Digitale Vortragsreihe „Erziehungswissenschaftliche Perspektiven auf Bildung für nachhaltige Entwicklung“

Quelle: Theiman (https://www.musenkuss-duesseldorf.de/anbieter/bne-bildung-fuer-nachhaltige-entwicklung)

Wir laden herzlich ein zur digitalen Vortragsreihe "Erziehungswissenschaftliche Perspektiven auf Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)". Vier Mitglieder aus dem Institut für Erziehungswissenschaften werden ihre spezifischen Perspektiven auf BNE präsentieren, über die wir anschließend diskutieren können. So gelangen wir – hoffentlich – in einen spannenden fachlichen Austausch, zu dem wir interessierte Studierende ebenso einladen wie alle Kolleg*innen!

Die Vorträge sind hochschulöffentlich und finden zu den unten genannten Terminen dienstags, 14-16 Uhr (c.t.) über Webex statt (Zugang s.u.)

Wir freuen uns darauf, über das zukunftsweisende Thema der "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung" mit euch und Ihnen ins Gespräch zu kommen!

Julia Wolke & Nina Blasse

Vorträge mit vorläufigen Titeln

17.11.   Jürgen Budde: Bildung durch Krise – Bildung für Krise?

01.12.   Martin Bittner: Zur globalen Verantwortung der Erziehung

15.12.   Christine Thon: Bildung, Klimakrise und Postwachstumsgesellschaft

12.01.   Beatrix Niemeyer-Jensen: BNE findet nicht (nur) an Schulen statt. Zur Institutionalisierungsgeschichte eines Bildungsbereichs

 Thema

‚Bildung für nachhaltige Entwicklung‘ (BNE) gilt in Zeiten von Klimawandel und der Fridays for Future-Bewegung als unumgängliches Schlagwort für die (angehende) Lehrer*innenschaft. Die Vereinten Nationen (UN) sehen BNE als einen Baustein für die Erreichung ihrer Nachhaltigkeitsziele. Schüler*innen fordern die Bildungsinstitution Schule heraus, sie zu nachhaltig denkenden Bürger*innen zu machen. Lehrkräfte diskutieren über den richtigen Ort für BNE im Unterricht. Und die Erziehungswissenschaft als Disziplin der Bildung, Erziehung und Sozialisation fragt sich: Warum interessiert uns BNE? Was verbirgt sich hinter dem Label? Welche Aufgabe hat Schule diesbezüglich? Wie können professionelle Lehrkräfte mit dieser politischen Anforderung umgehen? Wie politisch darf Schule, darf Bildung sein? Und wie politisch muss die Erziehungswissenschaft sein?

Raum

"Erziehungswissenschaftliche Perspektiven auf BNE" - Vorträge & Seminar

Meeting-Link: https://uni-flensburg.webex.com/uni-flensburg-de/j.php?MTID=md4f1a853715683b6a35a0c389e8c0273

Meeting-Kennnummer: 121 819 6942

Passwort: v6nUP8zX6Rc