Ulrike Johannsen

Prof. Dr. Ulrike Johannsen

Kontakt

Telefon
+ 49 461 805 2361
E-Mail
ujohannsen-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Oslo
Raum
OSL 546
Straße
Auf dem Campus 1
PLZ / Stadt
24943 Flensburg

Institutionen

Name
Abteilung Ernährung und Verbraucherbildung
Funktion
Professorin

Sprechstunden

dienstags 12:15 - 13:30 Uhr
In der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung.

Veranstaltungen

Nummer Titel Typ Semester
141021b Gesundheitsfördernde Lebenswelten Seminar HeSe 2019
141009b Unterrichtsplanung, -forschung Seminar HeSe 2019
141010b Methoden der EVB Seminar HeSe 2019
141005b Begleitseminar Fachpraktikum Sek1 Seminar HeSe 2019
141013b Begleitveranstaltung Praxissemester EVB Seminar HeSe 2019
141003b Kompetenzen der Nahrungszubereitung Seminar/Übung HeSe 2019

Vita

  • Soziales Jahr 10/1985 - 09/1986: Freiwilliges Soziales Jahr in einer christlichen Tagungsstätte in Bischofsheim /Rhön im Bereich Küche und Service
  • 10/1986 - 10/1991: Studium der Oecotrophologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität in Bonn Fachrichtung: Ernährungswissenschaft
  • 10/1991 - 02/1993: Weiterbildung bei der Deutschen Angestellten Akademie (DAA) in Gießen zur Gesundheitstrainerin / Sporttherapeutin
  • 1994 - 1996: Siebenwöchiger ganztägiger Internationaler Fortbildungs-lehrgang zur Gesundheitsförderung; Veranstalter: Zentrum für Angewandte Gesundheitswissenschaften der Universität Lüneburg und Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Köln in Zusammenarbeit mit der Weltgesundheits-organisation (WHO), Regionalbüro für Europa, Kopenhagen.
  • Juli 2003: Promotion an der Justus-Liebig-Universität Giessen. Im Fachbereich Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement durch die Dissertation "Die Gesundheitsfördernde Schule. Möglichkeiten und Grenzen von Gesundheitsförderung durch Organisations- und Schulentwicklung"
  • 07/1989 - 10/1989: Laborkraft  bei der Landwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstalt in Bonn im Bereich der Umwelt- und Rückstandsanalytik (Organische Chemie)
  • 04/1992 - 07/1992: Lehrgangsleitung für das Institut für Berufs- und Sozialpädagogik in Gießen im Bereich der Hauswirtschaft, Gastronomie, Ernährungslehre und Konsum
  • 09/1992 - 01/2003: Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Referentin für Ernährung u. Gesundheitsförderung bei der Hessischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitserziehung e. V., Marburg
  • 04/1994 - 05/1996: Dozentin für die Deutsche Angestellten-Akademie in Bad Segeberg: Ausbildung von Gesundheitsberater/-innen der DAK. Schwerpunkte: Epidemiologie und Konzepte der Prävention und Gesundheitsförderung, Public Health, Qualitätssicherung und Evaluation
  • 02/2003 - 06/2005: Projektleiterin im Ökumenischen Bildungszentrum für Berufe im Gesundheitswesen gGmbH zur Curriculumentwicklung in der Pflegeausbildung, Flensburg
  • 09/2003 - 12/2008: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Ernährungs- und Verbraucherbildung der Universität Flensburg, Fachbereich: Gesundheit und Ernährung; Forschungsschwerpunkte: Evaluation didaktischer Materialien zur Ernährungsbildung in Schulen, empirische Sozialforschung
  • 2008: Aufbau eines Interreg-Projektes (mit Dänemark) im Bereich Kindergesundheit und schulischen Settingansatz zur Adipositasprävention
  • 12/2008 bis 03/2017 Akademische Rätin am Institut für Gesundheits-, Ernährungs- Sportwissenschaften, Abt. Ernährung & Verbraucherbildung der Europa-Universität Flensburg
  • seit 2011: Projektleitung (INTERREG 4a-Projekt) "Grenzüberschreitendes Kompetenzzentrum zur nachhaltigen Ernährungs- und Bewegungskompetenz"
  • seit 2017 Professur Ernährung, Gesundheit und Konsum am Institut für Gesundheits-, Ernährungs- Sportwissenschaften, Abt. Ernährung & Verbraucherbildung der Europa-Universität Flensburg

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • 2015: Johannsen/Schlapkohl: Cross-border network creates new opportunities for sustainable expertise in diet and exercise. European Commission (DG REGIO) Project Factsheets (online)
  • 2015: Johannsen/Schlapkohl: Europa-Universität Flensburg: Deutsch-dänisches Projekt fördert interkulturelle Bewegungs- und Ernährungskompetenz. In Ernährungsumschau 05, M254

  • 2015: Johannsen/Schlapkohl: Interkulturelle Kompetenzen der Ernährungs- und Bewegungsförderung: Ein Forschungsprojekt mit Praxistransfer. In: Ernährungsumschau. 62 (3), 44-51 (Peer Review)

  • 2014: Nachhaltige Ernährung - Möglichkeiten und Grenzen von Ernährungs- und Verbraucherinnenbildung. In: Nachhaltige Lebensstile. Welchen Beitrag kann ein bewusster Fleischkonsum zu mehr Naturschutz, Klimaschutz und Gesundheit leisten? Metropolis Verlag

  • 2013: Johannsen: Nachhaltiger Fleischkonsum – Möglichkeiten und Grenzen von Ernährungs- und Verbraucherbildung (online)  http://www.bfn.de/fileadmin/MDB/documents/ina/vortraege/2013/2013nachhaltige-LebensstileIII_Johannsen.pdf

  • 2012:  Johannsen/Schlapkohl: INTERREG IVa Projekt: Grenzüberschreitendes Kompetenznetzwerk zur nachhaltigen Ernährungs- und Bewegungskompetenz (online) https://www.uni-flensburg.de/evb/alphiteb/food-move-literacy/

  • 2011: Evaluationsstudie zum Einsatz und Nutzen der Dreidimensionalen Lebensmittelpyramide in der Ernährungsbildung und -beratung. In: Ernährungsumschau (Peer-Review) 01/11, 19
  • 2009: Essverhalten und Lernprozesse der Ernährungsbildung – Medien, Materialien und die Rolle der vermittelnden Person. In: Ernährungsumschau (Peer-Review) 56 (8), 442-449
  • 2008: Die aid-Ernährungspyramide für Kinder. Ergebnisse einer Evaluation zur Ernährungsbildung in der Grundschule. In: Ernährung im Fokus 8-02 S. 46-52
  • 2007: Die gesundheitsfördernde Schule. Gesundheitsförderung durch Organisations- und Schulentwicklung. VDM Verlag, Saarbrücken
  • 2007: Flensburger Modell. Die integrierende Ausbildung soll Regelbetrieb werden. In: Die Schwester Der Pfleger 07
  • 2007: "Integrierende Ausbildung in der Pflege – Das Flensburger Modell", Abschlussbericht
  • 2005: Ein Handbuch zum Curriculum "Integrierende Ausbildung in der Pflege". Flensburg: ÖBIZ
  • 2004: Durch Projektarbeit und Organisationsentwicklung zur gesunden Schule. In: Transfer-Newsletter ginko: Informationen zur Suchtvorbeugung. Ausgabe 13: Landeskoordinierungsstelle Suchtvorbeugung NRW
  • 2004: Das Flensburger Modell. Auf dem Weg zu einer integrierenden Ausbildung in der Pflege. In: Die Schwester Der Pfleger 42. Jahrgang 4/04
  • 2004: Gesundheitsförderung durch Organisations- und Schulentwicklung. In: Prävention. Zeitschrift für Gesundheitsförderung, Jahrgang 27 (Peer-Review)
  • 2002: Einführung von Sitzbällen in der Schule – eine Evaluation. In: Hessisches Kultusministerium. Schule und Gesundheit: Baustein Gesundes Sitzen
  • 1998: Hamburger Erfahrungen und Ergebnisse im Netzwerk Gesundheitsfördernde Schulen, Dokumentation zum Modellversuch 1993-1997 der Bund-Länder-Kommission (BLK), Amt für Schule
  • 1996: Mit Gesundheitszirkeln, Peer-Gruppen und Arbeitsgemein-schaften die Betroffenen zu Beteiligten werden lassen. In: Dokumentation der DGGS–Kooperationstagung "Arbeitsplatz Schule - Wege zu gesundheitsfördernden Lern- und Lebensräumen"
  • 1995: Modell-Maßnahme zur Gesundheitsförderung in hessischen Sportvereinen; HAGE Hintergrund, Nr. 3
  • 1994: Lust am Leben, Verband der Lehrer Nr. 2
  • 1993: Lust am Leben in der Schule - Bericht aus dem hessischen Kooperationsmodell "GUKIS". NaSch, 6/93, Zeitschrift für Community Education
  • 1992: Comparison of the latex agglutination test and the ergosterol assay for the detection of moulds in foods and feedstuffs. Food & Agricultural Immunology
  • 1991: Evaluation of the mould latex agglutinationtest for the determination of aspergillus, penicillium and fusarium in foods. Bioforum 2. 1991,102

Online-Veröffentlichungen:

  • 2006: Ein Modell läuft vom Stapel – Erfahrungen mit dem abgeschlossenen Modellprojekt "Integrierende Ausbildung in der Pflege" in Flensburg.
    www.oebiz.de
  • 2005: Von der Ampeldidaktik zu SchmeXperimenten – Motivation von Kindern und Jugendlichen. VDOE-Jahrestagung in Bonn
    www.vdoe.de

Zusätzliche berufliche Aktivitäten

  • Seit 2017 Leitung der Evaluation der Spielebox "Aufgetischt" im Rahmen eines Kooperationsprojektes mit dem BLE und den Ersatzkassen (SVLFG, Knappschaft, IKK, BKK, vdek).
  • Seit 2015 Projektleitung des Forschungsprojektes ALPHItEB Alphabetisierung und Integration durch Ernährungsbildung und Bewegungsförderung. Ein Kooperationsprojekt mit der Abteilung Sportwissenschaften der EUF (Dr. Nele Schlapkohl) und dem Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) im Rahmen des INFORM Projektes des BMEL.

  • 2014-2017 Mitarbeit im Promotionsausschuss der EUF
  • 2012/13 Externe Gutachterin einer Promotion und Prüferin: "Chen He: Raising healthy children: The impact of organic food policy on school food environment and on children’s awareness of healthy eating habits." Aalborg University, The Faculty of Engineering and Science, Department Kopenhagen, Dänemark

  • 2012 Externe Beratung: Rambøll Institut, Fachgespräch zur Studie zur Situation der Schulverpflegung:Schule + Essen = Note 1; Hamburg
  • 2011-2015 Leitung eines deutsch-dänischen Interreg- IVa Projektes "Grenzüberschreitendes Kompetenznetzwerk: neue Perspektiven für eine nachhaltige Ernährungs- und Bewegungskompetenz". "Grænseoverskridende komtetencenetværk: nye perpektiver med henblik på opnåelse af varige kompetencer på ernærings- og bevægelsesområdet"
  • 2008 Projektleitung des deutsch-dänischen Interreg-III-Projektes "SYD-AKTIV" zur Adipositas-Prävention in der Grenzregion: Aufbau eines deutsch-dänischen Netzwerkes zur Kindergesundheit, Settingansatz in Kita und SchuleNetværk Sønderjylland – Schleswig aktiv ( SYD-AKTIV) Forebyggelse af overvægt og adipositas hos børn og unge
  • 2007/2008 Leitung des Forschungsprojektes "Evaluation der 3-D-Lebensmittelpyramide (DGE)", Zielgruppe: Multiplikatoren
  • 2006/2007 Leitung des Forschungsprojektes "Evaluation der aid-Ernährungspyramide für Kinder" in Grundschulen im nördlichen Schleswig-Holstein
  • 2002-2005 Mitarbeiterin im Projekt "Reform der Ernährungs- und Verbraucherbildung in Schulen (REVIS)" in Zusammenarbeit mit Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen
  • 1996-2002 Lehrbeauftragte der Fachhochschule Hamburg im Fachbereich Ökotrophologie, Studiengang Pflege und Gesundheit/Public Health für die Bereiche Gesundheitsförderung und Prävention, Projekte der kommunalen Gesundheitsförderung und
  • 1996-1999 Gutachterin für Studienlehrgänge der HAGE zur pädagogischen Qualifizierung für Lehrkräfte an Ausbildungs-stätten für Berufe im Gesundheitswesen (Logopäden, Physiotherapeuten, Diätassistenten, Ergotherapeuten etc.)
  • 1996/97 Evaluation eines Sitzballprojektes in der WHO-Modellversuchsschule "Gesundheitsfördernde Schule" in Kassel
  • 1996 Seminarleitung für den Auswertungs- und Informationsdienst für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AID) in Bonn zur schulischen Gesundheitsförderung
  • 1995 Lehrbeauftragte der Fachhochschule Magdeburg im Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen: "Gruppenbezogene Ernährungsberatung und -projekte"
  • 1995 Fortbildung für Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes  (ÖGD) in der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf: "Gesundheitsförderung für Kinder und Jugendliche"
  • 1995 Evaluatorin bei der hessenweiten Akademietagung für Lehrkräfte: "Streßbewältigung in der Schule" in Weilburg. Mitarbeit im Leitungsteam der Akademietagung "Gesundheitsförderung und Schule" in Kassel
  • 1994-1997 Schulberaterin beim Bund-Länder-Kommissions-Modellversuch "WHO-Netzwerk Gesundheitsfördernde Schulen" in Hessen: Moderation, Projektberatung, Koordination und Evaluation
  • 1992-1996 Mitarbeit im Länder-Kooperationsmodellversuch "Gesundheitserziehung und Krebsprävention in Schulen (GUKIS)" im Rahmen des EU-Aktionsplanes "Europa gegen den Krebs": Lehrerfortbildung, Projektkoordination und Beratung

Forschungsschwerpunkte

  • Schulforschung: Schulische Gesundheitsförderung, Schulische Organisations- und Projektentwicklung
  • Didaktik: In Ernährungswissenschaft und Konsum
  • Evaluationsforschung: Evaluation didaktischer Materialien zur Ernährungsbildung für bestimmte Zielgruppen, Kompetenzentwicklung, Interkulturalität in der Ernährungsbildung

Durchgeführte Seminare, Vorträge und Posterpräsentationen (Auswahl)

  • 2017 Vortrag: Durch (Vor)Bilder Wissen generieren. Im Rahmen der Ringvorlesung "Wissensbilder" in der Phänomenta Flensburg.
  • 2017 Vortrag: Schule als Lebenswelt praktisch gestalten – individuelle Teilhabe fördern. https://www.barmer.de/blob/124984/23255e43fa51fb49620577b099b17ec6/data/dl-pdf-vortrag-johannsen.pdf

  • Im Rahmen der landesweiten Fachtagung des IQSH zur Prävention "Psychische Gesundheit", Kiel.

  • 2016 Vortrag: Nachhaltige Implementierung der Gesundheitsförderung in Schulen, Dansk Skoleforening for Sydslesvig e.V. Flensburg im Rahmen der Abschlussveranstaltung in der Modellregion Flensburg GrundGesund "Gesundheitsuntersuchung in der Grundschule".

  • 2016 Chancen von SERVICE-Learning in der Ernährungsbildung und Bewegungsförderung auf dem 53. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V.", 02.-04.03.2016, Hochschule Fulda.

  • 2014 Vortrag: Neue Perspektiven einer Ernährungs- und Bewegungskompetenz. DGE Tagung Ernährungsbildung – in die Zukunft gedacht, Bonn
  • 2014 Vortrag: Vom Forschungsthema zum Forschungsplan am Beispiel Setting Schule, im Rahmen des Workshops "Forschendes Lernen" des Projekts "Teaching Development", Zentrum für Lehrerinnen- und Lehrerbildung Institut für Lehrerbildung der Universität Flensburg
  • 2014 Lehrerfortbildung "Gesundheit und Ernährung" am Schulentwicklungstag der Eckener-Schule, Berufliche Schule, Flensburg
  • 2014 Experimentieren – Schmecken – Genießen: Essen und Trinken sinnlich verpackt, Katholische Hochschulgemeinde Flensburg
  • 2013 Vortrag: Nachhaltiger Fleischkonsum ­– Möglichkeiten und Grenzen von Ernährungs- und Verbraucherbildung. Tagung "Nachhaltige Lebensstile – welchen Beitrag kann ein bewussterer Fleischkonsum zu artgerechter Tierhaltung und gesunder Ernährung leisten?" Bundesamt für Naturschutz, Internationale Naturschutzakademie Insel Vilm. In Kooperation mit der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • 2012 Vortrag: Kooperationen durch Ernährungs- und Verbraucherbildung im Rahmen der Initiative "Zukunftsschule.sh" in der EULE (Einrichtung für Unterrichtsentwicklung, Lernkultur und Evaluation) der Uni Flensburg und des IQSH
  • 2012 Posterpräsentation: Interreg 4a-Projekt: Grenzüberschreitendes Kompetenznetzwerk. Erstes Junges Forum Public Health Nutrition, Hochschule Fulda
  • 2012 Posterpräsentation: Neue Perspektiven für eine nachhaltige Ernährungs- und Bewegungskompetenz. ProSchule Tagung, Flensburg
  • 2012 Kinderernährung. Zwischen DONALD und McDonald’s.
  • von 2007 "Essen lernen. Konzepte zur Gesundheitsförderung unter Einbeziehung des sozialen Umfeldes" DGE, Bonn
  • 2006-2012 Seminare zur Erwachsenenbildung im Bereich Ernährung und Gesundheit, Schwerpunkt: aktivierende Methoden, Gruppenberatung, Freiraum-Institut, Zülpich          
  •  2010/2011 Hauptreferat: Nahrung und Gehirn – schlecht ernährte Kinder lernen schwer. Fachtag für Ernährung "Kindermund isst gern gesund" der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Kreisverband Chemnitz und Umgebung e.V. Chemnitz
  • 2009 Vortrag: "Ernährung und Gesundheit in der Schule. Grundlagen für eine Gesundheitsfördernde Schule", anlässlich der Tagung "Gesunde Schulverpflegung in Bayern. Anspruch – Praxis – Umsetzung" der            Ökologischen Akademie e. V. am 21. März 2009
  • 2009 Seminar: "Schule und Gesundheitsförderung" am Institut für Ernährungs- und                 Verbraucherbildung, Veranstalter: Verband der Oecotrophologen (VDOE)
  • 2006-2009 Seminar "Essen und Trinken im Alter" im Ökumenischen Bildungszentrum der DIAKO für Pflegefachkräfte im stationären und ambulanten Bereich. Flensburg
  • 2007 Ganztägige Leitung einer Veranstaltung für Ärzte des Gesundheitsdienstes in Baden-Württemberg im Bereich Schule und Gesundheitsförderung in Stuttgart
  • 2007 Vortrag "Vom Sinn der Sinne. Sinnvolle Zusammenhänge von Essen, Trinken und Lernen bei Kindern" beim 2. Jugendhilfetag in Heiligenhaus "Wie bleibt das Kind in Form? Aller Anfang ist leicht"
  • 2007 Hauptreferat und Workshop im Rahmen eines Pädagogischen Tages an der Käthe-Kollwitz-Schule, Marburg: "Ernährung und Gesundheit - eine neue Bildungsoffensive"
  • 2006 Milchprodukte der Zukunft - Trends und Verbraucheraufklärung. Vortrag und Podiumsdiskussion zum Thema "Wie sehen die Milchprodukte von morgen aus?" Was bedeutet das für die Milcherzeuger?" auf dem HaGe Rinderfuttertag in Rendsburg und Tellow                       
  • 2006 Ernährung und die kognitiv-geistige Entwicklung von Kindern. Vortrag und Podiumsdiskussion im Rahmen eines Schulelternabends im Bereich "Gesunde Schule"
  • 2006 "Essen und Trinken im Alter": Seminar mit Sozialpädagoginnen im Ökumenischen Bildungszentrum (ÖBIZ) der Diakonissenanstalt in Flensburg
  • 2006 "Neue Formen in Gesundheit und Ernährung". Vortrag auf der Tagung "Ein Grünes Bauhaus?" im Tagungszentrum der Evangelischen Akademie Loccum in Rehburg-Loccum
  • 2006 Auf beiden Beinen stehen - Gesundheit und Körpersprache. Workshop auf dem 1. Frauenkirchentag Nordfriesland. "Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer..." - Wo ist Heimat? im Christian-Jensen-Kolleg, Breklum
  • 2006 Ernährungsberatung im Rahmen der Aktion "Wie jung ist Ihr Körper" der Zeitschrift BRIGITTE und der BARMER Ersatzkasse, Flensburg
  • 2006 Trinken im Unterricht: Podiumsdiskussion im Rahmen einer Pressekonferenz zur Initiative "Trinken im Unterricht" der IDM (Informationszentrale Deutsches Mineralwasser), unter der Schirmherrschaft und Teilnahme von Heide Simonis als Vorsitzende der deutschen Sektion des Kinderhilfswerks UNICEF, Hamburg
  • 2006 Ernährungsberatung in Zusammenarbeit mit der BARMER Ersatzkasse im Rahmen der Hochschultage "Gesundheit" in der Mensa der Universität Flensburg
  • 2006 Nordic Fitness und Ernährungsschulung für Kinder. Ernährungsschulung für Kinder und Eltern in Kooperation mit der Universität Flensburg
  • 2006 Vortrag und Diskussion zum Thema "Fit for fun durch sportgerechte Ernährung", Nordic-Walking-Tag der DAK Flensburg
  • 2006 Schulranzenaktion mit der BARMER Ersatzkasse, Ernährungsberatung für Kinder und Eltern, Flensburg
  • 2006 Vortrag und Diskussion im Rahmen der Veranstaltung "Appetit in Ganztags-schulen" der Akademie für Natur- und Umweltschutz. Stuttgart, Bad Mergentheim
  • 2006 Referat "Von der Ampeldidaktik zu SchmeXperimenten: Motivation von Kindern und Jugendlichen", anlässlich der Jahrestagung des Verbands der Diplom-Oecotrophologen (VDOE) "Sich und andere bilden - Perspektiven für Oecotrophologen in der lernenden Gesellschaft", Bonn