Workshop Schule "Peer Education"

26 Vertreterinnen und Vertreter von zehn Schulen aus Dänemark und Norddeutschland nahmen an dem 2-tägigen Workshop an der Universität Flensburg teil. Besonders erfreulich, der Schulbereich wird seit diesem Workshop durch ein Team Schulsozialarbeiterinnen von Flensburger Schulen und dem Zentrum für kooperative Erziehungshilfe ergänzt.  

Im Fokus des Workshops stand das Thema Peer Learning. Mit Dr. Barbara Schwaner-Heitmann und Holger Heitmann konnte das INTERREG-Projekt zwei sehr erfahrene Referenten gewinnen, die sich seit über 10 Jahren intensiv mit Peer Learning an Schulen beschäftigen. Komplettiert wurde der lebendige Bericht durch drei jugendliche Peer Educatoren der Fridtjof-Nansen-Schule Flensburg. Unbefangen und offen schilderten sie aus ihrem Blickwinkel von Erlebnissen als Lernhelfer. Für die Vertreterinnen und Vertreter aller Schulen und der Schulsozialarbeiterinnen waren dieser Erfahrungsbericht und der anschließende Austausch - von der Praxis für die Praxis - wertvoll.

Mit der Comenius-Schule und der Zentralschule Harrislee stellten zwei Leuchtturmschulen erste Erfahrungen und Ergebnisse ihrer bereits angelaufenen Projekte "Meine Gesunde Schule" (Comenius-Schule) und zum Gesundheitstag "Fühl Dich fit" (Zentralschule Harrislee) vor. Mit allen Workshop-Teilnehmern wurde anschließend über die Erarbeitung und Umsetzung von Konzepten zum gesunden Schulalltag diskutiert. So konnten die Kooperationsschulen / -Partner sich in einem sehr frühen Stadium ihrer Projekte mit Möglichkeiten und Herausforderungen der Projektarbeit an konkreten Beispielen der Leuchtturmschulen auseinander setzten.  

Die Kooperationsschulen und die Schulsozialarbeiterinnen hatten innerhalb des Workshops zudem Zeit, sich durch Praxisbeispiele und -Übungen der beiden Universitäten inspirieren zu lassen und ihre eigenen Projektideen zu besprechen. 

Die Leuchtturmschulen entwickelten ihre Projekte weiter, diskutierten Ansätze wie auch Erfahrungen untereinander und nutzten die Beratung der beiden Hochschulen intensiv. 

Innerhalb des Projektes "Ernährung & Bewegung ohne Grenzen" arbeiteten das University College Syddanmark  und die Universität Flensburg in den kommenden Monaten eng mit den einzelnen Schulen an der Planung und Realisation ihrer Projekte.

Dr. Barbara Schwaner-Heitmann erläutert den Workshopteilnehmerinnen und -nehmern Grundlagen des Peer Learnings.
"Erfahrungsberichte aus der Praxis" - drei Peer Educatoren der Fridtjof Nansen Schule Flensburg berichten von ihren Erlebnissen als Peer Educatoren.
Gemeinsam mit Holger Heitmann diskutieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Erfahrungen und Möglichkeiten mit dem Peer Learning.
Die hervorragend ausgestatteten Räume des Fachbereichs Ernährung der Universität Flensburg bieten den Teilnehmern die Möglichkeit Gelerntes auszuprobieren und sich dabei zwischen den Schulen auszutauschen.
Die Zubereitung einer gemeinsamen Mahlzeit und der Austausch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu den eigenen Projekten sind wesentliche Bestandteile der Workshops.