© Andreas Kraft

Das Projekt „Ausbildung von DaZ-LehrerInnen“ an der Europa-Universität Flensburg


Beschreibung des Projekts

Die Integration Geflüchteter in die deutsche Gesellschaft ist eine wichtige Aufgabe. Dabei geht es auch um die Frage, wie die Bildungschancen Geflüchteter verbessert werden können. Das Seminar für DaF/DaZ setzt mit dem Projekt "Ausbildung von DaZ-LehrerInnen" hier an.

Seit dem 01.05.2016 fördert das Ministerium für  Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein im Rahmen der Hochschulmaßnahmen zur Verbesserung der Bildungschancen von Flüchtlingen das Projekt "Ausbildung von DaZ-LehrerInnen".

Durch die Verstärkung der Lehrkapazitäten im Bereich DaF/ DaZ sollen einerseits zukünftige Lehrerinnen und Lehrer, also Studierende der EUF, besser auf das Unterrichten in sprachlich heterogenen Klassen vorbereitet werden. Andererseits werden im Rahmen des Projektes Fortbildungen und Workshops für weitere Interessierte angeboten, so zum Beispiel für ehrenamtliche Sprachhelferinnen und Sprachhelfer, Leiterinnen und Leiter von Integrationskursen, aber auch für ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer an Regelschulen. 

Enge Kooperationen bestehen im Rahmen des Projektes u.a. mit der Koordinierungsstelle für Integration der Stadt Flensburg (Peter Rohrhuber), der Koordinatorin des Ehrenamtes für den Kreis Schleswig-Flensburg (Beate Röh) sowie mit der Koordinierungsstelle Task Force, Integrationsorientierte Aufnahme von Flüchtlingen für den Kreis Schleswig-Flensburg (Joanna Wilkonska-Malla).

Stichworte

Bildung, Geflüchtete, DaZ-Lehrerinnen, DaZ-Lehrer, Fortbildung, Workshops, Beratung

Kontakt: sara.romano-bottke@uni-flensburg.de

Workshop-Programm

Workshop-Programm Deutsch als Zweitsprache im Herbstsemester 2019/20

Wie bereits in den vergangenen Semestern bietet das Seminar für DaF/DaZ auch im Herbstsemester 2019/20 ein Workshop-Programm rund um das Thema Deutsch als Zweitsprache an, das für alle geöffnet ist: Studierende aller Fächer sind ebenso willkommen wie ehrenamtliche Sprachhelferinnen und Sprachhelfer, Leiterinnen und Leiter von Integrationskursen oder Lehrerinnen und Lehrer. Interessierte können an ausgewählten Workshops oder an allen Veranstaltungen der Workshop-Reihe teilnehmen. 

Kontakt: sara.romano-bottke@uni-flensburg.de 

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an die Dozentin. Die Anmeldezeiträume für sämtliche Veranstaltungen finden Sie in der Programmübersicht für das Herbstsemester 2019/20. Die Teilnehmerzahl für alle Workshops ist auf 20 begrenzt.

Programmübersicht Herbst 2019/20

hs-1920-programmuebersich...

Datum:
12.09.2019
Datei:
576 KB (PDF)
Download ReadSpeaker docReader

Beratung "Rund um DaZ"

Beratungsveranstaltung "Rund um DaZ" im Herbstsemester 2019/20

Sie studieren an der Europa-Universität und haben inhaltliche Fragen zum Themengebiet Deutsch als Zweitsprache? Sie arbeiten an einem DaZ-Zentrum in Flensburg oder Umgebung und würden gerne ein Kooperationsprojekt mit dem Seminar für Deutsch als Fremd-/Zweitsprache planen und durchführen?
Sie sind ehrenamtlich in der Sprachbegleitung Geflüchteter tätig und haben Fragen zur Sprachförderung?
Sie haben ein anderes Anliegen, das mit Deutsch als Zweitsprache zu tun hat?

Kontakt: sara.romano-bottke@uni-flensburg.de

Termine und Anmeldung

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann vereinbaren Sie einen Termin mit uns!

Wir stehen Einzelpersonen oder Kleingruppen bis zu 6 Personen mit unserer Beratungsveranstaltung "Rund um DaZ" zur Verfügung, um Ideen mit Ihnen zu entwickeln oder Ihre Fragen zu beantworten.

WICHTIG: Eine Anmeldung via E-Mail an die verantwortliche Dozentin ist zwingend erforderlich.
Beratungstermine finden vom 18. September bis 04. Dezember 2019 mittwochs von 10 bis 12 Uhr in OSL 246 statt.

(ACHTUNG: Am 16. Oktober entfällt die Beratungssprechstunde!)

Die Anmeldung via E-Mail mit einer kurzen Schilderung Ihres Anliegens sollte bitte spätestens am Montag vor dem jeweiligen Termin erfolgen.

Neue Workshop- und Beratungstermine im Herbstsemester 2019/20!

Professorale Projektbegleitung

Projektmitarbeiterin

Laufzeit

01.05.2016 - 31.12.2019

Ehemalige Projektleiterin und Projektmitarbeiterin

Prof. Dr. Julia Ricart Brede (Projektleiterin bis Juli 2018)

Dr. Enisa Pliska
(Mitarbeiterin bis August 2018)

Gefördert durch