News aus der Abteilung Chemie und ihre Didaktik

38. Fachgruppentagung Chemieunterricht

Die Abteilung der Chemie und ihrer Didaktik war zu Besuch zur 38. Fachgruppentagung Chemieunterricht an der Universität Osnabrück.

Nach zwei Jahren ‚Präsenz-Pause‘ fand in diesem Jahr die GDCh-Fachgruppentagung Chemieunterricht wieder ‚live, in Farbe und ohne Tonprobleme‘ an der Universität Osnabrück statt. Diese wurde von der Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Marco Beeken der Abteilung Didaktik der Chemie herausragend organisiert und durchgeführt. Große Anerkennung an Prof. Dr. Beeken und sein Team.

Unter dem Motto ‚Chemie nachhaltig kommunizieren!‘ fand vom 15. bis 17. September die 38. Fortbildungs- und Vortragstagung mit einem wissenschaftlich abwechslungsreichen und fortbildungsrelevanten Programm statt. Die Abteilung Chemie und ihre Didaktik der Europa-Universität Flensburg war ebenfalls mit zwei Experimentalvorträgen und fünf Postern zu ganz unterschiedlichen Themen vertreten.

Den Auftakt startete Dr. Dominique Rosenberg mit ihrem gesellschaftsrelevanten Experimentalvortrag mit dem Titel ‚Auf der Suche nach der Super-Batterie – Metall-Sauerstoff-Batterien als zukunftsweisende Alternativen?‘ und zeigte in einer eindrucksvollen Einleitung zunächst die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Batterieforschung auf, um dann im experimentellen Teil des Vortrages einfache Versuchsaufbauten für den Chemieunterricht und das Hochschulpraktikum zu demonstrieren. Bei der Vorbereitung und Durchführung der Experimente unterstützte Anne Rebenstorff.

In einem weiteren Experimentalvortrag präsentierte Svenja Pansegrau in Begleitung mit Prof. Dr. Maike Busker ihr Promotionsthema zu dem Titel ‚Mit vollem Dampf voraus! - Eine weiterführende experimentelle Untersuchung zu neuartigen Rauch- und Dampfsystemen im Chemieunterricht‘. In diesem sehr anschaulichen Experimentalvortrag wurde zum einem auf die Notwendigkeit des Themas E-Zigaretten und Shishas für den schulischen Kontext hingewiesen und zum anderen im experimentellen Teil des Vortrag eine Reihe an sehr anschaulichen Versuchen zu dem Thema für den Chemieunterricht aufgezeigt.

Die breiten Forschungsaktivitäten des Arbeitskreises von Prof. Dr. Busker wurden ebenfalls noch auf fünf verschiedenen Postern dargestellt, die sich mit den Themen ‚biobasierte Kunststoffe bei Zigarettenfiltern‘, ‚Potentiometrische Titration von Vitamin C mit digitaler Messsensorik‘, ‚digitale Einsatzformate im Praxissemester‘, ‚Titandioxid‘ und ‚Alltagsnaher Modellversuch zur Wasserstoffgewinnung‘ befassten. Die Poster wurden von Dr. Steffen Gudenschwager, Svenja Pansegrau, Ronja Lund-Petersen, Dr. Dominique Rosenberg, Helen Wenz und Prof. Dr. Maike Busker präsentiert. Helen Wenz ist Studentin in der Abteilung Chemie und ihre Didaktik und stellte mit dem Poster die Ergebnisse ihrer herausragenden Bachelorarbeit vor.

Eine durchweg gelungene Tagung, auf der mehr als ‚nachhaltig kommuniziert‘ wurde!