Large Scale Bioenergy Lab

Anhand einer Zahlungsbereitschaftsanalyse wurde eine Quantifizierung der Akzeptanz/Ablehnung von Alternativen der Biogasnutzung im Gesamtkontext der im Energiesystem miteinander konkurrierenden Energiesystem-Technologien vorgenommen und mithilfe eines Rechenmodells wurden die ökonomischen Effekte durch unterschiedliche Biogasnutzungen in der Region ermittelt.

Stichworte

Biogas, Akzeptanz Energietechnologien, blühende Wildpflanzen, Alternativen Mais Monokultur, Zahlungsbereitschaftsanalyse, sozioökonomische Effekte

Beschreibung

Die Ziele des Arbeitspaketes der EUF waren die Analyse der sozialen und ökonomischen Auswirkungen einer optimierten Biomassenutzung in der Region unter Einbeziehung der wesentlichen Fragen einer langfristigen Integration in nachhaltige Energieversorgungsstrukturen. Auf Basis dieser Analyse sollten Handlungsempfehlungen für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft zur Optimierung der zukünftigen Biomassenutzung entwickelt werden.

Zu diesem Zweck wurden die folgenden drei inhaltlichen Schwerpunkte bearbeitet: Eine Zahlungsbereitschaftsanalyse zur Quantifizierung der Akzeptanz/Ablehnung von Alternativen der Biogasnutzung im Gesamtkontext der im Energiesystem miteinander konkurrierenden Energiesystem-Technologien, eine Analyse der Eignung von blühenden Wildpflanzen als Biogassubstrat-Alternative zum derzeit vorherrschenden Maisanbau und eine Analyse von ökonomischen Auswirkungen der derzeitigen und einer optimierten Biogasnutzung in Schleswig-Holstein.

Verantwortlich

Laufzeit

14.02.2011 - 31.03.2015

Projektmitarbeitende

Error! No person was found in the PersIS reference.

Projektkoordination

Aalborg University – Department of Energy Technology

Partnerinnen und Partner

  • Hochschule Flensburg

Finanzierung

INTERREG 4A