Online-Klausuren: Hinweise für Studierende

Inhalt

  1. Aktuelle Lage
  2. "Online-Klausur"
  3. Rechtlicher Rahmen
  4. Beaufsichtigung während einer Online-Klausur
  5. Hinweise zu Moodle
  6. Hinweise zu EvaExam
  7. Tipps von Studierenden für Studierende
  8. Fragen und Antworten (laufende Sammlung)

"Online-Klausur"

Auch im Frühjahrssemester 2021 besteht an der EUF – coronabedingt – die Möglichkeit, Online-Klausuren zu schreiben (s.a. Aktuelle Regelungen der EUF zum Umgang mit der Corona-Pandemie). Mit "Online-Klausuren" sind hier Prüfungen gemeint, bei denen in Moodle oder EvaExam Fragen vorbereitet werden, die in einem relativ engen Zeitrahmen und gleichzeitig mit allen anderen Teilnehmenden direkt auf der jeweiligen Plattform bearbeitet werden. Für eine Online-Klausur ist keine Präsenz auf dem Campus erforderlich. Keine Online-Klausuren hingegen sind Take-Home-Exams und ähnliche Prüfungsformate, bei denen technische Systeme nur genutzt werden, um eine Fragestellung zum Download und Upload der Lösungen anzubieten.

Auf dieser Seite finden Sie Hilfestellungen zur Teilnahme an Online-Klausuren.

Rechtlicher Rahmen

Beaufsichtigung während einer Online-Klausur

Es kann sein, dass Sie dazu aufgefordert werden, während der Online-Klausur an einer Web-Konferenz zur Video-Beaufsichtigung teilzunehmen (s. Satzung [PDF], § 6). Dies können Sie mit der Kamera eines digitalen Endgerätes Ihrer Wahl tun (z.B. Laptop, Tablet, Smartphone). Richten Sie die Kamera entweder frontal aus, so dass entweder Ihr Gesicht zu sehen ist, oder nehmen Sie sich und Ihren Arbeitsbereich von der Seite auf. Es kann sein, dass Sie während der Prüfung von einer Aufsichtsperson angesprochen werden. Eine Aufnahme des Web-Meetings ist nicht zulässig.

Hinweise zu Moodle

Zu Moodle geht es hier: https://elearning.uni-flensburg.de

Leitfaden zur Teilnahme an einer Online-Klausur mit Moodle

Organisatorische Vorbereitung

  • Bevor Sie an der Online-Klausur teilnehmen können, müssen Sie in Studiport zur entsprechenden Prüfung angemeldet sein.
  • Sorgen Sie dafür, dass Sie die Prüfung an einem Ort bearbeiten können, an dem Sie ungesört sind und gut arbeiten können.
  • Legen Sie erlaubte Hilfsmittel sowie Ihren Personal- oder Lichtbild- und Ihren Studierendenausweis bereit.
  • Im Falle einer Videoaufsicht: Testen Sie vorab die Kameraposition. Sorgen Sie dafür, dass aus Ihrem Videobild nur das Nötigste zu sehen ist.
  • Im Falle einer Videoaufsicht: Sorgen Sie dafür, dass störende Einflüsse in und um Ihren Raum minimiert werden.

Technische Vorsorge

Digitales Endgerät, Betriebssystem und Browser

  • Verwenden Sie ein gängiges Betriebssystem sowie einen gängigen Webbrowser auf einem Laptop oder Desktop-Computer.
  • Tablets und Smartphones sind zur Bearbeitung der Online-Klausur in Moodle nicht geeignet.
  • Sorgen Sie bitte dafür, dass es während der Klausur nicht zu automatischen Updates und Neustarts kommt.
  • Einige Universitäten mit Erfahrungen zu Online-Klausuren raten ihren Studierenden von Nutzung der Browser Safari und Opera ab.
  • Deaktivieren Sie in Ihrem Webbrowser bitte Popup- und Ad-Blocker für die Zeit der Prüfung.
  • Aktivieren Sie in Ihrem Webbrowser die automatische Sitzungswiederherstellung. Hierdurch ist die Wahrscheinlichkeit relativ hoch, dass der Webbrowser nach einem technischen Problem umgehend und ohne Datenverlust wieder in die Online-Klausur einsteigen kann.
  • Kamera und Mikrofon

    Für die etwaige Teilnahme an einem Web-Meeting – z.B. im Rahmen einer Videoaufsicht – benötigen Sie Kamera und Mikrofon, die zusammen mit der Web-Meeting-Software funktionieren.

Aktive Software auf Ihrem Computer

Lassen Sie während der Prüfung außer der Prüfungsansicht im Webbrowser und evtl. Webex (und natürlich im Hintergrund standardmäßig laufender Software wie dem Virenscanner) möglichst keine weiteren Anwendungen auf Ihrem Rechner laufen, um die Leistung Ihres Gerätes genau diesen zur Verfügung zu stellen.

Versuchen Sie, für eine durchgängig stabile Internetverbindung zu sorgen.

Wenn Sie den Internetanschluss mit anderen Personen teilen: Versuchen Sie zu klären, dass möglichst wenig parallele Aktivitäten im Netz passieren, während Sie die Klausur schreiben. Wird die Verbindung zu Moodle getrennt, dann können Sie die Online-Klausur erneut aufrufen. Die verbleibende Bearbeitungszeit läuft serverseitig weiter und wird beim erneuten Login entsprechend reduziert sein.

Nehmen Sie nicht über eine VPN-Verbindung teil, da diese eine Verringerung der Netzwerk-Bandbreite bedeuten kann.

Zugang zur Online-Klausur

Der Zugang zur Online-Klausur funktioniert genau so wie zu einer "Moodle-Aktivität" im Rahmen einer Lehrveranstaltung: Mittels eines der bekannten Zugangsverfahren gelangen Sie in den entsprechenden Kurs. Dort befindet sich dann die zu startende Klausur.

Zeitbegrenzung

Bei Prüfungen mit Zeitbegrenzung (das wird fast immer der Fall sein) wird die Zeitmessung gestartet, sobald Sie die Online-Klausur beginnen. Sie endet spätestens dann, wenn das vorgegebene Zeitfenster (Beginn- und Ende-Uhrzeit) abgelaufen ist. Die verbleibende Zeit wird fortan im Moodle-Fenster angezeigt. Ihre Online-Klausur wird automatisch abgegeben, sobald die verbleibende Zeit abgelaufen ist.

Kommt es während der Bearbeitung auf Ihrem digitalen Endgerät zu technischen Problemen, dann können Sie erneut in die Bearbeitung einsteigen (z.B. nach einem Neustart). Die verbleibende Zeit läuft serverseitig weiter und wird beim Wiedereinstieg entsprechend reduziert sein.

"Test-Navigation"

Wird die Online-Klausur in Moodle als "Test" angeboten, dann befindet sich links oben die "Test-Navigation". Mittels dieser können Sie zu den einzelnen Fragen/Aufgaben navigieren.

Mit der Funktion "Frage markieren" am oberen Bildrand können Sie – falls nicht bei der Erstellung der Prüfung deaktiviert – einzelne Fragen zu Ihrer eigenen Orientierung markieren. Diese treten dann in der "Test-Navigation" visuell hervor.

Fragen/Unklarheiten während der Prüfung

Für ad-hoc-Fragen zur Prüfung und zur Dokumentation bei technischen Problemen wurde den Prüfern und Prüferinnen empfohlen, mindestens einen Kommunikationskanal bereit zu stellen – bspw. einen Webex-Raum, in dem Sie sich kurz melden können, um Ihr Anliegen zu besprechen.

Technische Probleme während der Online-Prüfung – Was kann ich tun?

Nach technischen Problemen  wie

  • Unterbrechung der Internetverbindung
  • Schließen des Browserfensters (und damit Beenden der Browser-Session mit dem Moodle-Server)
  • Systemabsturz Ihres digitalen Endgerätes

kann die Prüfung wieder aufgenommen und fortgesetzt werden, sofern die Probleme beseitigt werden können. In Moodle läuft die zur Verfügung stehende Zeit während der Unterbrechung weiter.

Falls Ihnen die Wiederaufnahme der Prüfung nicht gelingt, dann gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Dokumentieren Sie das technische Problem durch Screenshots bzw. Fotos und beschreiben Sie es kurz. Auf den Screenshots bzw. Fotos müssen Datum und Uhrzeit zu sehen sein.
  2. Melden Sie das Problem bei Ihren Prüfenden über den für diesen Fall angegebenen Kommunikationskanal.
  3. Die Prüfung wird als Freiversuch gewertet und kann zu einem späteren Zeitpunkt erneut abgelegt werden.

Prüfung beenden

Beenden Sie die Online-Klausur in Moodle, indem Sie auf den Button "Abgabe" klicken. Schließen Sie das Browserfenster erst dann, wenn die Abschluss-Seite erscheint.

Hinweise zu EvaExam

Leitfaden zur Teilnahme an einer Online-Klausur mit EvaExam

Organisatorische Vorbereitung

  • Bevor Sie an der Online-Klausur teilnehmen können, müssen Sie in Studiport zur entsprechenden Prüfung angemeldet sein.
  • Sorgen Sie dafür, dass Sie die Prüfung an einem Ort bearbeiten können, an dem Sie ungestört sind und gut arbeiten können.
  • Legen Sie erlaubte Hilfsmittel sowie Ihren Personal- oder Lichtbild- und Ihren Studierendenausweis bereit.
  • Im Falle einer Videoaufsicht: Testen Sie vorab die Kameraposition. Sorgen SIe dafür, dass aus Ihrem Videobild nur das Nötigste zu sehen ist.
  • Im Falle einer Videoaufsicht: Sorgen Sie dafür, dass störende Einflüsse in und um Ihren Raum minimiert werden.

Technische Vorsorge

Digitales Endgerät, Betriebssystem und Browser

  • Verwenden Sie ein gängiges Betriebssystem sowie einen gängigen Webbrowser auf einem Laptop oder Desktop-Computer.
  • Tablets und Smartphones sind zur Bearbeitung der Online-Klausur in EvaExam nicht geeignet.
  • Sorgen Sie bitte dafür, dass es während der Klausur nicht zu automatischen Updates und Neustarts kommt.
  • Einige Universitäten mit Erfahrungen zu Online-Klausuren raten ihren Studierenden von Nutzung der Browser Safari und Opera ab.
  • In einigen Fällen scheint es auch mit dem Browser Chrome Probleme zu geben. Daher wird bis auf Weiteres auch von der Nutzung von Chrome für die Teilnahme an einer Online-Klausur mit EvaExam abgeraten.

  • Deaktivieren Sie in Ihrem Webbrowser bitte Popup- und Ad-Blocker für die Zeit der Prüfung.
  • Aktivieren Sie in Ihrem Webbrowser die automatische Sitzungswiederherstellung. Hierdurch ist die Wahrscheinlichkeit relativ hoch, dass der Webbrowser nach einem technischen Problem umgehend und ohne Datenverlust wieder in die Online-Klausur einsteigen kann.
  • Kamera und Mikrofon

    Für die etwaige Teilnahme an einem Web-Meeting – z.B. im Rahmen einer Videoaufsicht – benötigen Sie Kamera und Mikrofon, die zusammen mit der Web-Meeting-Software funktionieren.

Aktive Software auf Ihrem Computer

Lassen Sie während der Prüfung außer der Prüfungsansicht im Webbrowser und evtl. Webex (und natürlich im Hintergrund standardmäßig laufender Software wie dem Virenscanner) möglichst keine weiteren Anwendungen auf Ihrem Rechner laufen, um die Leistung Ihres Gerätes genau diesen zur Verfügung zu stellen.

Versuchen Sie, für eine durchgängig stabile Internetverbindung zu sorgen.

  • Wenn Sie den Internetanschluss mit anderen Personen teilen: Versuchen Sie zu klären, dass möglichst wenig parallele Aktivitäten im Netz passieren, während Sie an der Klausur schreiben.

  • Nehmen Sie nicht über eine VPN-Verbindung teil, da diese eine Verringerung der Netzwerk-Bandbreite bedeuten kann.

  • Bei Prüfungen mit Zeitlimit*: Wenn die Browser-Session (die Verbindung Ihres Webbrowsers mit EvaExam) unterbrochen wird, dann kann die Prüfung leider nicht weitergehen. Der "Direct Link" oder die TAN können nur einmal aktiviert werden!

  • Bei Prüfungen ohne Zeitlimit*: Sie können den Prüfungsbogen via "Direct Link" aus der Teilnahme-Email erneut öffnen, solange die Prüfung nicht abgelaufen ist (bzw. das vorgegebene Zeitfenster** zur Teilnahme noch 'offen' ist).

 * Zeitlimit
Für die Bearbeitung der Klausur ist eine Dauer festgelegt, z.B. 30 Minuten. Am oberen Fensterrand wird eine ablaufende Zeitleiste eingeblendet.

** Zeitfenster
Die Bearbeitung der Klausur muss innerhalb einer festgelegten Zeit erfolgen, z.B. Mittwoch, 10 – 12 Uhr.

Ein "Direct Link" oder TAN wird Ihnen per Email von Ihrem/Ihrer Lehrenden zugesendet.

Wenn Sie eine TAN erhalten, dann können Sie diese hier eingeben: https://evaexam.uni-flensburg.de/evaexam/public/online/index (diesen Link erhalten Sie zusammen mit der TAN)

Alternativ zum TAN-Verfahren kann es sein, dass Sie auch einen "Direct Link" erhalten. Durch Klick auf diesen personalisierten Link werden Sie direkt in Ihre Online-Klausur eingeloggt.

Prüfungsteilnahme-ID

Evtl. müssen Sie zunächst eine sechsstellige Prüfungsteilnahme-ID (= Ihre Matrikelnummer!) eingeben. Diese Abfrage ist abhängig davon, wie die Prüfung angelegt wurde.

Bedienung der browserbasierten Software EvaExam

Nutzen Sie Bedienelemente wie "vor" und "zurück" bitte ausschließlich innerhalb der EvaExam-Oberfläche und bitte nicht etwaig entsprechende Buttons des Webbrowsers. Ansonsten könnte es passieren, dass Sie versehentlich das Programm verlassen. Wenn Sie ihren Webbrowser (meist durch drücker der Taste F11) in den Vollbild-Modus versetzen, dann werden die Bedienelemente des Browsers ausgeblendet. Betätigen Sie nicht versehentlich die Backspace-Taste, wenn Sie nicht gerade einen Text in ein Textfeld eintippen, denn hierdurch könnten Sie versehentlich den Browser im Verlauf eine Seite zurück gehen lassen.

Notwendige Angaben/Eingaben

Alle von Ihnen geforderten Angaben ergeben sich aus den Prüfungsfragen. Sie können sich voll und ganz auf die dort verlangten Eingaben konzentrieren.

Fragen/Unklarheiten während der Prüfung

Für ad-hoc-Fragen zur Prüfung und zur Dokumentation bei technischen Problemen wurde den Prüfern und Prüferinnen empfohlen, mindestens einen Kommunikationskanal bereit zu stellen – bspw. einen Webex-Raum, in dem Sie sich kurz melden können, um Ihr Anliegen zu besprechen.

Technische Probleme während der Online-Prüfung – Was kann ich tun?

Bei technischen Problemen  wie

  • Unterbrechung der Internetverbindung
  • Schließen des Borserfensters (und damit Beenden der Browser-Session mit dem EvaExam-Server)
  • Systemabsturz Ihres digitales Endgerätes

kann die Prüfung nur dann wieder aufgenommen und fortgesetzt werden, wenn es sich um eine Prüfung ohne Zeitlimit handelt (s. erster Punkt Technische Voraussetzungen):

  • Gehen Sie über den "Direct Link" aus der E-Mail, die Sie im Vorfeld zur Prüfung erhalten haben, wieder in die Online-Prüfung hinein. EvaExam hat alle 60 Skunden den letzten Stand Ihrer Eingaben gespeichert.
  • Evtl. kann Ihr*e Prüfer*in auch eine neue TAN für Sie ausstellen, womit die Prüfung allerdings von vorn begonnen wird.

Falls Ihnen die Wiederaufnahme der Prüfung nicht gelingt, dann gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Dokumentieren Sie das technische Problem durch Screenshots bzw. Fotos und beschreiben Sie es kurz. Auf den Screenshots bzw. Fotos müssen Datum und Uhrzeit zu sehen sein.
  2. Melden Sie das Problem bei Ihren Prüfenden, je nach dem für diesen Fall angegebenen Kommunikationskanal.
  3. Die Prüfung wird als Freiversuch gewertet und kann zu einem späteren Zeitpunkt erneut abgelegt werden.

Prüfung beenden

Am Ende der Prüfung müssen Sie die Prüfung selbst abschließen, indem Sie auf "absenden" klicken.  Schließen Sie das Browserfenster erst dann, wenn die Abschluss-Seite erscheint.

Sobald die Prüfenden die Prüfung schließen und auch das Zeitfenster und ggf. das Zeitlimit verstrichen sind, ist die Teilnahme an der Prüfung beendet bzw. nicht mehr möglich.

FAQs zu EvaExam für Studierende

faqs-evaexam-fuer-studier...

Datum:
27.01.2021
Datei:
217 KB (PDF)
Download ReadSpeaker docReader

Materialien anderer Hochschulen

Tipps von Studierenden für Studierende

Für viele Studierende bedeutet die Prüfungsphase am Ende des Semesters viel Stress, was sich dieses Semester durch etwaige kurzfristige Änderungen im universitären Betrieb bei manchen noch verstärkt. Wir möchten euch daher ein paar Tipps geben, wie ihr Prüfungen und im Speziellen synchrone Online-Prüfungen an der Europa-Universität Flensburg meistert.

  • Bereite dich inhaltlich genauso vor, als würde die Prüfung in Präsenz stattfinden. Greife also auf genau die Lernstrategien zurück, die für dich schon bei Präsenzprüfungen an der Uni erfolgreich waren. Es kann dir auch helfen, dich mit Anderen in einer Lerngruppe zu treffen.
  • Informiere dich zum Ablauf und zur Technik. Sorge dafür, dass dein Endgerät alle Anforderungen an die Prüfung erfüllt, z. B. eine funktionierende Kamera und ein Mikrofon. Teste vorab die Durchführung der Prüfung, falls möglich. Damit kannst du dich auf das Prüfungsformat einstellen und bist auf technische Probleme vorbereitet.
  • Falls du trotzdem vorab weitere Hilfe bei der Prüfung brauchst, melde dich rechtzeitig bei deinen Lehrenden.
  • Suche dir einen geeigneten Ort für die Prüfung. Am besten ist eine gewohnte Umgebung und ein Platz, den du sowieso zum Arbeiten nutzt. Das kann dir dabei helfen, etwas weniger aufgeregt zu sein, was besonders wichtig ist, wenn du Prüfungsangst hast. Sorge außerdem für Ordnung und eine ruhige Atmosphäre, in der du dich konzentrieren kannst.
  • Wenn während der Prüfung eine Videoüberwachung stattfindet, stelle sicher, dass du die ganze Zeit gut zu sehen bist, um falsche Verdachtsmomente zu vermeiden. Das spart sowohl dir als auch den Lehrenden während der Prüfung Zeit und Nerven.

zusammengetragen vom studentischen FabricaDigitalis-Team

Quellen: www.uniturm.de/magazin/news/erfolgreiche-online-klausur-1847, Abruf 1.2.2021

Fragen und Antworten (laufende Sammlung)

Musterklausur: Kann ich eine Probeklausur/Musterklausur schreiben?

Eine Probeklausur mit beispielhaft-typischen Aufgabenstellungen kann je nach Kapazität von den Prüfenden zur Verfügung gestellt werden.

Videoaufsicht: Mit welcher Software wird die Videoaufsicht durchgeführt?

Falls in Ihrer Online-Klausur eine Videoaufsicht durchgeführt wird, dann wird dies per Cisco Webex Meetings stattfinden. Technisch gesehen ist eine solche Videoaufsicht ein ganz normales Web-Meeting mit leicht veränderten Einstellungen. Beispielsweise werden sich Teilnehmende nur mit dem/der Gastgeber*in unterhalten können und nicht untereinander. Ggf. werden Sie in eine Webex-Teilgruppensitzung eingeladen, in der eine Kommunikation mit Ton und Bild möglich ist.

Videoaufsicht: Was, wenn ich keine Kamera/kein Mikrofon zur Verfügung habe?

Beschreiben Sie die Situation in knapper Weise und senden Sie diese Beschreibung samt Angabe Ihrer Telefonnummer, unter der Sie während der Prüfung erreichbar sein werden, per E-Mail sowohl an Ihre Prüfenden und per CC an das SPA. Ggf. werden Sie während der Prüfung telefonisch kontaktiert.

Videoaufsicht: Können sich alle Teilnehmenden sehen und hören?

Das hängt von der Konfiguration des jeweiligen Web-Meetings ab. Falls Ihre Online-Klausur zusammen mit einer Videoaufsicht stattfindet, dann wird das Webex-Meeting wahrscheinlich so konfiguriert sein:

  • Die Mikrofone aller Teilnehmenden sind stumm geschaltet.
  • Je nach Prüfung kann die Möglichkeit bestehen, die eigene Stummschaltung aufzuheben.
  • Sie können nur Ihr eigenes Videobild sehen.
  • Der/die Gastgeber*in kann alle Videobbilder sehen.
  • Sie können nur mit dem/der Gastgeber*in chatten.

Videoaufsicht: Was, wenn ich während der Online-Klausur z.B. auf die Toilette muss?

Versuchen Sie, dies – wie auch andere Anliegen, die zum Verlassen des Ortes der Prüfung führen – vor oder nach der Prüfung zu tun. Melden Sie dies – genau wie bei einer Präsenzprüfung auch – über den vereinbarten Kommunikationskanal an Ihre Prüfenden.

Videoaufsicht: Was, wenn ich als Mutter während der Klausur stillen muss?

Deaktivieren Sie für diese Zeit in Webex einfach Kamera und Mikrofon.

Technische Probleme: Wie muss ich technische Probleme dokumentieren?

Falls Ihnen die Wiederaufnahme der Prüfung nicht gelingt, dann gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Dokumentieren Sie das technische Problem durch Screenshots bzw. Fotos und beschreiben Sie es kurz. Auf den Screenshots bzw. Fotos müssen Datum und Uhrzeit zu sehen sein.
  2. Melden Sie das Problem bei Ihren Prüfenden über den für diesen Fall angegebenen Kommunikationskanal.
  3. Die Prüfung wird als Freiversuch gewertet und kann zu einem späteren Zeitpunkt erneut abgelegt werden.

Technische Probleme: System-Überlastung

Die Europa-Universität Flensburg hat die Kapazitäten der beteiligten Systeme im Vorfeld stark erweitert. Daher erwarten wir keine Probleme.

Sollte es wider Erwarten zu Problemen kommen, dann machen Sie bitte eine Pause von ca. 30 Sekunden. Versuchen Sie erst danach den erneuten Zugriff auf das System (durch Betätigen der dafür vorgesehenen Bedienelemente der Prüfungssoftware und nicht über die Browser-Bedienelemente).

Wenn es auch nach mehreren Pausen nicht weitergeht, informieren Sie bitten den/die Prüfer*in über den Kommunikationskanal (vermutlich also per WebEx-Chat), dann dokumentieren Sie die Situation bitte mit Screenshot/Foto (Datum und Uhrzeit müssen zu sehen sein) und einer kurzen Beschreibung. Warten Sie ab, bis die Prüfungsaufsicht Informationen über den weiteren Verlauf bekannt gibt. Sie werden von zentraler Seite über den weiteren Verlauf informiert.

Senden Sie Ihre Dokumentation nur dann an die Prüfenden, wenn keine Bekanntgabe eines vorzeitigen Prüfungsendes erfolgt oder wenn Sie dazu aufgefordert werden. Dieses Vorgehen soll die Postfächer der Prüfenden schonen.

Zeitverlängerung: Aus gesundheitlichen bzw. persönlichen Gründen benötige ich eine Zeitverlängerung der Online-Klausur. Was muss ich hierfür tun?

Nachteilsausgleiche werden ausschließlich über den Prüfungsausschuss gewährt.

Freiversuch: In welchen Fällen kann von der Möglichkeit des Freiversuchs Gebrauch gemacht werden?

In Zeiten der Corona-Pandemie gilt zusätzlich zu den Prüfungsordnungen und zum Hochschulgesetz die Corona-Richtlinie 1. Die Freiversuch-Regelung betrifft Prüfungen, an denen Sie teilgenommen, die Sie aber nicht bestanden haben:

Sie haben an der Prüfung teilgenommen und nicht bestanden.
Sie waren zur Prüfung angemeldet, haben aber nicht teilgenommen.
Präsenzprüfung
Eine vor Ort abgenommene Prüfung, bei der die Studierenden physisch anwesend sein müssen, bspw. Präsenzklausur, Musikprüfung in OSL, sportpraktische Prüfungen, Laborversuche etc.
Freiversuch:
Von den unter Normalbedingungen verfügbaren Prüfungsversuchen wird keiner abgezogen. Die Prüfung gilt als nicht unternommen.
Unentschuldigtes Nicht-Erscheinen während einer Präsenz-Prüfung wird während der Corona-Pandemie als entschuldigt gewertet.
Distanzprüfung
Onlineklausuren, Take-Home-Exams, mündliche Prüfungen via Webex, Hausarbeiten, Portfolios, Referate/Präsentationen via Webex oder Podcast, Forschungsbericht/Forschungsfrage usw.
Freiversuch:
Von den unter Normalbedingungen verfügbaren Prüfungsversuchen wird keiner abgezogen. Die Prüfung gilt als nicht unternommen.
Das Nicht-Erscheinen zu einer angemeldeten Distanzprüfung wird ganz normal und wie in der Prüfungsordnung vorgeschrieben mit der Note 5,0 bewertet.

1 Richtlinie der Europa-Universität Flensburg zur Organisation des Hochschul-, Lehr- und Prüfungsbetriebs auf der Grundlage des Corona-Gesetzes vom 8. Mai 2020 (PDF)

Wiederholungsprüfung: Was, wenn ich eine Online-Klausur wegen Nichtbestehen der Prüfung wiederholen muss?

Eine Wiederholungsprüfung findet im Regelfall im selben Format wie die zum ersten Prüfungstermin statt. Über die organisatorischen Daten der Wiederholungsprüfung werden Sie rechtzeitig informiert.

FabricaDigitalis-Logo mit Personen Ein Beitrag des Qualitätsmanagements in Zusammenarbeit mit dem SPA.

Diese Seite befindet sich noch nicht an ihrem endgültigen Ort innerhalb der Website-Struktur der EUF. Bis dahin bietet FabricaDigitalis eine Plattform für diese Seite.