Schwarzer Feminismus - Eine Einführung in die Intersektionalitätstheorie

Categories: ASTA Veranstaltung

Als die Schwarze US-amerikanische Frauen*rechtlerin und Freiheitskämpferin Sojourner Truth (1851) während ihrer Rede auf einem Frauenkongress in Akron (Ohio) die Frage stellte, ob sie denn keine Frau* sei, brachte sie eine Debatte ins Rollen, die noch heute von großer Bedeutung ist. Sie hatte nämlich gleichermaßen weiße Frauen* für den Rassismus und Schwarze Männer für den Sexismus kritisiert, den sie Schwarzen Frauen* jeweils entgegenbrachten. Doch wie verliefen die Schwarzen feministischen Debatten seither? Natasha A. Kelly, Wissenschaftlerin, Kuratorin und Buchautorin, gibt Einblick in Terminologien und Entwicklungen des Schwarzen Feminismus und wie er heute auch in Deutschland zu sozialen Veränderungen führen kann. 

Eine Schwarze Feministin war Natasha A. Kelly in der Praxis schon immer, die Theorie kam später durch ihre wissenschaftliche Mitarbeit am Gender Institut der Humboldt-Universität zu Berlin hinzu. Heute ist sie in diversen frauen*politischen Kontexten aktiv, zuletzt als Filmemacherin des preisgekrönten Dokumentarfilms "Millis Erwachen" (2018).

Der Vortrag ist in deutscher Sprache.

Die Queer*Feministischen Ringvorlesung Schleswig-Holstein wird gemeinsam vom Referat für Gleichstellung & Diversität des AStA der Europa-Uni, dem QuARG Lübeck, dem Queerreferat der CAU Kiel und dem Queerreferat der Fachhochschule Kiel organisiert. Mehr Informationen zu der Ringvorlesungsreihe finden sie hier.

Placering

Address
Zoom-Meeting oder LiveStream auf Youtube
Address
Zoom-Meeting
Meeting-ID: 931 0279 0439, Kenncode: 913861

Youtube (Live-Stream, erscheint ca. 15 Minuten nach Beginn der Veranstaltung)
www.youtube.com/channel/UCnSU3XzXUZhLBpHMqGrfgRw
Hjemmeside
http://www.zoom.us/j/93102790439?pwd=eHJRcG5Zc3pzZ2JGQVFzd2l4bkNGUT09
to the list view