Suche nach Forschungsprojekten

Kontakt

Bei Fragen zu einzelnen Projekten wenden Sie sich bitte an die jeweils auf der Projektseite genannten verantwortlichen Personen oder an das Sekretariat.

Projekte

Das Berufsbildungsinstitut Arbeit und Technik führt Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich Berufspädagogik und in den beruflichen Fachrichtungen Metalltechnik, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik und Informationstechnik durch.

Nutzen Sie für eine Recherche in unseren Projekten bitte die Suchmaske!

Erweiterungsstudie zum Stand der Weiterentwicklung berufsbildender Schulen zu Regionalen Berufsbildungszentren (RBZ) in Schleswig-Holstein (Abgeschlossen)

Projekt öffnen

BEAGLE-E

Im Projekt BEAGLE-E wurde eine Bestandsaufnahme der Entwicklung beruflicher Schulen zu Regionalen Berufsbildungszentren (RBZ) in Schleswig-Holstein durchgeführt.

Laufzeit: 01.06.2005 - 31.07.2006

Verantwortlich: Matthias Becker

Kfz-Servicemechaniker (Phase I) (Abgeschlossen)

Projekt öffnen

Das Forschungsprojekt untersucht den Erfolg der seit 1. August 2004 in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein zur Erprobung eingeführten zweijährigen Berufsausbildung zum Kfz-Servicemechaniker.

Laufzeit: 01.06.2005 - 30.06.2007

Verantwortlich: Matthias Becker

Stand der Weiterentwicklung berufsbildender Schulen zu eigenständig agierenden lernenden Organisationen als Partner der regionalen Berufsbildung (Abgeschlossen)

Projekt öffnen

BEAGLE

Im Projekt „BEAGLE“ wurden die Initiativen in den Bundesländern zur Weiterentwicklung berufsbildender Schulen zu regionalen Berufsbildungszentren mittels Dokumentenanalysen und durch eine Befragung der verantwortlichen Ministerien erfasst und analysiert.

Laufzeit: 01.06.2005 - 28.06.2006

Verantwortlich: Georg Spöttl, M.A., Matthias Becker

Creative planning of a meaningful life through the appraisal of interests and desires (Abgeschlossen)

Projekt öffnen

Interests & Desires

Es wurden Kurse bzw. Kursbestandteile entwickelt, die in Integrationsmaßnahmen für Langzeitarbeitslose eingebunden werden sollen. Zielsetzung dieser Kurse ist es, dass die Betroffenen Ideen für alternative, persönlich sinnvolle, nicht-erwerbsbezogene Beschäftigungsmöglichkeiten entwickeln und deren Umsetzung planen. In diesen Kursen spielte wiederum die (Selbst-)Evaluation von nicht-formalem und informellem Lernen eine Rolle. Wichtig ist die Entwicklung von Plänen zur Nutzung der nicht-formal und informell erworbenen Kompetenzen im Sinne der eigenen Interessen und Wünsche.

Laufzeit: 01.01.2005 - 31.12.2008

Verantwortlich: Gerald Heidegger

Entwicklung von Team- und Selbstlernkompetenzen in arbeitsorientierten Lernphasen mit neuen Medien und Lernraumkonzepten in der Berufsausbildung (TUSKO) (Abgeschlossen)

Projekt öffnen

Der Modellversuch „Team- und Selbstlernkompetenzen in arbeitsorientierten Lernphasen mit neuen Medien- und Lernraumkonzepten in der Berufsausbildung“ (TUSKO) ist ein Verbundprojekt mit länderspezifischen Modellversuchs-Schwerpunkten und einer integrierten wissenschaftlichen Begleitung. Er ist zugleich ein Programmprojekt im Rahmen des BLK-Programms „Selbstgesteuertes und kooperatives Lernen in der beruflichen Erstausbildung“ (SKOLA).

Mit dem Ziel der Entwicklung und Förderung von Team- und Selbstlernkompetenzen sollen unter Einbeziehung der Ebenen der Schul- und Unterrichtsorganisation Lernkonzepte mit arbeitsorientierten Lernphasen entwickelt werden, die eine neue Lerngestaltung und -umgebung begründen sowie selbstgesteuertes und kooperatives Lernen verbessern und stärker im Unterricht und in den Lernprozessen verankern.

Die Lernphasen in kooperativen Lernprozessen sollen zugleich eine arbeits- und prozessorientierte Lernfeldumsetzung in unterschiedlichen Ausbildungsberufen und beruflichen Bildungsgängen unterstützen und zu einer umfassenden Berufskompetenz führen, die heute durch stärkere Individualisierung der Lernwege auch die Fähigkeit zum lebenslangen Lernen einschließen muss. Dabei gehört zur Verbesserung von Lernumgebungen insbesondere die Klärung der Fragen zur Raumorganisation und Raumgestaltung, sodass Ergebnisse ebenso zu neuen Konzepten der Gestaltung und (Innen-)Ausstattung von „Schul- und Lernräumen“ angestrebt werden.

Laufzeit: 01.01.2005 - 30.06.2008

Verantwortlich: A. Willi Petersen †

Reflektive Qualitätsentwicklung für Weiterbildungslehrer und Ausbilder durch Selbstevaluation (Abgeschlossen)

Projekt öffnen

Reflective Evaluation

Das im Rahmen des europäischen Programms "Leonardo da Vinci" geförderte Projekt "Reflektive Qualitätsentwicklung für Weiterbildungslehrer und -ausbilder durch Selbstevaluation" zielt auf die Verbesserung der Qualität in der beruflichen Weiterbildung durch die reflektive Selbstevaluation der Lehrer und Ausbilder.

Laufzeit: 01.01.2005 - 30.09.2007

Verantwortlich: Gerald Heidegger

European Common Principles for the Accreditation of Non-formal and Informal Learning in Lifelong Learning (Abgeschlossen)

Projekt öffnen

EPANIL

The proposed project aims at improving the quality of and access to continuing vocational training by valuing learning as an experience throughout life and by referring to the identified needs of the Moravian-Silesian Region in the Czech Republic, the Province of Upper Silesia in Poland as well as the Nitra Region in Slovakia.

Laufzeit: 01.10.2004 - 01.10.2006

Verantwortlich: Gerald Heidegger

Implementierung des europäischen Kernberufsprofils RecyOccupation (Abgeschlossen)

Projekt öffnen

European RecyOccupation Profile

Im Projekt wurden Lern- und Arbeitsaufgaben für das europäische Kernberufsbild für die Kreislauf- und Abfallwirtschaft „Eco-Recycler“ entwickelt und Implementationskonzepte in ausgewählten Ländern erprobt.

Laufzeit: 01.10.2003 - 30.09.2005

Verantwortlich: Georg Spöttl, M.A.

Vocational Qualification Transfer System (Abgeschlossen)

Projekt öffnen

VQTS

Im Projekt wurde ein Verfahren zur internationalen Anrechnung schulisch und betrieblich erworbener Qualifikationen von „Mechatronikern“ und „Maschinenbautechnikern“ als Beitrag zur Erhöhung der beruflichen Mobilität in Europa entwickelt. Das Verfahren liefert einen Beitrag zum Leistungspunktesystem ECVET (European Credit System in Vocational Education and Training).
Das Projekt erhielt im Jahr 2006 den Helsinki Award als best practice Projekt zur Unterstützung des Kopenhagen-Prozesses im Rahmen des EU-Programms Leonardo da Vinci und wurde vom EU-Bildungskommissar Jan Figel mit dem Award für lebenslanges Lernen in Gold prämiert.

Laufzeit: 01.10.2003 - 01.10.2006

Verantwortlich: Matthias Becker, Georg Spöttl, M.A.

Blended Learning Community (Abgeschlossen)

Projekt öffnen

blend-IT

Im Projekt wurde eine Idee entwickelt, bei der das E-Learning erweitert und die Vorteile computergestützter Lernformen und herkömmlicher Präsenzformen des Lernens intelligent miteinander kombiniert wurden.

Laufzeit: 01.01.2003 - 31.12.2003

Verantwortlich: Georg Spöttl, M.A.