Bildung, Klimakrise und Postwachstumsgesellschaft

Categories: Digitale Ringvorlesungen und Kolloquien

Quelle: Theimann (https://www.musenkuss-duesseldorf.de/anbieter/bne-bildung-fuer-nachhaltige-entwicklung)

In der digitalen Vortragsreihe "Erziehungswissenschaftliche Perspektiven auf Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)" werden vier Mitglieder aus dem Institut für Erziehungswissenschaften ihre spezifischen Perspektiven auf BNE präsentieren.

Heute richtet Prof. Dr. Christine Thon ihren Blick auf "Bildung, Klimakrise und Postwachstumsgesellschaft ". Ausgehend von der postwachstumsökonomischen Kritik an verbreiteten Nachhaltigkeitsstrategien zeigt sich: Einschlägige Konzepte von Bildung mit ihren Selbststeigerungsprogrammatiken sind ähnlichen Wachstumslogiken verhaftet wie die ökonomischen Ordnungen, die in die globale ökologische und gesellschaftliche Krise geführt haben. Aufschlussreich ist es hier, die Klimakrise zusammen mit der Care-Krise als Ausdruck "einer einzigen Krise des ‚Reproduktiven‘" (Biesecker/Hofmeister) aufzufassen. Aus der Perspektive geschlechterkritischer care-ökonomischen Analysen zu Wachstum und (Re-)Produktivität ergeben sich Anhaltspunkte für die Formulierung eines postwachstumstheoretischen Bildungsbegriffs.

"Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) gilt in Zeiten von Klimawandel und der Fridays for Future-Bewegung als unumgängliches Schlagwort für die (angehende) Lehrer*innenschaft. Die Vereinten Nationen (UN) sehen BNE als einen Baustein für die Erreichung ihrer Nachhaltigkeitsziele. Schüler*innen fordern die Bildungsinstitution Schule heraus, sie zu nachhaltig denkenden Bürger*innen zu machen. Lehrkräfte diskutieren über den richtigen Ort für BNE im Unterricht. Und die Erziehungswissenschaft als Disziplin der Bildung, Erziehung und Sozialisation fragt sich: Warum interessiert uns BNE? Was verbirgt sich hinter dem Label? Welche Aufgabe hat Schule diesbezüglich? Wie können professionelle Lehrkräfte mit dieser politischen Anforderung umgehen? Wie politisch darf Schule, darf Bildung sein? Und wie politisch muss die Erziehungswissenschaft sein? Im Anschluss an den Vortrag soll diskutiert und sich fachlich ausgetauscht werden.

Die Vorträge sind hochschulöffentlich und finden über Webex statt (Zugang s.u.).

Aktualisierungen und die Themen der anderen Vorträge finden Sie unter Instituts-Veranstaltungen.

Placering

Address
Webex
Address
Meeting-Kennnummer: 121 819 6942
Passwort: v6nUP8zX6Rc
Hjemmeside
https://uni-flensburg.webex.com/uni-flensburg-de/j.php?MTID=md4f1a853715683b6a35a0c389e8c0273
to the list view