Ausgewählte Publikationen

2022

  • Bergold-Caldwell, Denise/Grenz, Frauke/Günster, Anne/Kourabas, Veronika (2022): Wessen Normalität und welche Verhältnisse? Intersektionale Perspektiven auf Systemrelevanz, (Sorge-)Arbeit und Leben in (post-)pandemischen Zeiten. Ein Schreibgespräch. In: Langer, Antje/Mahs, Claudia/Thon, Christine/Windheuser, Jeannette (Hg.): Pädagogik und Geschlechterverhältnisse in der Pandemie. Analyse und Kritik fragwürdiger Normalitäten. Opladen u.a.: Budrich, 131-149.
  • Busche, Mart (2022): "Die Welt geht ja nicht unter, wenn ich ihn nicht haue". Nichtgewalttätiges Handeln von Jungen. Frankfurt/New York: Campus.
  • Fütty, Tamás Jules (2022): Trans*feindlichkeit zwischen interpersoneller, normativ-institutioneller und intersektionaler Gewalt. In: Landeskommission Berlin gegen Gewalt (Hg): Berliner Monitoring Trans- und Homophober Gewalt – zweite Ausgabe - Camino - Werkstatt für Fortbildung, Praxisbegleitung und Forschung im sozialen Bereich gGmbH.
  • Fütty, Tamás Jules (2021): Anerkennung und Gewalt gegen trans*, nicht-binäre und inter* Menschen. Konturen eines mehrdimensionalen und intersektionalen (anti)Gewaltbegriffs. In: Laufenberg, Mike/Thompson, Vanessa E. (Hg.): Sicherheit. Rassismuskritische und feministische Beiträge, Westfälisches Dampfboot, 287-313.
  • Grenz, Frauke/Günster Anne (2022): Who is Relevant? And to Which System? The Re/Production of Power Relations During the Debate about 'System-Relevant' Professions from a Discourse Analytical Perspective. In: Kupfer, Antonia/Stutz, Constanze(Hg.): Covid, Crisis, Care, and Change? International Gender Perspectives on Re/Production, State and Feminist Transitions. Opladen u.a.: Budrich, 45-58. 
  • Thon, Christine/Grenz, Frauke: Gender. In: Feldmann, Milena/Rieger-Ladich, Markus/Voß, Carlotta/Wortmann, Kai (Hg.): Schlüsselbegriffe der Allgemeinen Erziehungswissenschaft. Pädagogisches Vokabular in Bewegung. Weinheim: Beltz Juventa, 183-191.
  • Wallaschek, Stefan/Kaushik, Kavyanjali/Verbalyte, Monika/Sojka, Aleksandra/Sorci, Giuliana/Trenz, Hans-Jörg/Eigmüller, Monika (2022): Same same but different? Gender politics and (trans-)national value contestation in Europe on Twitter. In: Politics and Governance, 10 (1), 146-160.

2021

  • Bauriedl, Sybille (2021): Gender and Intersectional Climate Justice. In: Andrea Zimmermann und Christa Binswanger (Hg.): Transitioning to Sustainability. Basel: MDPI Books, S. 213-223.
  • Bauriedl, Sybille; Hoinle, Birgit (2021): Feministische Naturverhältnisse. Machtvolle Verbindungen von Natur und Geschlecht. In: Autor*innenkollektiv Geographie und Geschlecht (Hg.): Handbuch Feministische Geographien. Arbeitsweisen und Konzepte, S. 145-166.
  • Bauriedl, Sybille (2021): Klimakrise, Diversität und Ungleichheitsverhältnisse: Aktuelle Wechselwirkungen und Transformationen. In: Zeitschrift für Diversitätsforschung und –management 1 (6), S. 39-46.
  • Busche, Mart (2021): Next Stop: Postheteronormativität. Neue Reflexionsimpulse zum Thema Geschlechter‑, Sexualitäts- und Beziehungsvielfalt für die (offene) Kinder- und Jugendarbeit. In: Sozial Extra 45 (2), S. 85–89.
  • Busche, Mart; Hartmann, Jutta; Bayramoğlu, Yener (2021): Intersektionale sexuelle Bildung – machtkritisch, dekonstruktiv und dekolonialisierend. In: Maika Böhm, Frank Herrath, Elisa Kopitzke und Uwe Sielert (Hg.): Praxishandbuch Sexuelle Bildung im Erwachsenenalter. Weinheim: Beltz Juventa.
  • Busche, Mart; Cremers, Michael (2021): Genderorientierung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. Theoretische und handlungspraktische Perspektiven auf Gender in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. In: Ulrich Deinet, Benjamin Sturzenhecker, Larissa von Schwanenflügel und Moritz Schwerthelm (Hg.): Handbuch Offene Kinder- und Jugendarbeit, Wiesbaden: Springer VS, S. 693-706
  • Einhorn, Kim (2023): Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zu wenig Glitzer. Popkulturell-esoterische Geschlechterkonstruktionen im Spannungsfeld von Konformität und Widerständigkeit. Atlantis: Fabel.
  • Fegter, Susann; Langer, Antje; Thon, Christine (Hg.) (2021): Diskursanalytische Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft. Jahrbuch erziehungswissenschaftliche Geschlechterforschung. Band 17. Opladen: Barbara Budrich.
  • Fütty, Tamás Jules (2021): Anerkennung und Gewalt gegen trans*, nicht-binäre und inter* Menschen. Konturen eines mehrdimensionalen und intersektionalen (anti)Gewaltbegriffs. In: Mike Laufenberg und Vanessa E. Thompson (Hg.): Sicherheit. Rassismuskritische und feministische Beiträge. Westfälisches Dampfboot Münster, S. 287-313.
  • Fütty, Tamás Jules (2021): Trans*, nicht-binäre und Inter* Jugendliche in der Kinder- und Jugendhilfe. In: TIAM (Hg): Sammelband: Sammelband Geschlechtliche Vielfalt (er)leben. Barbara Budrich Verlag (forthcoming).
  • Fütty, Tamás Jules; Paschke, Susanne; Schumann, Kerstin; Tischler, Olivia; Tost, Alexandra (2021): Eine Handreichung zur diversitätsbewussten Pädagogik. Handbuch des Erasmus+ Projekts Diversity Education (Handbuch forthcoming), S. 1-145.
  • Grenz, Frauke (2021): Let’s (Not) Talk About Sex. Eine Analyse von Unsagbarkeiten in der Debatte um den baden-württembergischen Bildungsplan. In: Susann Fegter, Antje Langer und Christine Thon (Hg.): Diskursanalytische Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft. Jahrbuch erziehungswissenschaftliche Geschlechterforschung. Band 17. Opladen u.a.: Barbara Budrich, S. 185-200.
  • Schreiber, Verena; Carstensen-Egwuom, Inken (2021): Lehren und Lernen aus feministischer Perspektive. In: Autor*innenkollektiv Geographie und Geschlecht (Hg.): Handbuch feministische Geographien. Arbeitsweisen und Konzepte. Opladen, Berlin, Toronto: Verlag Barbara Budrich, S. 97–117.
  • Stoltenhoff, Ann-Kathrin (2021): Körperbilder als politisches Steuerungsmittel? Kritische Re-/ Lektüre cyberfeministischer Konzepte aus pädagogisch-anthropologischer Perspektive. In: Christoph Wulf, Dieter Mersch, Thomas Senkbeil und Oktay Bilgi (Hg.): Der Mensch als Faktizität. Pädagogisch-anthropologische Zugänge. Bielefeld: Transcript.
  • Stoltenhoff, Ann-Kathrin (2021): Die mediale Debatte um ›sexuelle Vielfalt‹ als Diskurskampf. Hegemonieanalyse von Pressetexten zur Petition Bildungsplan. In: Susann Fegter, Antje Langer und Christine Thon (Hg.): Diskursanalytische Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft. Jahrbuch erziehungswissenschaftliche Geschlechterforschung. Band 17. Leverkusen: Barbara Budrich, S. 201-215.

2020

  • Bauriedl, Sybille; Strüver, Anke (2020): Platform Urbanism: The Production of Private and Public Spaces. In: Urban Planning 5 (4), S. 267-276.
  • Bauriedl, Sybille (2020): Queer-feministischer Blick in "Schlafstädte" und "Smart Homes". In: Tanja Mölders, Anja Thiem und Christine Katz (Hg.): Nachhaltigkeit (re)produktiv denken. Pfade kritischer sozial-ökologischer Wissenschaft. Opladen: Barbara Budrich Verlag, S. 155-161.
  • Budde, Jürgen; Dlugosch, Andrea; Herzmann, Petra; Rosen, Lisa; Panagiotopoulou, Argyro; Sturm, Tanja; Wagner-Willi Monika (2020): Inklusionsforschung als Spannungsfeld. Opladen: Barbara Budrich.
  • Budde, Jürgen; Rieske, Thomas Viola (2020): Männlichkeit und Gewalt in pädagogischen Kontexten – aktuelle Befunde und neue theoretische Impulse. In: Eva Breitenbach (Hg.): Gewalt als Gegenstand der erziehungswissenschaftlichen Geschlechterforschung. Opladen: Barbara Budrich.
  • Budde, Jürgen; Böhm, Maika; Witz, Christina (2020): Sexting – Sexuelle Grenzverletzung – Geschlecht. In: Eva Breitenbach (Hg.): Gewalt als Gegenstand der erziehungswissenschaftlichen Geschlechterforschung. Opladen: Barbara Budrich.
  • Busche, Mart; Hartmann, Jutta; Henzel, Chris; Täubrich, Malte (2020): Jungen* als von sexualisierter Gewalt Betroffene – zur Ambivalenz einer diskursiven Figur in pädagogischen Materialien. In: Eva Breitenbach, Walburga Hoff und Sabine Toppe (Hg.): Geschlecht und Gewalt Diskurse, Befunde und Perspektiven der erziehungswissenschaftlichen Geschlechterforschung. Opladen: Barbara Budrich, S. 149-170.
  • Fütty, Tamás Jules; Sancho Höhne, Marek; Llaveria Caselles, Eric (2020): Studie "Diskriminierungsfreier Umgang mit geschlechtlicher Vielfalt in Beschäftigung und Beruf – mögliche Bedarfe, Maßnahmen, Lösungsansätze", Herausgeber Antidiskriminierungsstelle des Bundes.
  • Grenz, Frauke (2020): Sexual Politics on Behalf of LGBTTIQ? Re_Production of Heteronormativity in the German Debate about the Implementation of Sexual Diversity as a Topic in School. In: Open Gender Journal. Online verfügbar unter opengenderjournal.de/article/view/82/43.
  • Schröder, Birte; Carstensen-Egwuom, Inken (2019): 'More than a single story': Analysen und Vorschläge zum Einstieg in den Geographieunterricht. In: Karim Fereidooni und Nina Simon (Hg.): Rassismuskritische Fachdidaktiken. Theoretische Reflexionen und fachdidaktische Entwürfe: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 349–375.
  • Stoltenhoff, Ann-Kathrin (2020): Gleichstellung & Diversity in der ‚exzellenten, unternehmerischen Hochschule‘. Zur (Un-)Sichtbarkeit neuer Wissensordnungen auf visueller Ebene. In: Polutta, Andreas (Hg.): Kooperative Organisations- und Professionsentwicklung in Hochschule und Sozialwesen? Gleichstellungspolitik und Professionalisierung in geteilter Verantwortung. Festschrift für Professorin Brigitte Reinbold. Wiesbaden: Springer VS, S. 95-107.
  • Stoltenhoff, Ann-Kathrin; Raudonat, Kerstin (2020): Digitalisierung (mit)gestalten – was wir vom Cyberfeminismus lernen können: Strategien und Ansätze einer aktivierenden Perspektive auf Informations- und Kommunikationstechnologien im 21. Jahrhundert. In: Dander et al. (Hg.): Digitalisierung – Subjekt – Bildung. Kritische Betrachtungen der digitalen Transformation. Leverkusen: Barbara Budrich, S. 118-135.

2019

  • Bauriedl, Sybille; Marquardt, Nadine; Schurr, Carolin; Vogelpohl, Anne (2019): Celebrating 30 years of feminist geographies in the German-speaking countries Germany, Switzerland and Austria. In: Gender, Place & Culture, S. 1-15.
  • Budde, Jürgen; Rieske, Thomas Viola (2019): Auseinandersetzungen mit (Neuen) Theorien für die erziehungswissenschaftliche Forschung zu Männlichkeiten. In: Melanie Kubandt und Julia Schütz (Hg.): Methoden und Methodologien in der erziehungswissenschaftlichen Geschlechterforschung. Leverkusen: Barbara Budrich, S. 234–256.
  • Busche, Mart; Streib-Brzič, Uli (2019): Entwicklung heteronormativitätskritischer Professionalisierung in Reflexionsworkshops. Zur Verbindung von pädagogischem Erfahrungswissen und wissenschaftlichem Erkenntniswissen im Kontext von Praxisforschung. In: Robert Baar, Jutta Hartmann und Marita Kampshof (Hg.): Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft, Band 15. Geschlechterreflektierende Professionalisierung – Geschlecht und Professionalität. Opladen: Barbara Budrich, S. 83-101.
  • Fütty, Tamás Jules (2019): Gender und Biopolitik: Normative und intersektionale Gewalt gegen Trans*Menschen. Dissertationspublikation. Bielefeld: transcript Verlag, S. 1-256. Online verfügbar unter https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-4629-0/gender-und-biopolitik/.
  • Stoltenhoff, Ann-Kathrin; Raudonat. Kerstin (2019): Medienpädagogik im Spannungsfeld der (Re)Produktion heteronormativer Machtstrukturen und emanzipatorischer Bildungsideale – Eine poststrukturalistische Perspektive. In: Alessandro Barberi, Katharina Kaiser-Müller, Christina Swertz, Christina Berger, Ruth Sonderegger, Petra Missomelius, Thomas Ballhausen und Christine Trültzsch-Wijnen (Hg.): Medienimpulse 2016-2017 (Druckausgabe mit ausgewählten Beiträgen). Verlag: new academic press.

2018

  • Birkner, Stephanie; Ettl, Kerstin; Welter, Friederike; Ebbers, Ilona (Hg.): Women´s Entrepreneurship in Europe. Multidimensional Research and Case Study Insights. Cham (Schweiz): Springer Verlag.
  • Bittner, Martin; Budde, Jürgen (2018): Praktiken der Differenz in der Schnittmenge von Schule und Familie. In: Christine Thon, Margarete Menz, Miriam Mai, und Luisa Abdessadok (Hg.): Kindheiten zwischen Familie und Kindertagesstätte. Wiesbaden: Springer Fachmedien, S. 225–243.
  • Böhm, Maika; Budde, Jürgen; Dekker, Arne (2018): Sexuelle Grenzverletzungen mittels digitaler Medien an Schulen – Annäherung an einen doppelten Verdeckungszusammenhang. In: MedienPädagogik: Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung.
  • Busche, Mart; Hartmann, Jutta; Nettke, Tobias; Streib-Brzič, Uli (2018): Heteronormativitätskritische Jugendbildung. Reflexionen am Beispiel eines museumspädagogischen Modellprojekts. Bielefeld: transcript Verlag.
  • Busche, Mart (2018): "All included"? Into what? – Heteronormativitätskritische Perspektiven auf diskriminierungssensible Bildungsarbeit. In: Hanna Mai, Thorsten Merl und Maryam Mohseni (Hg.): Pädagogik in Differenz- und Ungleichheitsverhältnissen. Aktuelle erziehungswissenschaftliche Perspektiven zur pädagogischen Praxis. Wiesbaden: VS Verlag, S. 119-136.
  • Carstensen-Egwuom, Inken (2018): Intersektionalität und Transnationalismus zusammen denken. Eine intersektionale Perspektive auf transnationale soziale Positionierungen nigerianischer Migranten in Bremen. Dissertationsschrift. Europa-Universität Flensburg, Flensburg. Online verfügbar unter www.zhb-flensburg.de.
  • Fütty, Tamás Jules; Hoenes, Josch; Sauer, Arn (Hg.) (2018): Dritte Option beim Geschlechtseintrag für alle? Herausgeber BVT, S. 1-80. Online verfügbar unter https://www.bundesverband-trans.de/wp-content/uploads/2019/01/dritteOption_V5.pdf.
  • Grenz, Frauke (2018): "Das muß ihr als Frau erstmal eine oder einer nachmachen!" Sind Angela Merkel und Ségolène Royal Beispiele für hegemoniale Weiblichkeit? In: Antje Langer, Claudia Mahs und Barbara Rendtorff (Hg.): Weiblichkeit – Ansätze zur Theoretisierung. Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft. Band 14. Opladen u.a.: Barbara Budrich, S. 69-83.
  • Hartmann, Jutta; Busche, Mart (2018): Realizing the Human Right on Gender and Sexual Self-Determination in education: A Contribution of Participatory Educational Research on Diverse Gendered and Sexual Ways of Living. In: Nevide Akpinar Dellal und Witold Stankowski (Hg.): Contemporary Educational Researches. Education and Human Rights. Beau Bassin, S. 461-469.
  • Stoltenhoff, Ann-Kathrin; Raudonat, Kerstin (2018): Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit als Herausforderung zeitgemäßer Medienbildung – Cyberfeminismus im Kontext der Differenzdebatte. In: Heinz Moser und Horst Niesyto (Hg.): Medienkritik im digitalen Zeitalter. Schriftenreihe Medienpädagogik interdisziplinär. Band 11. München: Kopaed.
  • Thon, Christine; Menz, Margarete; Mai, Miriam; Abdessadok, Luisa (Hg) (2018): Kindheiten zwischen Familie und Kindertagesstätte. Differenzdiskurse und Positionierungen von Eltern und pädagogischen Fachkräften. Wiesbaden: Springer VS.
  • Thon, Christine (2018): Reflektieren über Differenzen? Migrations- und Geschlechterdiskurse im Sprechen pädagogischer Fachkräfte über Kinder und Eltern. In: Eva Breitenbach, Thomas Viola Rieske und Sabine Toppe (Hg.): Migration, Religion und Geschlecht. Praktiken der Differenzierung. Opladen: Barbara Budrich, S. 77-90.
  • Zaremba, Jutta (2018): "Netzfeminismen. A Cyperspace of One´s Own". In: KUNSTFORUM INTERNATIONAL, Bd. 257, Titel: Die vierte Welle!?, S. 116-125.
  • Zaremba, Jutta (2018): "In der BRD sind fast die Hälfte aller Spielenden weiblich". Interview über Gender in Videospielen und Gamerinnen. In: CHOICES. Das MeinungsMagazin , 29. Jhg., März 2018, S. 6, Langfassung: www.choices.de/in-der-brd-sind-fast-die-haelfte-aller-spielenden-weiblich

2017

  • Bohl, Thorsten; Budde, Jürgen; Rieger-Ladich, Marcus (2017): Studienbuch Heterogenität. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Budde, Jürgen; Rißler, Georg (2017): Praktiken des Ausschlusses aus der schulischen Leistungsordnung. In: ZDfm 2 (2), S. 106–119.
  • Budde, Jürgen (2017): Erziehungswissenschaftliche Perspektiven auf männliche Sozialisation. In: Marita Kampshoff und Barbara Scholand (Hg.): Schule als Feld - Unterricht als Bühne - Geschlecht als Praxis. Weinheim, Basel: Beltz Juventa, S. 148–165.
  • Ebbers, Ilona; Piper, Alan (2017): Satisfactions comparisons: women with families, full-time and part-time self-employed. In: International Journal of Gender and Entrepreneurship 9 (2), S.171-187.
  • Fütty, Tamás Jules (2017): Normalized violence - normative und intersektionale Gewalt im Kontext von Biopolitik. In: Josch Hoenes, Michael*a Koch (Hg.): Transfer und Interaktion: Wissenschaft und Aktivismus an den Grenzen heteronormativer Zweigeschlechtlichkeit. BIS-Verlag der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, S. 107-120.
  • Hartmann, Jutta; Messerschmidt, Astrid; Thon, Christine (Hg.) (2017): Queertheoretische Perspektiven auf Bildung – Pädagogische Kritik der Heteronormativität. Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft. Band 13. Opladen: Barbara Budrich.
  • Thon, Christine (2017): Kategorie Geschlecht. In: Bohl, Thorsten Bohl, Jürgen Budde und Markus Rieger-Ladich (Hg.): Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt, S. 77-92.
  • Zaremba, Jutta (2017): Schönheits-(Re)Kreationen der FanArt-Szene. In: Ernst Wagner, Rainer Wenrich, Ann-Jasmin Ratzel (Hg.): Diversity im Kunstunterricht. Modelle inter- und transkultureller Vermittlungspraxis, München, S. 226-238.

2016

  • Bauriedl, Sybille; Sarah Hackfort (2016): Geschlechtsspezifische Verwundbarkeit. In: Sybille Bauriedl (Hg.): Wörterbuch Klimadebatte. Bielefeld: Transcript, S.  95-100.
  • Beckmann, Ann-Kathrin; Ebbers, Ilona (2016): Die Bedeutung von Gender-Priming für die Planung und Praxis gendersensiblen Wirtschaftsunterrichts. In: Holger Arndt (Hg.): Das Theorie-Praxis-Verhältnis in der Ökonomischen Bildung. Schwalbach am Taunus: Wochenschau Verlag, S. 145-157.
  • Budde, Jürgen; Bossen, Andrea; Kansteiner, Katja (2016): Mono- und Koedukation - Zwischen Differenz und Differenzierung. Wiesbaden: Springer VS.
  • Budde, Jürgen; Dlugosch, Andrea; Sturm Tanja (2016): Rekonstruktive Inklusionsforschung. Studien zu Differenz, Bildung und Kultur. Band 4. Opladen: Barbara Budrich.
  • Budde, Jürgen; Offen, Susanne; Tervooren, Anja (2016): Das Geschlecht der Inklusion. Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft. Band 12. Opladen: Barbara Budrich.
  • Budde, Jürgen; Blasse, Nina (2016): Vergeschlechtlichungen von Care im inklusiven Unterricht. In: Jürgen Budde, Susanne Offen und Anja Tervooren (Hg.): Das Geschlecht der Inklusion. Opladen: Budrich, S. 99-117. Online verfügbar unter www.pedocs.de/volltexte/2018/15754/pdf/JG_FGE_2016_12_Budde_Blasse_Vergeschlechtlichungen_von_Care.pdf.
  • Busche, Mart; Domann, Sophie; Krollpfeiffer, Daniela; Norys, Tobias; Rusack, Tanja (2016): Perspektiven auf sexualisierte Gewalt im Kontext der Jugend(verbands)arbeit und des Jugendsports - Aspekte geschlechtlicher und sexueller Vielfalt. In: Claudia Mahs, Barabra Rendtorf und Thomas Viola Rieske (Hg.): Erziehung – Gewalt – Sexualität. Zum Verhältnis von Geschlecht und Gewalt in Erziehung und Bildung. Opladen: Barbara Budrich, S. 147-169.
  • Cremers, Michael; Busche, Mart (2016): Von der antisexistischen Jungenarbeit zu einer heteronormativitätskritischen und queeren Jungen_arbeit. In: Madeline Doneit, Bettina Lösch und Margit Rodrian-Pfennig (Hg.): Geschlecht ist politisch. Geschlechterreflexive politische Bildung. Opladen: Barbara Budrich, S. 189-201.
  • Menz, Margarete; Thon, Christine (2016): Familie und Beruf – oder? Hegemoniale Diskurse, (un)zureichende Alternativen und die Suche nach dem ,guten Leben'. In: Jürgen Budde, Susanne Offen und Anja Tervooren (Hg.): Das Geschlecht der Inklusion. Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft. Band 12. Opladen: Barbara Budrich, S. 155-177.
  • Meyer, Tania (2016): Gegenstimmbildung. Strategien rassismuskritischer Theaterpädgogik. Bielefeld: transcript.
  • Stoltenhoff, Ann-Kathrin; Raudonat, Kerstin (2016): Medienpädagogik im Spannungsfeld der (Re)Produktion heteronormativer Machtstrukturen und emanzipatorischer Bildungsideale – Eine poststrukturalistische Perspektive. In: medienimpulse-online, bmb 4, Macht, Souveränität, Herrschaft.
  • Thon, Christine (2016): Geschlecht – Habitus – Transformation. Erziehungswissenschaftliche Geschlechterforschung d‘après und after Bourdieu. In: Christian Grabau und Markus Rieger-Ladich (Hg.): Pierre Bourdieu: Pädagogische Lektüren. Wiesbaden: Springer VS, S. 129-146.
  • Thon, Christine (2016): Biographischer Eigensinn – widerständige Subjekte? Subjekttheoretische Perspektiven in der Biografieforschung. In: ZfPäd 2, S. 185-198.

2015

  • Bauriedl, Sybille (2015): Geschlechterkonstruktionen in Umweltdiskursen: Verfestigen und Aufweichen von Geschlechterdualismen. In: Christine Katz, Anja Thiem, Sebastian Heilmann und Sabine Hofmeister (Hg.): Nachhaltigkeit anders denken. Veränderungspotenziale durch Geschlechterperspektiven. Heidelberg: Springer VS, S. 101-114.
  • Budde, Jürgen; Bossen, Andrea; Kansteiner, Katja (Hg.) (2015): Geschlechterkonstruktionen in schulischen und schulnahen Handlungsfeldern. Schwerpunktheft 1 der Zeitschrift Gender.
  • Budde, Jürgen; Blasse, Nina; Bossen, Andrea; Rißler, Georg (Hg.) (2015): Heterogenität – Theorie meets Empirie. Weinheim und München: Juventa.
  • Budde, Jürgen (2015): "Immer gut dabei, Vito zum Beispiel…" Herstellung passförmiger Männlichkeit in Schule. In: Karin Bräu und Christine Schlickum (Hg.): Soziale Konstruktionen in Schule und Unterricht. Zu den Kategorien Leistung, Migration, Geschlecht, Behinderung, Soziale Herkunft und deren Interdependenzen. Leverkusen: Barbara Budrich, S. 167–180.
  • Busche, Mart (2015): Sexuelle Vielfalt – Zwei sind nicht genug. In: Forum Erziehungshilfen 2, Sexualität und Pädagogik in den HzE. Weinheim: Beltz Juventa, S. 74.
  • Busche, Mart (2015): Rezension zu Bundesstiftung Magnus Hirschfeld (Hg.) (2015): Forschung im Queerformat. Aktuelle Beiträge der LSBTI*-, Queer- und Geschlechterforschung. Bielefeld: transcript Verlag. In: Zeitschrift für Sexualforschung 28. Stuttgart: Georg Thieme Verlag.
  • Busche, Mart (2015): Fürchte dich, Bleichgesicht? Das Unbehagen in der Unmarkiertheit. In: Fiona Sara Schmidt, Thorsten Nagel und Jonas Engelmann (Hg.): Play Gender: Linke Praxis – Feminismus – Kulturarbeit. Mainz: Ventil Verlag, S. 232-244.
  • Dausien, Bettina; Thon, Christine; Walgenbach, Katharina (Hg.) (2015): Geschlecht-Sozialisation-Transformationen. Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft 11. Opladen und Leverkusen: Barbara Budrich.

2014

  • Bauriedl, Sybille; Schurr, Carolin (2014): Zusammenprall der Identitäten. Soziale und kulturelle Differenz in Städten aus Sicht der feministischen Forschung. In: Jürgen Oßenbrügge und Anne Vogelpohl (Hg.): Theorien in der Raum- und Stadtforschung. Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 136-154.
  • Bauriedl, Sybille; Wichterich, Christa (2014): Ökonomisierung von Natur, Raum, Körper. Feministische Perspektiven auf sozialökologische Transformationen. Rosa-Luxemburg-Stiftung: Berlin. Reihe Analysen.  Online verfügbar unter https://www.rosalux.de/fileadmin/rls_uploads/pdfs/Analysen/Analysen_Oekonomisierung.pdf.
  • Bauriedl, Sybille (2014): Geschlechter im Klimawandel: Soziale Differenzierung als Kompetenz sozialwissenschaftlicher Klimaanpassungsforschung. In: GAIA 23 (1), S. 8-10.
  • Beckmann, Ann-Kathrin; Ebbers, Ilona; Langanka, Alexander (2014): Innerbetriebliche Übergänge und Gender. Eine Diskuranalyse akademischer Publikationen zur Rationalität des Normalarbeitsverhältnisses. In: Ute Karl (Hg.): Rationalitäten des Übergangs in Erwerbsarbeit. Weinheim/Basel, S. 206-221.
  • Budde, Jürgen (2014): Jungenpädagogik zwischen Tradierung und Veränderung. Empirische Analysen geschlechterpädagogischer Praxis. Leverkusen: Farmington Hills.
  • Budde, Jürgen; Thon, Christine; Walgenbach, Katharina (Hg.) (2014): Männlichkeiten: Geschlechterkonstruktionen in pädagogischen Institutionen. Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft. Band 10. Opladen: Budrich.
  • Budde, Jürgen; Offen, Susanne; Schmidt, Jens (2014): Soziale Differenzkategorien als Gegenstand der Lehrer*innenbildung – ein empirischer Beitrag. In: Verena Eisenbraun und Sigfried (Hg.): Geschlecht und Vielfalt in Schule und Lehrerbildung. Münster, New York, München, Berlin: Waxmann, S. 223–237.
  • Busche, Mart; Tuider, Elisabeth (2014) (Hg.): Queerfeldein durch die Soziale Arbeit. Sozialmagazin, H. 3-4, Weinheim: Beltz Juventa.
  • Busche, Mart (2014): Männlichkeit und Gewaltabstinenz. Dynamiken im adoleszenten (Ver)Handlungsraum. In: Silke Förschler, Rebeka Habermas und Nikola Roßbach (Hg.): Verorten – Verhandeln – Verkörpern. Interdisziplinäre Analysen zu Raum und Geschlecht. Bielefeld: transcript, S. 219-245.
  • Carstensen-Egwuom, Inken (2014): Connecting intersectionality and reflexivity: methodological approaches to social positionalities. In: Erdkunde 68 (4), S. 265–276.
  • Carstensen-Egwuom, Inken (2014): Intersektionalität politisieren - Emanzipatorische Bewegungen intersektional denken. In: Feministische Geo-RundMail 60. Themenheft "Intersektionalität", S. 3-5.
  • Ebbers, Ilona (2014): Gender und Diversity in der Entrepreneurship Education. In: Berufsbildung 68, S. 10-12.
  • Ebbers, Ilona; Langanka, Alexander; Mikkelsen, Kirsten (2014): Konzeption eines genderorientierten Informatikunterrichtes im interdisziplinären Feld der Entrepreneurship Education in der Sekundarstufe I. In: Thomas Retzmann (Hg.): Ökonomische Bildung in der Sekundarstufe I. Schwalbach, S. 199-217.
  • Raudonat, Kerstin; Stoltenhoff, Ann-Kathrin (2014): Subjektkonstellationen zwischen Prinzessin Peach und Lara Croft In: Paidia. Zeitschrift f. Computerspielforschung, Sonderausgabe/Special Issue "Gender in Games and Gaming".

2013

  • Bauriedl, Sybille (2013): Androzentrische Leerstellen der Stadtforschung. Geschlechtliche Arbeitsteilung, heteronormative Geschlechterkonstruktion und deren sozialräumliche Organisation. Kommentar zu Hartmut Häußermann & Walter Siebel: Thesen zur Soziologie der Stadt. 1978. In: sub\urban – Zeitschrift für kritische Stadtforschung 1, S. 119-123.
  • Budde, Jürgen (Hg.) (2013): Unscharfe Einsätze: (Re-)Produktion von Heterogenität im schulischen Feld. Wiesbaden: VS-Verlag.
  • Budde, Jürgen; Offen, Susanne; Schmidt, Jens (2013): Das Verhältnis von Praxis, Theorie und persönlicher Haltung in der Weiterbildung von LehrerInnen zum Umgang mit Kategorien sozialer Ungleichheit. In: Lehrerbildung auf dem Prüfstand 4.
  • Budde, Jürgen; Hummrich, Merle (2013): Reflexive Inklusion. In: Zeitschrift für Inklusion 8 (4). Online verfügbar unter http://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/article/view/193/199.
  • Busche, Mart (2013): A girl is no girl is a girl_: Girls-work after Queer Theory. In: Pedagogy, Culture & Society 21 (1). London: Routledge, S. 43-56.
  • Ebbers, Ilona; Halbfas, Brigitte; Rastetter, Daniela (Hg.): Gender und ökonomischer Wandel. Marburg.
  • Rückert, Friederike (2013): Homo sapiens – ein Social Spot. In: BDK Mitteilungen, H. 4, S. 4–6.
  • Stoltenhoff, Ann-Kathrin (2013): Ästhetische Erziehung 2.0: Kunstunterricht mit und über neue Medien. Zuerst publiziert in: Media Culture-Online (LMZ). 
  • Tuider, Elisabeth; Busche, Mart (2013): Queere Männlichkeiten & Soziale Arbeit. In: Sozialmagazin 7-8. Weinheim: Beltz Juventa, S. 20-26.
  • Zaremba, Jutta (2013): Female FanArt. Zu aktuellen, weiblichen dominierten Medienfanszenen. In: Computer + Unterricht: Geschlecht & Identität, 92, S. 38-41.
  • Zaremba, Jutta (2013): Sheroes & Grrl Gamer. In: an.schläge. das feministische Monatsmagazin, Wien, April 2013: Games & Gender.

2012

  • Budde, Jürgen (2012): Problematisierende Perspektiven auf Heterogenität als ambivalentes Thema der Schul- und Unterrichtsforschung. In: Zeitschrift für Pädagogik 58 (4), S. 522–540.
  • Budde, Jürgen (2012): Die Rede von der Heterogenität in der Schulpädagogik. Diskursanalytische Perspektiven: In Forum qualitative Sozialforschung 13(2).
  • Budde, Jürgen (2012): Das Kategorienproblem. Intersektionalität und Heterogenität? In: Barbara Rentdorff und Elke Kleinau (Hg.): Differenzen? Diversity? Heterogenität in erziehungswissenschaftlichen Diskursen. Barbara-Budrich, S. 27-46.
  • Busche, Mart; Scambor, Elli; Stuve, Olaf (2012): An intersectional perspective in social work and education. ERIS Web Journal 1/2012, S. 2-14.
  • Busche, Mart (2012): Von Unterschieden, die einen Unterschied machen - Heterogenität als Herausforderung für die Jungenarbeit.In: Doro-Thea Chwalek, Miguel Diaz, Susann Fegter und Ulrike Graff (Hg.): Jungen-Pädagogik. Theorie und Praxis von Genderpädagogik, Reihe "Kinder, Kindheit, Kindheitsforschung", Wiesbaden: VS Verlag, S. 108-118.
  • Ebbers, Ilona (2012): Berufsbildung und Gender. In: Marita Kampshoff, Marita und Claudia Wiepcke (Hg.): Handbuch Geschlechterforschung und Fachdidaktik. Wiesbaden: Springer VS, S. 415- 427.
  • Stoltenhoff, Ann-Kathrin (2021): Körper – Kunst – Pornografie. Betrachtungen medialer Prozesse im Werk von Peter Franck. In: Martina Schuegraf und Angela Tillmann (Hg.): Pornografisierung von Gesellschaft, Konstanz: UVK.
  • Tuider, Elisabeth; Busche, Mart (2012): Queer und/oder Quote. In: Klaus Hurrelmann und Tanjev Schultz (Hg.): Jungen als Bildungsverlierer. Brauchen wir eine Männerquote in Kitas und Schulen? Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 177-182.
  • Zaremba, Jutta (2012): The Gender-Offensive: Female Gaming Cultures between Shooters and Marketing. In: Johannes Fromme/Alexander Unger (Hg.): Computer Games And New Media Cultures: A Handbook of Digital Game Studies, Dordrecht/Heidelberg/New York/London, S. 443-464.
  • Zaremba, Jutta (2012): ThankTank, Ghana. In: Heil/Kolb/Meyer (Hg.): Shift, S. 154.

2011

  • Budde, Jürgen; Debus, Katharina; Krüger, Stefanie (2011): "Ich denk nicht, dass meine Jungs einen typischen Mädchenberuf ergreifen würden." Intersektionale Fremd- und Selbstpräsentationen von Jungen in der Jungenarbeit. In: Gender 3(3), S. 119-127.
  • Budde, Jürgen (2011): Gendersensible Schule. In: Hannelore Faulstich-Wieland (Hg.): Umgang mit Heterogenität. "Lehrerwissen kompakt" Band 3. Baltmannsweiler, S. 99-120.
  • Budde, Jürgen (2011): "Und der Valentin dürfte auf alle Fälle bisschen schon auf Kontra aus sein …" – Bildungsungleichheiten als kulturelle Passungsprobleme zwischen Habitus und Schulkultur. In: Bulletin Texte 37, S. 8-19.
  • Zaremba, Jutta (2011): Manga-Vernetzungen. Faszination und Vielfalt einer weiblich dominierten Internetszene. In: Burkhardt, Sara/Hugger, Kai-Uwe/Neuss, Norbert et al. (Hg.): Friedrich Jahresheft SCHÜLER 2011: WISSEN FÜR LEHRER: Aufwachsen mit Virtuellen Welten. Online_Offline. Seelze.
  • Zaremba, Jutta (2011): Geschlechterrollen - Games, die ein Leben veränderten, Interview in ZEIT-ONLINE, Sparte Games, 15.09.2011.

2010

  • Bauriedl, Sybille; Schier, Michaela, Strüver, Anke (Hg.) (2010): Geschlechterverhältnisse, Raumstrukturen, Ortsbeziehungen: Erkundungen von Vielfalt und Differenz im spatial turn. Münster: Westfälisches Dampfboot. Reihe Forum Frauen- und Geschlechterforschung 27.
  • Budde, Jürgen; Venth, Angela (2010): Das Lernen der Geschlechter. Genderkompetenz für lebenslange Bildung. Bonn.
  • Busche, Mart; Maikowski, Laura; Pohlkamp, Ines; Wesenmüller, Ellen (Hg.) (2010): Feministische Mädchenarbeit weiterdenken. Zur Aktualität einer bildungspolitischen Praxis. Bielefeld: transcript Verlag.
  • Busche, Mart (2010): It’s a men’s world? Jungenarbeit aus nichtmännlicher Perspektive.In: Mart Busche, Laura Maikowski, Ines Pohlkampund Ellen Wesemüller (Hg.): Feministische Mädchenarbeit weiterdenken. Zur Aktualität einer bildungspolitischen Praxis. Bielefeld: transcript Verlag, S. 201-221.
  • Fütty, Tamás Jules (2010): Challenges posed by Transgender - Passing within Ambiguities and Interrelations: In: GJSS, Graduate Social Science Journal: Transgender Studies & Theories 7 (2), S. 57-76.
  • Kassis, Wassilis; Bohne, Sabine; Busche, Mart et al. (2010): Eltern und Lehrpersonen als Gewalt-Risikofaktoren Jugendlicher. In: Psychotherapie Forum 18, S. 80–88.
  • Zaremba, Jutta (2010): Gaming Girls: Das Zockerweibchen-Portal. In: Zaremba/Kirschenmann (Hg.): EXKURS KUNST+UNTERRICHT: Jugendkulturelle Bildwelten, Heft 339-340, S. 12-13.
  • Zaremba, Jutta (2010): Heldinnen in Computerspielen. In: Petra Grimm/Rafael Capurro (Hg.): Computerspiele – Neue Herausforderungen für die Ethik? Stuttgart, S. 85-92.

2009

  • Budde, Jürgen; Mammes, Ingelore (Hg.) (2009): Jungenforschung empirisch. Zwischen Schule, männlichem Habitus und Peerkultur. Wiesbaden: Springer VS.
  • Budde, Jürgen (2009): The significance of the body. Constructions of masculinity among German students. In: Journal of Boyhood Studies 3(1), S. 39-49.
  • Budde, Jürgen; Böhm, Maika; Willems, Katharina (2009): Wissen, Image und Erfahrungen mit Sozialer Arbeit - relevante Faktoren für die Berufswahl junger Männer? In: Zeitschrift für Sozialpädagogik 7 (3), S. 264-28.
  • Busche, Mart; Pohlkamp, Ines (2009): Gendertrainings als Praxis der politischen Bildung. Ein Beitrag zu mehr (Geschlechter)Emanzipation?! In: Janne Mende und Stefan Müller (Hg.): Emanzipation in der politischen Bildung, Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag, S. 275-299.
  • Busche, Mart; Cremers, Michael (2009): Jungenarbeit und Intersektionalität. In: Detlef Pech (Hg.): Jungen und Jungenarbeit. Eine Bestandsaufnahme des aktuellen Forschungs- und Diskussionstands. Hohengehren: Schneider Verlag, S. 13-30.
  • Dausien, Bettina/; Thon, Christine (2009): Gender. In: Sabine Andresen u.a. (Hg.): Handwörterbuch Erziehungswissenschaft. Weinheim: Beltz, S. 336-349.
  • Ebbers, Ilona (2009): Diversitiy Education in der ökonomischen Bildung. In: Günther Seeber(Hg.): Ökonomische Bildung und gesellschaftliche Teilhabe. Schwalbach, S. 157-169.
  • Zaremba, Jutta (2009): 'Sie will doch nur spielen' - Von Cyber-Heldinnen und Gamerinnen-Kulturen.In: Bevc, Tobias/Zapf, Holger (Hg.): Wie wir spielen, was wir werden. Computerspiele in unserer Gesellschaft, Konstanz 2009, S. 281-292.
  • Zaremba, Jutta (2009): Gamerinnen-Kulturen: Weibliche Computerspielclans zwischen Markt und Eigensinn. In: Europäisches Forum Alpbach (Hg.): Kultur: Harmonie und Konflikt, Innsbruck.

2008

  • Budde, Jürgen; Scholand, Barbara; Faulstich-Wieland, Hannelore (2008): Chancen und Blockaden einer geschlechtergerechten Schule. Weinheim und München: Juventa.
  • Budde, Jürgen (2008): Geschlechterkonstruktionen im sozialen Lernen. In: Zeitschrift für Frauenforschung und Geschlechterstudien 26 (19), S. 69-81.
  • Ebbers, Ilona; Rehm, Marco (2008): Genderspezifische Entscheidungsverhalten im Rahmen von computergestützten Unternehmensplanspielen. In: bwp-online 15, S. 1-25. Online verfügbar unter: www.bwpat.de/ausgabe15/ebbers_rehm_bwpat15.shtml.
  • Thon, Christine (2008): Frauenbewegung im Wandel der Generationen. Eine Studie über Geschlechterkonstruktionen in biographischen Erzählungen. Bielefeld: Transcript.
  • Wagner, Hedwig (2008) (Hg.): Gendermedia. Zum Denken einer neuen Disziplin. Weimar: VDG.
  • Zaremba, Jutta (2008): Shooter for Girls - Zur Offensivität von Gamerinnen-Portalen. In: Birgit Richard/Alexander Ruhl (Hg): Konsumguerilla. Widerstand gegen Massenkultur? Frankfurt, S. 129-142.

2007

  • Wagner, Hedwig (2007): Die Prostituierte im Film. Zum Verhältnis von Gender und Medium. Bielefeld: Transcript.
  • Zaremba, Jutta/Richard, Birgit (2007): Hülle und Container. Medizinische Bilder des weiblichen Körpers im Internet, zusammen mit Birgit Richard, München.
  • Zaremba, Jutta (2007): Gender & Games: Virtuelle Frauenfiguren und ihre Fankulturen. In: Margit Froelich u.a. (Hg.): Computerspiele zwischen Faszination und Irritation, Frankfurt, S. 60-89.

2006

  • Budde, Jürgen (2006): Doing gender - Doing masculinity. In: Zeitschrift für Frauenforschung und Geschlechterstudien 24(4), S. 67-78.
  • Budde, Jürgen (2006): Interaktionen im Klassenzimmer - Die Herstellung von Männlichkeit im schulischen Alltag. In: Barbara Rendtorff und Sabine Andresen (Hg.): Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft. Opladen, S. 113-121.
  • Ebbers, Ilona (2006): Unternehmensnachfolge durch Frauen. In: Meike Lemke, Cornelia Ruhe, Marion Woelki und Béatrice Ziegler (Hg.): Genus oeconomicum. Ökonomie – Macht – Geschlechterverhältnisse. Konstanz, S. 221-232.
  • Wagner, Hedwig (2006): Wie der Film den Körper schuf – Ein Reader zu Gender und Medien. Weimar: VDG.
  • Zaremba, Jutta (2006): Gender Non/Konform: Die produktive Uniformität von Heldinnen und Gamerinnen. In: Kaminski, Winfred/Lorber, Martin: Clash of Realities. Computerspiele und soziale Wirklichkeit, München, S. 161-174.

2005

  • Budde, Jürgen (2005): Männlichkeit und gymnasialer Alltag. Doing gender in heutigen Bildungsinstitutionen. Bielefeld: Transcript.
  • Zaremba, Jutta (2005): Gaming with grrls. Looking for sheroes in computer games. In: Raessens, Joost/Goldstein, Jeffrey (Hg.): Handbook of Computer Game Studies, MIT Press Massachusetts, S. 283-300.

2004

  • Busche, Mart (2004): Gender im (Re)Konstruktionsprozess: Perspektiven geschlechtsbezogener Bildung. In: Bettina Boeckle und Michael Ruf (Hg.): Eine Frage des Geschlechts. Ein Gender-Reader, Wiesbaden: VS Verlag, S. 133-150.
  • Zaremba, Jutta (2004): Skins, Body Doubles und Lookalikes. Virtuelle Weiblichkeitsmodelle. In: Peez, Georg/Richter, Heidi (Hg.): Kind - Kunst - Kunstpädagogik. Beiträge zur ästhetischen Erziehung. Festschrift für Adelheid Sievert. Frankfurt am Main/Norderstedt, S. 67-82.

2003

  • Budde, Jürgen (2003): Männlichkeitskonstruktionen in der Institution Schule. In: Zeitschrift für Frauenforschung und Geschlechterstudien 21 (1), S. 91-101.

2002

  • Ebbers, Ilona (2002): Der "Gender-Aspekt" in der Wirtschaftswissenschaft - Eine Betrachtung aus hochschuldidaktischer Sicht. In: Friederike Maier und Angela Fiedler (Hg.): Gender Matters. Berlin, S. 231-245.

2001

  • Zaremba, Jutta (2001): Label Lesbenfilm. In: KUNSTFORUM INTERNATIONAL 154: "Der Homoerotische Blick", S. 202-212.

2000

  • Richard, Birgit/Zaremba, Jutta (2000): Lonesome Raider Lara Croft. In: Ziesche, Angela u.a. (Hg.): Rahmen aufs Spiel setzen. FrauenKunstPädagogik, Königstein, S. 192-203.

1998

  • Wagner, Hedwig (1998): Theoretische Verkörperungen. Judith Butlers feministische Subversion der Theorie. Frankfurt am Main u.a.: Lang.