Doris Pokitsch

Bild von Doris Pokitsch

Kontakt

E-Mail
doris.pokitsch-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Straße
Auf dem Campus 1
PLZ / Stadt
24943 Flensburg

Institutionen

Name
Seminar für DaF/DaZ
Funktion
Lehrbeauftragte

Veranstaltungen

Nummer Titel Typ Semester
360132h Diagnose und Analyse von Lernersprache -H Übung HeSe 2022
  • diskursanalytische, subjektivierungstheoretische und intersektionale Zugänge zu (Ein-, Zwei-, Mehr-)Sprachigkeit
  • migrationsgesellschaftliche Differenzordnungen im Kontext sprachlicher Zugehörigkeiten und damit verbundene Macht-/Wissensstrukturen
  • Mehrsprachigkeit(en) und ihr methodisch-didaktischer Einbezug in das Lehren und Lernen von Deutsch als Zweit- oder Fremdsprache
  • Sprach(en)aneignung, sprachreflexiver (Fach-)Unterricht und durchgängige Sprachbildung
  • wissenschaftliches Schreiben
  • seit 09.2022: Senior Lecturer am Arbeitsbereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (Institut für Germanistik) der Universität Wien
  • WiSe 2021/22: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (post-doc) an der Bergischen Universität Wuppertal, School of Education, Arbeitsbereich: Mehrsprachigkeit in der Schule (Vertretungsstelle)
  • WiSe 2021/22 Dozentin an der PH Oberösterreich
  • 09.2017-08.2022: Universitätsassistentin (prae-doc) am Arbeitsbereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (Institut für Germanistik) der Universität Wien
  • seit 2017: Dozentin an der PH Niederösterreich
  • 2016-2021: Doktoratsstudium Philosophie, Dissertationsgebiet: Deutsche Philologie, Universität Wien
  • 2015-2017: Schreibassistentin und Schreibmentorin am Center for Teaching and Learning (Universität Wien), Konzeption und Leitung der Schreibwerkstätten "Mehrsprachig Schreiben" (gemeinsam mit Lisa Steinberg und Eva Zernatto)
  • 2011-2015: Masterstudium Deutsch als Zweit- und Fremdsprache, Universität Wien
  • 2007-2011: Bachelorstudium Afrikawissenschaften (Schwerpunkt: Literatur), Universität Wien
  • 2002-2005: Diplomstudium Biologie, Universität Wien

Monographie

Pokitsch, Doris (2022): Wer spricht? Sprachbezogene Subjektivierungsprozesse in der Schule der Migrationsgesellschaft. Wiesbaden: Springer VS, Reihe: Pädagogische Professionalität und Migrationsdiskurse.

Artikel in Zeitschriften, Handbüchern und Sammelbänden

Pokitsch, Doris/Bjegač, Vesna (i. Dr..): Die Sprache(n) des Subjekts − Subjektivierung durch, in und über Sprache. In: Bosančić, Saša/Brodersen, Folke/Pfahl, Lisa/Schürmann, Lena/Spies, Tina/Traue, Boris (Hrsg.): Positioning the Subject. Perspektiven der Subjektivierungsforschung. Wiesbaden: Springer VS.

Brodersen, Folke/Czedik, Stephanie/Pokitsch, Doris/Traue, Boris (2022): Sinnlichkeiten und wissenschaftlicher Diskurs. Wie Medien, Materialformen und Methoden den Erkenntnisprozess bestimmen. In: Bosančić, Saša/Brodersen, Folke/Pfahl, Lisa/ Schürmann, Lena/Spies, Tina/Traue, Boris (Hrsg.): Following the Subject. Grundlagen der Subjektivierungsforschung. Wiesbaden: Springer VS, S. 73-108

Petrik, Flora/Pokitsch, Doris (2022): Schulreif ist ein Kind, wenn… Eine ableismuskritische Betrachtung von ‘Schulfähigkeit’. In: Akbaba, Yalız/Buchner, Tobias/Heinemann, Alisha M.B./Pokitsch, Doris/Thoma, Nadja (Hrsg.): Lehren und Lernen in Differenzverhältnissen. Interdisziplinäre und intersektionale Betrachtungen. Wiesbaden: Springer VS, S. 349-372.

Pokitsch, Doris/Bjegač, Vesna (2022): Von (Un-)Möglichkeiten mehrsprachig zu sein. Eine subjektivierungsanalytische Betrachtung mehrsprachiger Bildungskonzepte. In: Zeitschrift für Deutsch im Kontext von Mehrsprachigkeit (ZDKM), herausgeg. vom österreichischen Verband für Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache (ÖDaF); Gastherausgeber:innen: Ruck, Julia/Schicker, Stephan/Akbulut, Muhammed/Dorner-Pau, Magdalena, Göttingen: V&R unipress, S. 83-98.

Bjegač, Vesna/Pokitsch, Doris  (2019): Ideale Einsprachigkeit als Bildungsziel?! Diskursives Wissen und Selbsttechniken DaZ-Lernender aus subjektivierungsanalytischer Perspektive. ÖDaF-Mitteilungen. Fachzeitschrift für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Themenheft: Interdisziplinäre Perspektiven auf Sprachbildung in Österreich. Zielsprache Deutsch zwischen Pflicht und Chance (35). Göttingen: V&R unipress, S. 224-241.

Dirim, İnci/Pokitsch, Doris (2018): Eine Zweitsprache lernen – eine Zweitsprache sprechen. Zum Problem und zum Umgang mit der Herstellung von Nichtzugehörigkeit durch Deutschförderung. In: Mattig, Ruprecht/Mathias, Miriam/Zehbe, Klaus (Hrsg.): Bildung in fremden Sprachen? Pädagogische Perspektiven auf globalisierte Mehrsprachigkeit. Bielefeld: transcript, S. 59-80.

Dirim, İnci/Pokitsch, Doris (2018): (Neo-)Linguizistische Praxen in der Migrationsgesellschaft und ihre Bedeutung für das Handlungsfeld ‚Deutsch als Zweitsprache‘. In: OBST (Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie)-Themenheft: Phänomen ‚Mehrsprachigkeit‘: Einstellungen, Ideologien, Positionierungspraktiken, 93. Duisburg: Universitätsverlag Rhein-Ruhr, S. 13-32.

Pokitsch, Doris (2018): Sprache Macht Integration. Rassifizierende Machtkonstruktionen im Kontext Sprache(n) lehren/lernen. In: Dirim, İnci/Wegner Anke (2018): Normative Grundlagen und reflexive Verortungen im Feld DaF_DaZ*. Reihe Mehrsprachigkeit und Bildung, Band 2. Leverkusen: Barbara Budrich, S. 363-383.

Dirim, İnci/Pokitsch, Doris (2017): Migrationspädagogische Zugänge zu "Deutsch als Zweitsprache." In: Becker- Mrotzek, Michael/Roth, Hans-Joachim (Hrsg.): MI- Reihe, Sprachliche Bildung – Grundlagen und Handlungsfelder. Münster u. a.: Waxmann, S. 95-108. peer reviewed durch die Herausgeber*innen

Herausgabe und Mitarbeit

Akbaba, Yalız/Buchner, Tobias/Heinemann, Alisha M.B./Pokitsch, Doris/Thoma, Nadja (Hrsg.) (2022): Lehren und Lernen in Differenzverhältnissen. Interdisziplinäre und intersektionale Betrachtungen. Wiesbaden: Springer VS.

Dirim, İnci/Köck, Johannes/Springsits, Birgit (Hrsg.) (2018) unter Mitarbeit von Doris Pokitsch: Sprachen und Diskriminierung in (Hoch-)Schule und Gesellschaft. Linguizismuskritik aus international-interdisziplinärer Perspektive. Istanbul: Yeni İnsan.