungsprojekt: Katastrophen-Diegese und Katastrophen-Exegese (KDE) – Fallstudien zur Erklärung und Erzählung von Naturkatastrophen in den Natur- und Kulturwissenschaften (Flensburg / Husum)

Forschungskooperationen

  • Gründung und Leitung des Zentrums für Visuelle Semiotik und Medienkonzeption (www.zvsm.de)
  • Vorsitz der Sektion Raum/Kultur in der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft (mit Prof. Dr. Volker Kirchberg, Leuphana Lüneburg) 
  • Herausgeber der Schriften zur Kultur- und Mediensemiotik im Verlag Schüren, Marburg 
  • Herausgeber des Open Access Journals Schriften zur Kultur- und Mediensemiotik | Online und der Reihe Räume – Grenzen – Identitäten 
  • Herausgeber der Student Research Papers zur Veröffentlichung ausgewählter BA- und MA-Arbeiten im Open Access 
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Semiotik 
  • Mitglied der Theodor Storm-Gesellschaft 
  • Mitglied der Georg Brandes-Gesellschaft in Deutschland 
  • Forschungsprojekt: Katastrophen-Diegese und Katastrophen-Exegese (KDE) – Fallstudien zur Erklärung und Erzählung von Naturkatastrophen in den Natur- und Kulturwissenschaften (Kooperation zwischen der Europa-Universität Flensburg, dem Virtuellen Zentrum für kultursemiotische Forschung und dem NordseeMuseum Nissenhaus Husum)

Publikationen

Monographien und Herausgeberschaften

  • (Hg.) Raumsemiotik: Räume – Grenzen – Identitäten Bd. I. Schriften zur Kultur- und Mediensemiotik | Online No.3/2017. Sonderband. Marburg: Schüren (Open Access & BOD; im Erscheinen).
  • (Hg.) Semiotik und Arbeitswelt: Zeichentheoretisch basierte Praktiken in Medienproduktion, Kulturvermittlung, Produktvermarktung und Unter-nehmensführung. Schriften zur Kultur- und Mediensemiotik | Online No.4/2017. Sonderband. Marburg: Schüren (Open Access & BOD; im Erscheinen).
  • (Hg. mit Moritz Baßler). Short Cuts: Ein Verfahren zwischen Roman, Film und Serie. Marburg: Schüren (im Erscheinen). 
  • (Hg.). Deutsche Selbstbilder in den Medien II: Gesellschaftsentwürfe in Literatur und Film der Gegenwart. Marburg: Schüren (Schriften zur Kultur- und Mediensemiotik; 6 – im Erscheinen).
  • Venedig als Zeichen: Literarische und mediale Bilder der "unwahr-scheinlichsten der Städte" 1787-2013. Marburg: Schüren 2014 [rez. von Wolfgang Schlott in MEDIENwissenschaft 02/2015, S. 212-213]. 
  • (Hg.) Deutsche Selbstbilder in den Medien: Film – 1945 bis zur Gegenwart. Marburg: Schüren 2012 (Schriften zur Kultur- und Mediensemiotik; 4).
  • Der Norden und das Fremde: Kulturkrisen und ihre Lösung in den skandinavischen Literaturen der Frühen Moderne. Hamsun – Heidenstam – Ibsen – Jensen – Jæger – Wied. Kiel: Ludwig 2008 (LIMES – Literatur- und Medienwissenschaftliche Studien – KIEL; 5).

Reihenherausgeberschaften

  • Herausgeber der Schriften zur Kultur- und Mediensemiotik im Marburger Verlag Schüren. 
  • Herausgeber der Schriften zur Kultur- und Mediensemiotik | Online, Open Access Journal in OJS und auf www.kultursemiotik.com
  • Herausgeber der Reihe Räume – Grenzen – Identitäten, Open Access Journal und Book on Demand im Verlag Schüren, Marburg. 
  • Herausgeber der Student Research Papers des Virtuellen Zentrums für kultursemiotische Forschung.

Sammelband- und Zeitschriftenbeiträge

  • "Kultursemiotik". In: Hans Krah und Michael Titzmann (Hgg.): Medien und Kommunikation: Eine interdisziplinäre Einführung. Marburg: Schüren (Neuauflage – im Erscheinen).
  • "Intermedialität". In: Hans Krah und Michael Titzmann (Hgg.): Medien und Kommunikation: Eine interdisziplinäre Einführung. Marburg: Schüren (Neuauflage – im Erscheinen).
  • "Fotografie – Referentialität, Bedeutung und kultureller Speicher". In: Hans Krah und Michael Titzmann (Hgg.): Medien und Kommunikation: Eine interdisziplinäre Einführung. Marburg: Schüren (Neuauflage – im Erscheinen). 
  • "Natur als Politik: Carl Amerys Schriften im ökophilosophischen Diskurs der 1980er Jahre". In: Günter Koch (Hg.). Carl Amery (im Erscheinen).
  • "Einleitung". In: Deutsche Selbstbilder in den Medien II: Gesellschaftsentwürfe in Literatur und Film der Gegenwart. Martin Nies (Hg.). Marburg: Schüren (Schriften zur Kultur- und Mediensemiotik; 6 – im Erscheinen).
  • "B/Orders / Schwellen / Horizonte: Modelle der Beschreibung (trans-)identitärer Räume und Grenzen in kultursemiotischer Perspektive". In: Deutsche Selbstbilder in den Medien II: Gesellschaftsentwürfe in Literatur und Film der Gegenwart. Martin Nies (Hg.). Marburg: Schüren (Schriften zur Kultur- und Mediensemiotik; 6 – im Erscheinen).
  • "Erzählen in Short Cuts: Funktionen und Semantiken in Literatur und Film". In: Moritz Baßler / Martin Nies (Hgg.). Short Cuts: Ein verfahren zwischen Roman, Film und Serie. Marburg: Schüren (im Erscheinen). 
  • [mit Matthias Bauer, Tanja Brümmer und Christian Stolz] "Katastrophen-Diegese und Katastrophen-Exegese (KDE): Ein Projekt des Virtuellen Zentrums für kultursemiotische Forschung zum Verhältnis von Erklärung und Erzählung sowie von natur- und kulturwissenschaftlicher Erkenntnis". In: Martin Nies (Hg.). Schriften zur Kultur- und Mediensemiotik | Online, No. 2/2016 (www.kultursemiotik. com/forschung/publikationen/open-access-journal), S. 107-118. 
  • "Vorwort". In: Martin Nies (Hg.). Schriften zur Kultur- und Mediensemiotik | Online, No. 2/2016 (www.kultursemiotik.com/forschung/publikationen/open-access-journal), S. 3-6. 
  • "Zwischen Differenz- und Transkulturalität: Zur selbstreflexiven Inszenierung kontroverser Modelle der Kulturbeschreibung in den postmigrantischen Komödien Türkisch für Anfänger (2012) und Fack ju Göhte (2013)" In: Klaus Schenk u.a. (Hgg.). Zwischen Kulturen und Medien: Zur medialen Inszenierung von Interkulturalität. Wien: Praesens 2016, S. 143-167. 
  • "‚Jene blendende Komposition phantastischen Bauwerks’: Venedig als räumliche Manifestation des Phantastischen in ästhetischer Kommunikation". In: Klaus Schenk / Ingold Zeisberger (Hgg.). Fremde Räume: Interkulturalität und Semiotik des Phantastischen. Würzburg: Königshausen & Neumann 2016. 
  • "Vorwort zur ersten Ausgabe". In: Martin Nies (Hg.). Schriften zur Kultur- und Mediensemiotik | Online, No. 1/2015 (www.kultursemiotik. com/forschung/publikationen/open-access-journal), S. 3-6. 
  • "‚Was die Welt im Innersten zusammenhält’: Fragmentierte Ordnungen, vernetzte Welten, Zufall und Kausalität in Short Cuts-Narrationen der Gegenwart". In: Christoph Pflaumbaum / Christian Schmitt u.a. (Hgg.). Ästhetik des Zufalls: Ordnungen des Unvorhersehbaren in Literatur & Theorie. Heidelberg: Winter 2015 (Euphorion-Sonderband), S. 337-353. 
  • "Culture-Clash-Komödien der Gegenwart: Konzeptionen von Transkulturalität, Intrakulturalität und Gender in Türkisch für Anfänger, Fack ju Göhte und Zwei Familien auf der Palme". In: Martin Nies (Hg.). Schriften zur Kultur- und Mediensemiotik | Online, No. 1/2015 (www.kultursemiotik.com/forschung/publikationen/open-access-journal). 
  • "A Place To Belong’ – Heimatsuchen und narrative Konzeptionen von ‚Heimat’ im Globalisierungskontext". In: Jenny Bauer / Claudia Gremler / Niels Penke (Hgg.). Heimat – Räume: Komparatistische Perspektiven auf Herkunftsnarrative. Berlin: Bachmann 2014 (Studia Comparatistica), S. 165-180. 
  • "‚Rufmord an einer Bayerwald-Ikone’: Biografische Metafiktion, Heimat-Dichtung und Emanzipation im Emerenz Meier-Film Wildfeuer (1991)". In: Jan-Oliver Decker / Hans Krah (Hgg.). Skandal und Tabubruch – Heile Welt und Heimat: Bilder von Bayern in Literatur, Film und anderen Künsten. Passau: Stutz 2014, S. 315-335. 
  • "Dimensionen literarischer Kompetenz: Explizite und implizite Textbedeutung verstehen". In: Anita Schilcher / Markus Pissarek(Hgg.): Auf dem Weg zur literarischen Kompetenz: Ein Modell literarischen Lernens auf semiotischer Grundlage. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren 2013, S. 63-85. 
  • "Fotografie – Referentialität, Bedeutung und kultureller Speicher". In: Hans Krah und Michael Titzmann (Hgg.): Medien und Kommunikation: Eine interdisziplinäre Einführung. Passau: Stutz 2013 (3. und erweiterte Auflage), S. 291-323. 
  • "Intermedialität und Film" (2. Aufl.). In: Hans Krah und Michael Titzmann (Hgg.): Medien und Kommunikation: Eine interdisziplinäre Einführung. Passau: Stutz 2013 (3. und erweiterte Auflage), S. 359-379.
  • "Deutsche Selbstbilder in den Medien: Kultursemiotische Perspektiven". In: Martin Nies (Hg.): Deutsche Selbstbilder in den Medien: Film – 1945 bis zur Gegenwart. Marburg: Schüren 2012 (Schriften zur Kultur- und Mediensemiotik; 4), S. 11-24.
  • "Einleitung" In: Martin Nies (Hg.): Deutsche Selbstbilder in den Medien: Film – 1945 bis zur Gegenwart. Marburg: Schüren 2012 (Schriften zur Kultur- und Mediensemiotik; 4), S. 7-9.
  • "‚Die unwahrscheinlichste der Städte’: Raum als Zeichen in Thomas Manns Tod in Venedig". In: Holger Pils / Kerstin Klein (Hgg.): "Wollust des Untergangs": 100 Jahre Thomas Manns Der Tod in Venedig. [Katalog zur Ausstellung im Buddenbrookhaus zu Lübeck 03.02.-28.05.2012]. Göttingen 2012: Wallstein, S. 10-21.
  • "Kultursemiotik". In: Christoph Barmeyer / Petia Genkowa / Jörg Scheffer (Hgg.): Interkulturelle Kommunikation und Kulturwissenschaft: Grundbegriffe, Wissenschaftsdisziplinen, Kulturräume. Passau: Stutz 2011, S. 207-225.
  • "Intermedialität und Film". In: Hans Krah und Michael Titzmann (Hgg.): Medien und Kommunikation: Eine interdisziplinäre Einführung. Passau: Stutz 2010 (2. und erweiterte Auflage), S. 321-341.
  • "Zur NS-ideologischen Funktionalisierung von ‚Literaturverfilmungen’: Der Schimmelreiter, Curt Oertel/Hans Deppe (D 1934); Mit einer Analyse zentraler Aspekte der Novelle von Theodor Storm". In: Eugenio Spedicato / Sven Hanuschek: Literaturverfilmung: Perspektiven und Analysen. Würzburg 2008: Königshausen & Neumann, S. 39-70.
  • "Fotografie und Fotograf als filmische Zeichen". In: Jan-Oliver Decker/Hans Krah (Hgg.): Zeichen(Systeme) im Film. Tübingen: Stauffenburg 2008 (= Zeitschrift für Semiotik 30; Heft 3-4), S. 391-425.
  • "Aus einem knorrigen Stück eine Heilige schnitzen: Bergweltliche Geschlechterkonzeptionen in Wilhelmine von Hillerns Roman Geier-Wally und seinen Verfilmungen vom Nationalsozialismus bis zur Gegenwart". In: Hans Krah (Hg.): Bayern und Film: Passau: Stutz 2007, S. 171-206.
  • "Soziokulturelle und denkgeschichtliche Kontexte und literarische Konstituierung des Literatursystems ‚Realismus’". In: Marianne Wünsch: Realismus (1850-1890): Zugänge zu einer literarischen Epoche. Mit Beiträgen von Jan-Oliver Decker, Peter Klimczak, Hans Krah und Martin Nies. Kiel: Ludwig 2007 (LIMES – Literatur- und Medienwissenschaftliche Studien – Kiel; 7), S. 41-59.
  • "Short Cuts – Great Stories: Sinnvermittlung in filmischem Erzählen in der Literatur und literarischem Erzählen im Film". In: Jan-Oliver Decker (Hg.): Erzählstile in Literatur und Film. KODIKAS/CODE. Ars Semeiotica, Vol. 30, 1-2 2007, S. 109-135.
  • "Stimme und Identität: Das Verschwinden der Geschichte in Knut Hamsuns Pan, Johannes V. Jensens Skovene, Joseph Conrads Heart of Darkness und Robert Müllers Tropen". In: A. Blödorn, D. Langer, M. Scheffel (Hgg.). Stimmen im Text: Narratologische Positionsbestimmungen. Berlin, New York: de Gruyter 2006, S. 267-296.
  • "Death in the Making: Reflexionen über Journalismus und Fotografie im Kriegsberichterstatterfilm der 1980er und -90er Jahre". In: Stephan Jäger/Christer Petersen (Hgg.): Zeichen des Krieges in Literatur, Film und den Medien, Bd. II: Ideologisierung und Entideologisierung. Kiel: Ludwig 2006, S. 59-91.
  • "Die innere Sicherheit: Gattungsselbstreflexion und Gesellschaftskritik in der Komödie Die Soldaten von J.M.R. Lenz". In: Hans Krah (Hg.): Selbstreferenz und literarische Gattung. Tübingen: Stauffenburg 2006 (=Zeitschrift für Semiotik; Bd. 27), S. 23-44. 
  • "Strawberry Fields – Cranberry Sauce: Das Spiel mit Zeichen aus der Popkunstwelt der Beatles in Hendrik Handloegtens Film Paul is dead". In: Thomas Barth, Christian Betzer u.a. (Hgg.). Mediale Spielräume. Marburg: Schüren 2005, S. 67-76.