Dr.Astrid Christina Westergaard

Bild von Astrid Christina Westergaard

Kontakt

Telefon
+49 461 805 2782
Fax
+49 461 805 2144
E-Mail
astrid.westergaard-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Oslo
Raum
OSL 352
Straße
Auf dem Campus 1
PLZ / Stadt
24943 Flensburg

Institutionen

Name
Dänisches Seminar
Funktion
Akademische Rätin

Sprechstunden

nach Vereinbarung

Zusatzinformationen

seit 2014 Geschäftsführung des Zentrums für kleine und regionale Sprache (KURS)

Veranstaltungen

Nummer Titel Typ Semester
301701g Wissenschaftliches Arbeiten Übung FrSe 2022
311206g Syntax Übung FrSe 2022
312131g Tutorium Syntax Tutorium FrSe 2022
302401g Lernsprachentwicklung, Sprachstandsanalyse, Kognition und Sprache Seminar FrSe 2022
301201g Schriftspracherwerb in einer Zweitsprache Seminar FrSe 2022
311401g Phonologie und Aussprache Übung FrSe 2022
321133h Intensivkurs Dänisch - gehört zum HeSe 2022/23 Übung FrSe 2022
  • Sprachkontakt und Mehrsprachigkeit
  • kleine und regionale Sprachen KURS
  • Schriftspracherwerb
  • pragmatischer Sprachgebrauch
  • Zweit- und Fremdsprachenerwerb
  • Neue Medien
Zeitraum Tätigkeit
Seit Mai 2014 Geschäftsführerin des Zentrum für kleine und regionale Sprachen KURS
Seit September 2011 Akademische Rätin am Dänischen Seminar an der Universität Flensburg
2009-2014  Wissenschaftliche Mitarbeiterin am DFG-Forschungsprojekt "Mehrsprachigkeit im  Spannungsfeld zwischen Mündlichkeit und Schriftlichkeit"
2009-2010 Organisatorische Verantwortung und Leitung des Fremdsprachenzentrums der Universität Flensburg
2008-2011

Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für dänische Sprache und Literatur, Universität Flensburg

Unterricht im Bereich Sprachpraxis und Grundlagen der dänischen Grammatik, Sprachwissenschaft

2008   Promotion zum Dr. phil. in Sprachwissenschaft
2007-2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in einer Post-Doc.-Stelle am Institut für dänische Sprache und Literatur an der Universität Flensburg am Projekt des Innovationsfonds des Wissenschaftsministeriums des Landes Schleswig-Holstein "Schriftspracherwerb in einer Zweitsprache"
2006 Lehrkraft für besondere Aufgaben an der SDU (Syddansk Universitet) in Sønderborg.
2004-2007 Lehrkraft an Kursen ‚Vi er alle sproglærere’ über Mehrsprachigkeit bei Schulkindern für ’Dansk Skoleforening’
2004-2006  Wissenschaftliche Mitarbeiterin in einer Doktorandenstelle am DFG-Forschungsprojekt "Divergierender bilingualer Sprachgebrauch bei Jugendlichen: Identitätsstiftende Ver­wendung bilingualer Ressourcen"
2002-2003  Unterrichten von Schulkindern mit Dänisch als Zweitsprache an einer deutschen Schule in Dänemark
2000-2003 Studium an der Bildungswissenschaftlichen Hochschule, Universität Flensburg Fächer: Germanistik und Dänisch
1999-2000 Studium an der Universität Aarhus; Nordische Sprache und Literatur
1998  Sprachliches Abitur (Deutsches Gymnasium für Nordschleswig, Dänemark)
  in Sønderborg, Nordschleswig, Dänemark geboren
  aufgewachsen in Padborg, Nordschleswig

Abgeschlossene Forschungsprojekte

  • "Divergierender bilingualer Sprachgebrauch bei Jugendlichen: Identitätsstiftende Ver­wendung bilingualer Ressourcen". DFG-Projekt 01.01.2004 - 31.12.2006.
  • "Schriftspracherwerb in einer Zweitsprache". Das Projekt wurde durch den Innovationsfonds des  Wissenschaftsministeriums des Landes Schleswig-Holstein finanziert. 2007-2008.
  • "Mehrsprachigkeit im  Spannungsfeld zwischen Mündlichkeit und Schriftlichkeit". DFG-Projekt 01.11.2009 - 30.04.2014.

Bücher und Aufsätze

  • "Revitalisierung von Dialekt in den neuen Medien". In Fredsted etc.: Modernisierung in kleinen und regionalen Sprachen. Hildesheim: Olms Verlag. 2015, 33-52.
  • "Facebook og dannelsen af praksisfællesskaber". In Marianne Rathje (Hrsg.): Nye medier. Sprogbrug, data og metode. Sprognævnets konferenceserie 4. 2015, 93-114
  • "Om sammenhængen mellem sprogvalg og kommunikativ rækkevidde på Facebook. In: NyS 46. Nydanske sprogstudier: Nordiske Perspektiver på sprogbrugen i de nye medier. Dansk Sprognævn 2014, S. 65-101.
  • "De unge og sønderjysk De unge og sønderjysk – åbner facebook nye muligheder for bevarelse af dialekt? In: Inger Schoonderbeek Hanse / Tina Thode Hougaard/ Peter Widell (eds.): 14. Møde om Udforskningen af Dansk Sprog. Århus: Nordisk Institut.  2013, S.485-500.
  • Lexikonartikel: "Nordslesvigtysk", in: Inge Adriansen et al: Sønderjylland A-Å. Aabenraa: Historisk Samfund for Sønderjylland. 2011
  • Zusammen mit Karoline Kühl: Schriftspracherwerb in einer Zweitsprache. Flensburg: University Press. 2009
  • zusammen mit Elin Fredsted und Karoline Kühl: "Sind zwei Sprachen besser als eine?". In: Olaf Jäkel, Franz Januschek und Reinhold Funke (Hrsg.): Denken über Sprechen. Facetten von Sprachbewusstheit. Flensburg: Flensburg University Press, 2008, S. 51 - 71.
  • Strukturelle und pragmatische Verwendungsmuster im bilingualen Sprachgebrauch bei Jugendlichen. Hamburg: Kovac 2008
  • Zusammen mit Karoline Kühl: "Unterschiedliche Ausnutzung bilingualer Ressourcen". Flensburger Universitätszeitschrift 2007, 1.
  • zusammen mit Elin Fredsted und Karoline Kühl: "Divergerende sprogbrug hos unge bilingvale". In: Peter Widell & Mette Kunøe (eds.): 10. Møde om  Ud­  forsk­ningen af Dansk Sprog. Århus: Nordisk Institut, 2005. S. 83-93.

Herausgebertätigkeit

Zusammen mit Elin Fredsted und Robert Langhanke: Modernisierung in kleinen und regionalen Sprachen. Hildesheim: Olms Verlag. 2015, 198 Seiten.