KonsumAlpha

Consumer Literacy - Alphabetisierung & Grundbildung in lebensweltlich orientierten Konzepten

... verbindet die Bereiche der Alphabetisierung und Grundbildung mit Verbraucherthemen. Gute Konsum- und Verbraucherentscheidungen beruhen auf Information und Vergleich. Geringe Literalität stellt dafür eine Barriere dar. Das Projekt entwickelt daher innovative Lern- und Beratungsangebote für die Zielgruppe der gering Literalisierten und kombiniert die Verbraucherbildung und den Schriftspracherwerb.

Laufzeit

01.10.2018 bis 31.10.2021

Schlüsselbegriffe

Consumer Literacy, innovative Lernarrangements, Erschließung neuer Lernorte, Lernspiele, Partizipativer Videodreh, Beratungskonzepte

Beschreibung

Einsatz von im Rahmen des Projekts entwickelten Spielmaterialien
Einsatz von im Rahmen des Projekts entwickelten Spielmaterialien.

Das primäre Projektziel von KonsumAlpha besteht darin, die Themen Verbraucherbildung und Grundbildung miteinander zu verknüpfen. Im Bereich der Grundbildung stehen hierbei die etwa 6,2 Millionen Menschen in Deutschland im Fokus, die das Lesen und Schreiben entweder nie vollständig erlernt oder erworbene Kompetenzen im Laufe ihres Lebens wieder verloren haben (vertiefend s. Level-One-Studie, 2018). Die geringe Lese- und Schreibkompetenz der Betroffenen führt dazu, dass diese auch als Verbraucherinnen und Verbraucher im Marktgeschehen besonders benachteiligt sind. So ist es für diese Personengruppe schwierig, den Überblick über Verbraucherthemen wie Wohnen, Finanzen oder Versicherungen zu behalten. Beispielsweise können sie in den Medien beworbene Rabatte nicht miteinander vergleichen oder das Kündigen eines Versicherungsvertrags bereitet ihnen Schwierigkeiten.

Die Erfahrung zeigt, dass Fragen der Verbraucherbildung für Menschen mit einer geringen Literalität ein Einstieg ins Lernen sein können. Zu beachten ist hierbei jedoch, dass vorhandene Weiterbildungsangebote und Infomaterialien zumeist nicht ohne Schriftsprache auskommen.

Hier setzt das Projekt KonsumAlpha an, indem es im Rahmen von Lehr- und Beratungskonzepten den Schriftspracherwerb und die Verbraucherbildung miteinander verbindet. Innovative, zielgruppengerechte Materialien sollen Menschen mit Schwierigkeiten im Lesen und Schreiben ansprechen und diese zum Lernen motivieren.

Ziele

  • Erhöhung der Motivation zur Weiterbildung durch lebensnahe Kurskonzepte und Materialien
  • Stärkung der Kompetenzen der Zielgruppe in ihrer Rolle als Verbraucherinnen und Verbraucher
  • Bereitstellung von innovativem Unterrichtsmaterial zum Schriftspracherwerb und Schulungen im Bereich Consumer Literacy
  • Unterstützung von Beraterinnen und Beratern der Verbraucherzentrale sowie weiterer Beratungsstellen wie z.B. Schuldner-, Familien- und Suchtberatungsstellen beim Erkennen und Ansprechen der Zielgruppe durch Konzepte, Materialien und Schulungen
  • Anwendung von praxisbegleitender und partizipativer Forschung

Akteure und Zuständigkeiten

Europa-Universität Flensburg

  • Projektkoordination
  • Wissenschaftliche Begleitung und Mitwirkung bei Konzept- und Materialentwicklung

Volkshochschulen

  • Alphabetisierung und Grundbildung
  • Materialherstellung: Begleitung, Entwicklung, Erprobung
  • Durchführung von Projektmaßnahmen

Verbraucherzentrale

  • Verbraucherbildung und Verbraucherrecht
  • Materialherstellung: Begleitung, Entwicklung, Erprobung
  • Durchführung von Projektmaßnahmen